27.05.2018, 21:09 Uhr

Von Ossiach nach Steindorf

da fahr i mit
Eine kleine Ossiacher Runde mit Schiff.
Geparkt wurde in Steindorf. Dann ging es gemütlich zur Anlegestelle wobei ich am Steinhaus vorbeikam wo gerade ein Fest stattfand. Was genau konnte ich nicht in Erfahrung bringen. Naja – hatte ohnehin etwas anderes vor. Mit dem Schiff gleitete ich gemächlich dem Stift Ossiach zu welches mich durch diese kunstvolle Architektur immer wieder ins Staunen versetzt. Immer wieder fotografiere ich hier und halte etwas inne und zünde auch ein Kerzerl an.
Danach geht’s aber los zu dem gut beschilderten Weg zurück zum Bleistätter Moor welches noch immer von der Tiebel mit Wasser befüllt wird um das „natürliche wilde Leben“ zurück zu gewinnen.
Am rechten Seeufer entlang über herrlich blühende Wiesen bis vor Alt Ossiach wo man die Bundesstrasse quert und den Weg bergauf geht welcher auch über den Schluchtweg zum Tauernteich führt. Das herrliche Rauschen des Wassers beruhigt angenehm gegenüber den Flugobjeketen welche über mir scheinbar eine Luftvekehrsverbindung aufbauten.
Schöne Ausblicke bei den Lichtungen waren ein Genuss zumal ich nach dem Wetterbericht schon nass sein sollte. War ich auch aber vom Schwitzen….
Nach einer kurzen Steigung schlenderte ich wieder dem Seeufer zu wobei ich wieder die Strasse querte.
Hinein in das Bleistätter Moor wo wirklich schöne, wanderbare Wege angelegt wurden mit zwei Aussichts Plattformen um das Treiben der Fische, Vögel und anderem Kleingetier zu studieren. Die Gespinnstmotten ließen manche Bäume und Sträucher als unheimliche Gestalten erscheinen. Ein Haubentaucher verstand es genau dann abzutauchen als ich den Auslöser drückte. Dennoch war es schön diesen zu beobachten und viele verschiedene Vögel zwitscherten fröhlich einher während andere gefiederte Freunde mit ihren kleinen Wusalan (Kücken) im Wasser umher trollten und sich daran erfreuen in dieser geschützten Natur aufwachsen zu dürfen.
Die Zeit verging wie im Fluge und verträumt begab ich mich auf einen Kaffee um dieses nochmals Revue passieren zu lassen.
Etwa 7 km ist dieses Teilstück aber mit „Open End“!

Genieße es und schreib einen Beitrag wie es dir gefallen hat.

Alfons Lepej
2 4
5
2 6
2 6
2 5
2 5
1 4
5
3 5
2 5
5
3 4
4
2 5
5
4
5
5
3
4
2 2
2 4
4
2 4
4
2 4
3
3
2 4
2 3
1 3
4
2 3
4 4
14
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
12 Kommentareausblenden
65.371
Monika Pröll aus Rohrbach | 27.05.2018 | 21:38   Melden
28.609
Christa Posch aus Ottakring | 27.05.2018 | 21:50   Melden
11.382
Herta Goldschmied aus St. Veit | 27.05.2018 | 22:13   Melden
23.851
Alfons Lepej aus St. Veit | 28.05.2018 | 09:43   Melden
34.918
Christine Stocker aus Spittal | 28.05.2018 | 18:25   Melden
23.851
Alfons Lepej aus St. Veit | 08.06.2018 | 20:12   Melden
35.309
Friederike Neumayer aus Tulln | 09.06.2018 | 16:45   Melden
23.851
Alfons Lepej aus St. Veit | 09.06.2018 | 18:52   Melden
19.228
Marie O. aus Graz | 10.06.2018 | 19:50   Melden
23.851
Alfons Lepej aus St. Veit | 11.06.2018 | 13:25   Melden
1.809
silvia turek aus Landstraße | 21.07.2018 | 07:07   Melden
23.851
Alfons Lepej aus St. Veit | 21.07.2018 | 08:16   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.