Weyrer „Tohuwabohus“ parodieren für Partnerschule im Senegal

Regina Gruber und Günther Neidhart von der Weyrer Delegation konnten sich persönlich vom sanierungsbedürftigen Zustand der Schule überzeugen
3Bilder
  • Regina Gruber und Günther Neidhart von der Weyrer Delegation konnten sich persönlich vom sanierungsbedürftigen Zustand der Schule überzeugen
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Alma Catovic
Wann: 29.10.2016 18:00:00 Wo: Egererschloss, Marktplatz 30, 3335 Weyer auf Karte anzeigen

WEYER. Am Samstag, 22.Oktober im Egererschloss Weyer und am Samstag, 29. Oktober im Pfarrsaal Kleinreifling jeweils um 18 Uhr präsentiert die Chaosgruppe „Tohuwabohu“ Benefizshows bei freiem Eintritt zu Gunsten der Schule „Keur Mbaye Bintou“ im Senegal.

In der Karwoche 2012 statteten die Weyrer und Kleinreiflinger Volksschuldirektorinnen Regina Gruber und Elisabeth Katzensteiner, deren Schulen bereits seit 2008 mit der Schule im Senegal kooperieren, in Begleitung des Weyrer Bürgermeisters Gerhard Klaffner und WBL-Fraktionssprechers Günther Neidhart, beide ebenfalls früher Lehrer, dem Senegal einen Besuch ab, der Ybbstaler berichtete darüber. In Mbour, etwa 80 km südlich von Dakar, der Hauptstadt Senegals, wurde ein neues Schulgebäude mit österreichischer Unterstützung gekauft und saniert, es bietet Platz für drei Kindergartengruppen. Die österreichischen Besucher durften während ihres einwöchigen Aufenthaltes auch eine Unterrichtsstunde beobachten, in der ein Lehrer mit geringsten Mitteln Schüler auf fünf verschiedenen Niveaus unterrichtete. Der Wunsch ist, dort in den nächsten Jahren durch Aufstockung auch eine Volksschule einzurichten. In der alten, bereits baufälligen Schule mit nur einem Raum werden nach wie vor Förderkurse für Schüler verschiedener Schulstufen abgehalten.

Um diese Schule zu unterstützen hat sich die Weyrer Chaosgruppe "Tohuwabohu“ entschlossen unter Mitwirkung von Schülern der Volksschulen Weyer und Kleinreifling eine Parodieshow, bei der kein Auge trocken bleiben wird, zu veranstalten. Vor der Show und während der Pause werden Filme vom Besuch der Weyrer Delegation 2012 gezeigt. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
Alle Beteiligten würden sich über ein volles Haus und Unterstützung der Kinder in Afrika freuen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen