11.11.2016, 11:04 Uhr

Trickdiebe in St. Pölten auf der Flucht festgenommen

(Foto: LPD NÖ)
ST. PÖLTEN (red). Zwei vorerst unbekannte männliche Personen begaben sich am 9. November 2016, gegen 08.30 Uhr, in ein Lokal in der Innenstadt von St. Pölten. Dort gingen sie zu einem Tisch und verwickelten die Gäste, vorwiegend Senioren, in ein Gespräch. Sie lenkten die Personen mit einer Landkarte ab und stahlen die Geldbörse eines Gastes. Der Diebstahl wurde von dem Opfer kurz nach der Tat entdeckt und er konnte noch wahrnehmen, wie die Verdächtigen in einen Pkw mit bulgarischen Kennzeichen stiegen und wegfuhren. Er verständigte umgehend die Polizei.

Sofort eingeleitet Fahndung

Bedienstete des Stadtpolizeikommandos St. Pölten leiteten sofort eine Fahndung nach dem Fahrzeug ein. Von einer Streife der Polizeiinspektion Rathaus wurde das Fahrzeug kurz darauf auf der B 20 (Mariazeller Straße) stadtauswärts in Richtung Autobahnauffahrt wahrgenommen. Als die Insassen des Pkws mehrere Polizeistreifen bemerkten, versuchten sie in halsbrecherischer Art und Weise zu flüchten, indem sie teilweise auch auf die Gegenfahrbahn fuhren. In der Folge fuhr der Pkw in ein Siedlungsgebiet und versuchte die nachfahrenden Streifen durch besonders rücksichtsloses Fahren abzuschütteln. Vom Siedlungsgebiet fuhren sie auf einem asphaltierten Feldweg, der parallel zur A 1 in Richtung Westen verläuft, mit sehr hoher Geschwindigkeit weiter. In einer starken Linkskurve dürfte der Lenker des Pkws vermutlich aufgrund der hohen Geschwindigkeit nach rechts abgekommen sein und das Fahrzeug prallte gegen einen unter der Autobahnbrücke abgestellten Mähdrescher.
Die beiden Fahrzeuginsassen, ein 23-jähriger und ein 21-jähriger rumänischer Staatsbürger, blieben bei dem Unfall unverletzt. Sie wurden von den Polizisten vorläufig festgenommen.
Bei der Nachschau in dem Fahrzeug konnte die in dem Lokal gestohlene Geldbörse aufgefunden und infolge an den Geschädigten ausgefolgt werden. Die beiden Beschuldigten wurden der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.