16.11.2017, 11:32 Uhr

Liveauftritt am Donauinselfest: Felix Marks am Stockerl bei The Voice 2017

Vollblutmusiker Felix Marks in Action. (Foto: KLICKFABRIK / David Bohmann)

Felix Marks aus Neuzeug bei war bei The Voice'17 – Österreichs großem Gesangswettbewerb – dabei.

NEUZEUG. An der Suche nach der besten Stimme beteiligten sich von Ende September bis Ende Oktober 2017 die größten Plattenfirmen, Medienvertreter, erfolgreiche Musikproduzenten sowie eine prominente Expertenjury. Hier konnten Sänger ihren Traum verwirklichen und in das professionelle Musikbusiness einsteigen. Felix Marks aus Neuzeug, der bei „DSDS – Deutschland sucht den Superstar“ bereits für Dieter Bohlen singen durfte, hat bei The Voice eher durch Zufall sein Glück versucht: „Ich war gerade in Wien, jetzt hat das einfach sehr gut gepasst“, lacht Marks.

Prompt landete er auf dem 3. Platz bei The Voice 2017. Graham Wise setzte sich als Sieger durch vor der Zweitplatzierten Nastja Zahour. Der 22-jährige Felix Marks darf sich mit Platz 3 über folgenden Support freuen: Der Podestplatz bringt Marks die Produktion eines Songs inklusive zwei Studiotage, Arrangement, Techniker und Mix sowie ein Studio-Performance-Video mit dem Produzenten Lukas Bonomeo. Zusätzlich gibt's ein Fotoshooting, exklusives Styling und MakeUp, Warengutscheine sowie ein nigelnagelneues Mikro der Marke Shure – und das wohl größte Zuckerl: ein Liveauftritt beim Donauinselfest 2018.

Eigenen Stil finden

Aktuell feilt Marks in Wien an seinen Fertigkeiten in Sachen Image- und Musikvideos. Marks' großes Ziel für 2018: „Ich konzentriere mich darauf, Songs zu schreiben und meinen eigenen Stil zu finden.“ Derzeit steht der Neuzeuger auch mit einigen wichtigen Produzenten in Kontakt. Auf der Donauinsel im nächsten Jahr hofft Marks, mit Band auftreten zu können.

Mehr dazu

Castingshow DSDS: Bühne frei für Felix Marks
Hier geht's zu allen weiteren Infos und Videos rund um The Voice 2017.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.