Spektakulärer Überschlag von RX Pilot Christoph Holzner

5Bilder

WEYER. Bei teilweise guten äußeren Bedingungen ging am 23. September vor etwa 2000 Zuschauern das Saisonfinale der heimischen Rallycross Meisterschaft in der neu adaptierten MJP Racing Arena in Fuglau bei Horn (NÖ) über die Bühne.
Mit dabei wieder der aus Weyer stammende KFZ Experte Christoph Holzner und zum ersten Mal der ehemalige F1 Fahrer Alex Wurz. Beim Staatsmeisterschaftslauf in Melk hatte Holzner noch mit Getriebeproblemen zu kämpfen, doch diesmal schien alles zu passen. Beim Training hatte er noch etwas mit der neu umgebauten Strecke zu kämpfen, doch beim Rennen sah alles danach aus als würde heute sein Tag.

Prellungen nach Überschlag

Doch leider kommt es meisten anders als man denkt. In der 3.Runde der ersten Qualifikation war er ganz knapp hinter dem Tschechen Lukas Marek, durch eine kleine Unachtsamkeit kam er mit dem linken Vorderrad auf die Cörps, hob ab und überschlug sich mit seinem Mitsubishi EVO mehrmals. Zum Glück erlitt er außer einigen Prellungen keine nennenswerten Verletzungen. Es siegte der zum ersten Mal angetretene Niederösterreicher Alex Wurz auf seinem 600 PS starken Ford Fiesta vor dem Oberösterreicher Alois Höller auf Ford Focus und dem Tschechen Lukas Marek auf VW.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen