Steyrer Mastersschwimmer schwammen in Telfs oben auf

Thomas Unger, Matthias Bruckner, Franz Damhofer und Marko Pötsch (vlnr)
2Bilder

Ein vierköpfiges Team des ASKÖ Schwimmclub Steyr nahm die Anreise über 340km zu den 29. Int. Österreichischen Mastersmeisterschaften im Tiroler Telfs in Angriff. Im gerade erst eröffneten, niegelnagelneuen Vorzeigebad schwammen 296 Sportlerinnen und Sportler von 64 Vereinen an zwei Tagen um die begehrten Titel.

Bei dieser perfekt organisierten telfer Premiere erreichte der erstmals für die Masters des ASKÖ Schwimmclub Steyr antretende Matthias Bruckner in der Altersklasse 25 auf Anhieb drei Vize-Staatsmeistertitel über 50m Schmetterling, Brust und Freistil.
Gleich drei Starter stellten die Steyrer in der AK45. Den jeweils dritten Rang holten sich Marko Pötsch über 100m Rücken, so wie Franz Damhofer über 100m Schmetterling. Auch Vereinsobmann Thomas Unger ließ es sich nicht nehmen seine schwimmerischen Qualitäten zu demonstrieren und trat bei vier Bewerben an. Beim 4x50m Lagenstaffelbewerb gewannen die vier die Bronzemedaille. Mit dabei in Telfs waren auch sechs ehemalige Schwimm- und Trainingskollegen der Schwimmgemeinschaft Eisenstraße, die Sportler des SV Losenstein. (ts)

Thomas Unger, Matthias Bruckner, Franz Damhofer und Marko Pötsch (vlnr)
Zwei Vereine, gute Freunde die Schwimmer des SV Losenstein und des ASKÖ Schwimmclub Steyr

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen