30.11.2016, 09:13 Uhr

„Wir sind Frauen, wir sind viele, wir haben die Nase voll!“


Birgit Becker, Landesfrauenvorsitzende Elvira Schmidt, Carola Felsenstein und Landesfrauengeschäftsführerin Annemarie Mitterlehner kurz vor dem Start des ersten Moduls der SPÖ NÖ Frauenakademie. (Foto: privat)

St. Pöltnerinnen nehmen am Lehrgang der SPÖ NÖ Frauenakademie teil

ST. PÖLTEN (red). Am Anfang stand ein großes Fragezeichen: Was erwartet die St. Pöltner Teilnehmerinnen Carola Felsenstein, Obmann-Stellvertreterin in der Sektion 7a und Birgit Becker bei der Frauenakademie der SPÖ NÖ? Die SPÖ NÖ Frauenakademie besteht aus acht Modulen, die Frauen für ihre politisches Engagement fördern, unterstützen und noch besser qualifizieren soll. Im ersten Modul wurde klassische Pressearbeit vermittelt.

Voller Anspannung und Neugierde reisten die 16 Teilnehmerinnen angereist. Nach der Begrüßung durch SPÖ NÖ Landesfrauenvorsitzende Elvira Schmidt und Landesfrauengeschäftsführerein Annemarie Mitterlehner startete vergangenes Wochenende der Lehrgang, der Frauen für ihre politische Arbeit unterstützen, fördern und noch besser qualifizieren soll, mit dem ersten Modul, wo klassische Pressearbeit und Fotoauswahl vermittelt wurde.

Bei den Gesprächen und Diskussionen wird die Rolle der Frau in der Politik erörtert. „Es ist als Frau sehr schwierig, sich in einer Männerdomäne zu behaupten.
Wir haben die Nase voll! Die Entscheidung ist gefallen – durch meine Teilnahme an der SPÖ NÖ Frauenakademie habe ich die Möglichkeit, selbstbewusstes Auftreten Hintergrundwissen und Stärkung des frauenpolitischen Bewusstsein zu erlernen und in die Praxis umzusetzen“, sagt Carola Felsenstein.

„Ich möchte meine politische Arbeit verstärken, mich für Bildungspolitik engagieren und bei den SPÖ Frauen aktiv mitarbeiten.“, sagt Birgit Becker. Die Volksschullehrerin freut sich über das Bildungsangebot und die zeitgemäßen fachlichen Qualifikationsangebote der Frauenakademie: „Mir ist die Stärkung des frauenpolitischen Bewusstseins sehr wichtig und dafür werde ich mich einsetzen.“

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.