25.11.2016, 14:36 Uhr

Magie in der Tourismusschule

Nach einem sensationellen Auftritt an der TMS: Administrator und Magie-Mentor Michael Hörhan, Amélie von Tass, Thommy Ten und Direktorin Sissy Nitsche-Altendorfer (Foto: Haiderer)

Die Zauber-Weltmeister Thommy Ten und Amélie von Tass kehren an ihre Wurzeln zurück.

ST. PÖLTEN (red). Mittlerweile sind sie weit über die Grenzen Österreichs als führende Mental-Magier bekannt: Thommy Ten und Amélie van Tass, die eben erst bei der weltweit größten Talenteshow „America´s got Talent“ für Furore sorgten und vor kurzen in Las Vegas mit ihrer Show auftraten. Nun verschlug es das Duo zu einer Exklusivvorführung an die Tourismusschule St. Pölten.
Direktorin Sissy Nitsche-Altendorfer: „Amélie ist bei uns zur Schule gegangen und hat sich ein gutes Verhältnis zur TMS bewahrt. Unser Administrator Michael Hörhan begleitet beide darüber hinaus ihr ganzes magisches Leben.“
Und tatsächlich: Zwischen Las Vegas und einer Broadway-Tournee ging sich die TMS noch aus. Das Publikum war auch hier von den magischen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Beiden begeistert und kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Die Rückkehr an die TMS war für Amélie eine Ehrensache: „Das Wichtigste für mich war das Soziale. Ich habe während meiner Schulzeit gelernt offen auf die Menschen zuzugehen, mit ihnen zu kommunizieren und in weiterer Folge mit ihnen auf der Bühne umzugehen.“
Auch nach der Show merkte man, dass die beiden zwar Ausnahmekünstler, aber keine abgehobenen Stars sind. Noch stundenlang schrieben sie Autogramme, standen für Fotos zur Verfügung und plauderten noch mit Schülern und Lehrern bis spät in die Nacht hinein. Und dann ging es auch schon bald in den Flieger in die USA zur nächsten Tournee.

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.