Brückl
Hotvolleys starten mit zwei Siegen in die neue Bundesliga-Saison

Die Brückl Hotvolleys sind mit zwei Siegen in die neue Bundesliga-Saison gestartet, zuletzt gab es einen 3:1-Sieg im Derby gegen Klagenfurt. Am Samstag (16.30 Uhr) empfängt Brückl die ebenfalls ungeschlagene Mannschaft aus Jennersdorf. Coach Wolfgang Schmerlaib pausiert ein Jahr. 

BRÜCKL. Zum Auftakt der neuen Volleyball-Saison in der 2. Damen-Bundesliga präsentieren sich die Brückl Hotvolleys bärenstark, starteten mit zwei klaren Siegen gegen die Volleyballakademie Graz (3:0) und die Wörthersee Löwen Klagenfurt (3:1). Und das, obwohl der langjährige Headcoach Wolfgang Schmerlaib für diese Saison aus privaten Gründen ausfällt. "Er wird nächste Saison wieder zurückkommen", bestätigt Hotvolleys-Chef Ritchi Supnig. Seit Mai wird die Brückler Bundesliga-Mannschaft von Karl Gorton-Hülgerth trainert, der seit acht Jahren als Trainer beim Verein tätig ist.

"Das wird eine kreative Saison"

"Es war eine kreative Vorbereitung, es wird auch eine kreative Saison werden", blickt Gorton-Hülgerth voraus. Aufgrund der Corona-Richtlinien wurde das Training in der Vorbereitung immer wieder angepasst, die Spielerinnen haben in der Halle, auf der Wiese und auf Sand trainiert. Das Saisonziel ist für den Neo-Coach klar: "In erster Linie wollen wir alle gesund bleiben. Bisher wurden wir von Corona zum Glück verschont. Wir wollen so lange spielen wie es geht. Sportlich lasse ich mich selbst überraschen, was möglich sein wird."

Spitzenspiel gegen Jennersdorf

Für die Heimspiele weichen die Hotvolleys weiterhin in die Sporthalle der NMS Friesach aus. Dort steigt am Samstag (16.30 Uhr) das erste Kräftemessen mit dem USV Jennersdorf. Die Mannschaft aus dem Burgenland ist ebenfalls ungeschlagen, gewann zum Auftakt gegen Weiz und Hausmannstätten. "Sie spielen schnellen Angriffs-Volleyball – etwa so wie wir es auch wollen. Sie sind sicher Favorit, aber auch wir gehen in das Spiel um zu gewinnen", so Gorton-Hülgerth.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen