21.09.2014, 17:58 Uhr

Rad-Profi Haller bei der WM

Nach den starken Saisonleistungen wurde Haller für die WM nominiert (Foto: KK)

Der Ebersteiner Rad-Profi Marco Haller startet für Österreich bei den Weltmeisterschaften in Spanien.

Als letzte Woche vom österreichischen Radsport-Verband das Aufgebot für die UCI-Straßen-Radweltmeisterschaften im spanischen Ponferrada (21.- 28. 9.) bekannt gegeben wurde, war auch ein Kärntner auf der Liste.
Marco Haller, Sieger der Schlussetappe der Österreich-Radrundfahrt, wird das heimische Team verstärken. "Ich freue mich, dass ich dabei sein darf. Den Ausschlag hat aber nicht nur der Etappensieg gegeben, ich habe auch bei anderen Rennen bewiesen, dass ich gut in Form bin", so Haller.

Großes Finale

Beim abschließenden Straßenrennen am Sonntag wird er mit Matthias Brändle, Bernhard Eisel, Georg Preidler, Riccardo Zoidl sowie Patrick Konrad an den Start gehen. "Ich werde in der Helferrolle sein und meine Erfahrungen in den Wettkampf einbringen", weiß der Profi. Den Kampf um die Medaillen werden sich wohl andere ausmachen, die Österreicher starten als Außenseiter. "Es ist eine schwere WM, wir möchten einen Fahrer unter die Top 20 bringen", so der gebürtige Ebersteiner über das Ziel für das Rennen. Eine Medaille hat der Katusha-Fahrer ja schon zu Hause. Bei der Junioren WM 2009 in Moskau stand Haller bereits am Stockerl. "Das war natürlich ein großer Erfolg, da ich ja erst der zweite Österreicher mit einer Juniorenmedaille war, aber das ist schon so lange her", schmunzelt Haller.
Jetzt gilt es, sich bei den "Großen" beim WM-Rennen am Sonntag zu beweisen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.