Kühnsdorfer schnuppert in fremder Wirtschaft

Verdient sich erste Sporen im Ausland: der angehende Jurist Matthias Hudobnik (26) aus Kühnsdorf
  • Verdient sich erste Sporen im Ausland: der angehende Jurist Matthias Hudobnik (26) aus Kühnsdorf
  • hochgeladen von Gerd Leitner

Eigentlich studiert Matthias Hudobnik Rechtswissenschaften in Graz. Derzeit nimmt der Kühnsdorfer aber eine Auszeit von den Gesetzesbüchern und schnuppert fremde Luft in Kasachstan. "Ich mache ein Volontariat in der Außenwirtschaft in Almaty", erzählt er.
Seit gut einem Monat unterstützt er den österreichischen Handelsdelegierten Michael Müller in der ehemaligen Hauptstadt Almaty. "Ich möchte erfahren, wie Wirtschaft anderswo funktioniert", so das Ziel des 26-Jährigen.

Offene Menschen
In Kasachstan fühlt sich Hudobnik wohl. "Die Menschen sind offen und sehr gastfreundlich", schwärmt er. "Man lernt schnell Leute kennen." Und das, obwohl er kein Kasachisch kann. "Ich spreche Niederländisch und Englisch." Letzteres hilft ihm durch den Alltag in Kasachstan.
In einem Jahr will Hudobnik mit seinem Studium fertig sein. Wohin es den angehenden Juristen beruflich verschlagen wird, weiß er jetzt noch nicht. "Ich halte vieles offen", sagt er. "Deshalb möchte ich möglichst viel kennenlernen." Heimweh plagt den leidenschaftlichen Sportler - er ist Triathlet - nicht. "Am meisten fehlt mir eine gute Kärntner Salami", gesteht der Kühnsdorfer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen