07.09.2014, 15:41 Uhr

ERSTER NACHWUCHSSPIELTAG

(Foto: Charly Reinberger)
Zuerst mussten sich die Minis gegen die Swarco Raiders Tirol in ihrem ersten Saisonspiel doch deutlich geschlagen geben und im Anschluss mussten sich die Vienna Warlords bereits vor Spielbeginn als nicht spielfähig erklären.

Nachdem Head Coach Steven Mayer sich von der Schule aus auf Sprachreise befand übernahm der Offensive Coordinator Christoph Schildböck die Leitung der U13 und wurde dabei natürlich von erfahrenen Kollegen unterstützt.

Zu Beginn des Spiels merkte man die noch fehlende Erfahrung und die Nervosität noch relativ deutlich und so wurde man von der starken Tiroler Offensive überrollt. Ein kurzfristiger Ausfall in der eigenen Offense sorgte dafür, dass man in der ersten Halbzeit leider nicht mit Punkten aufwarten konnte.

In der zweiten Halbzeit stellten die St. Pöltner Coaches das Offense-System um und die Defensive stellte man auch viel besser ein. Mit dem neuen System klappte es gleich um einiges besser und so konnte der Invaders Quarterback über knapp 60 Yards zum ersten Touchdown laufen. Wenig später schaffte man bei durchlaufender Uhr noch den zweiten Touchdown mit einem schönen Pass auf Wide Receiver Colin Jamöck. Endergebnis der Partie 12-64 für die Swarco Raiders und trotzdem kann man in St. Pölten Stolz sein auf die Arbeit die in den letzten Monaten geleistet wurde.

Im Vorfeld der zweiten Partie verkündeten die angereisten Vienna Warlords, dass sie es nicht geschafft hatten die Mindestanzahl von 14 Spielern zu erreichen, somit konnte kein Spiel mit Meisterschaftscharakter ausgetragen werden. Die Coaches einigten sich allerdings darauf zunächst ein Freundschaftsspiel zu bestreiten, in diesem führte die Generali Invaders U17 zur Halbzeit 39-12 und damit wurde das Spiel auch abgebrochen.
Beide Teams trugen anschließend noch ein Scrimmage aus mit 2x15 Minuten Spielzeit in dem die Invaders U17 den Gegner allerdings keine Chance gelassen hatte und nochmal 10 Punkte zum inoffiziellen Endstand von 49-12 gescored hat. Offizielles Endergebnis nach der Strafverifizierung des Spiels war natürlich 35-0 für die Rot-Goldenen.

Bereits nächsten Samstag darf dann die U15 gegen die Traun Steelsharks in die Saison starten und ebenfalls ab 16 Uhr am Egger Homefield das erste Spiel bestreiten. Wir hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.