Bürgermeister verleiht Ehrenzeichen

Walter Oppl, Karl-Michael Demmelbauer-Ebner, Professor Kristian Fenzl, Judith Eichenauer, Karl Eichenauer, Bürgermeister Gerald Hackl. Hinten von links: Vizebürgermeister Wilhelm Hauser, Vizebürgermeister Helmut Zöttl, Stadtrat Michael Schodermayr, Vizebürgermeisterin Ingrid Weixlberger,  Stadtrat Gunter Mayrhofer und Stadtrat Reinhard Kaufmann.
  • Walter Oppl, Karl-Michael Demmelbauer-Ebner, Professor Kristian Fenzl, Judith Eichenauer, Karl Eichenauer, Bürgermeister Gerald Hackl. Hinten von links: Vizebürgermeister Wilhelm Hauser, Vizebürgermeister Helmut Zöttl, Stadtrat Michael Schodermayr, Vizebürgermeisterin Ingrid Weixlberger, Stadtrat Gunter Mayrhofer und Stadtrat Reinhard Kaufmann.
  • Foto: Rußkäfer
  • hochgeladen von Lisa-Maria Auer

Bürgermeister Gerald Hackl hat vor kurzem sechs Steyrer Persönlichkeiten mit Ehrenzeichen der Stadt ausgezeichnet.

STEYR. Mit dem Ehrenzeichen der Stadt Steyr für ehrenamtliche Tätigkeit ist Walter Oppl gewürdigt worden. Der ehemalige Vizebürgermeister der Stadt Steyr engagiert sich schon seit seiner Jugend im Ehrenamt. Der Bogen spannt sich dabei vom Roten Kreuz über verschiedene Vereine bis zu den Kinderfreunden. Walter Oppl war unter anderem 31 Jahre lang bis April des heurigen Jahres Vorsitzender der oberösterreichischen Kinderfreunde, Bezirksorganisation Steyr. Unter seiner Leitung wurde unter anderem die Krabbelstube Kuschelbär in der Waldrandsiedlung gegründet. Nach wir vor ist Walter Oppl in der Ortsgruppe Ennsleite tätig.

„Anzingers“ in internationalen Kunsthallen

Mit dem Ehrenzeichen für besondere Leistungen im kulturellen Bereich sind ausgezeichnet worden: Professor Siegfried Anzinger, Konsulent Karl-Michael Demmelbauer-Ebner und Professor Kristian Fenzl. 
Professor Anzinger ist mehrfach ausgezeichneter und international erfolgreicher Maler, Grafiker und Plastiker. Er ist aus Weyer gebürtig, seine Jugend verbrachte Siegfried Anzinger in Steyr. Er studierte an der Akademie der Bildenden Künste Wien, übersiedelte dann nach Köln und erhielt 1998 eine Professur für Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf. Nun lebt und arbeitet Professor Anzinger in Wien und Köln. Professor Anzingers Werke werden in bedeutenden internationalen Kunsthallen und Museen gezeigt, aber auch in Steyrer Galerien sind „Anzingers“ seit Jahrzehnten präsent.

Steyrer Musikfestival

Konsulent Karl-Michael Demmelbauer-Ebner hat im Jahr 1995 im Alter von 22 Jahren das Musikfestival Steyr gegründet. Dieses Kultur-Ereignis hat nun seit einem Vierteljahrhundert einen Fixplatz in Österreichs Kulturlandschaft. Das Steyrer Musikfestival hat sich in den vergangenen Jahren auch über die Grenzen Österreichs hinaus einen beachtlichen Namen gemacht. Als Intendant des Steyrer Musikfestivals gelingt es dem gebürtigen Schärdinger Karl-Michael Demmelbauer-Ebner immer wieder, ein attraktives, abwechslungsreiches Programm für das Publikum auf die Beine zu stellen.

Wasserrad im Wehrgraben

Professor Kristian Fenzl, Bildhauer, Maler, Zeichner und Designer, hat mit dem Konzept der „funktionalen Skulptur“ in den Jahren 1970 bis 1990 Design-Geschichte geschrieben. Zu den bekanntesten Design-Produkten des Absolventen der HTL Steyr zählen die Flughafen-Löschfahrzeuge „Simba“ und „Panther“. Kristian Fenzl, oftmals ausgezeichnet und in vielen Teilen der Welt erfolgreich, stellt aber auch immer wieder in Steyr aus, zuletzt 2017 in der Steyrer Schlossgalerie. Professor Fenzl hat in Steyr unter anderem auch das alte Wasserrad im Wehrgraben im Bereich Badgasse wieder hergestellt.

33 Pflegekinder aufgenommen

Mit dem Ehrenzeichen der Stadt Steyr für besondere Leistungen im sozialen Bereich ist das Ehepaar Judith und Karl Eichenauer ausgezeichnet worden. Judith und Karl Eichenauer haben seit Juli 2000 insgesamt 33 Pflegekinder aufgenommen, zusätzlich zu den zwei eigenen Kindern. Wobei sie keinen Unterschied zwischen eigenen und Pflegekindern machen. Sie fördern Pflegekinder entsprechend nach deren Talenten, machen gemeinsam Urlaub und ermöglichen Schulbesuche. Das Ehepaar Eichenauer hat auch schon öfter spontan kurzfristig ein Kind in einer Krisensituation aufgenommen. Zusätzlich engagieren sich Judith und Karl Eichenauer auch in der Weiterentwicklung des Pflegekinder-Wesens.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen