29.09.2014, 14:31 Uhr

Verein „ Auf4Hufen“ mit tierischen Gästen am Erntedankfest Sierning

Am Erntedankfest 2014 in Sierning feierte der neu gegründete Verein „Auf4Hufen – Freunde und Förderer des therapeutischen Reitens“ seinen ersten öffentlichen Auftritt in der Region. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern und Erwachsenen, die mit einer geistigen und/oder körperlichen Einschränkungen ihren Alltag meistern müssen, ohne finanziellem Mehraufwand die Begegnung mit der Natur und den Tieren zu ermöglichen. Zudem ist der Verein darum bemüht, Betroffenen einen Rahmen für den Austausch untereinander zu bieten und Veranstaltungen zu organisieren, die Menschen mit Beeinträchtigung und Menschen ohne Beeinträchtigungen ein stückweit näher zusammenrücken lassen. Ein jährliches Highlight ist das vom Verein organisierte Hippoturnier, bei dem mit Applaus, Musik, Spiel und Anerkennung jenen größter Respekt gezollt wird, die sich aufgrund ihrer besonderen Bedürfnisse, ganz besonders stark motivieren müssen um an ihren „Defiziten“ zu arbeiten.

Gerade die Therapie mit Pferden ist eine Möglichkeit, die in einem professionellen und auf die Bedürfnisse der Menschen zugeschnittenem Umfeld, wesentlich zur Verbesserung und/oder Erhaltung der körperlichen und geistigen Möglichkeiten beitragen kann, und dabei nicht nur körperlich sondern auch emotional bewegt.
Deswegen stehen gerade die Pferde im Mittelpunkt des Vereins. Mit Hilfe der Pferde können jenen, die manchmal vielleicht nicht einmal die eigenen Beine tragen, 4 Hufe zur Seite gestellt werden, die sie tragen und ihnen ermöglichen das Glück dieser Erde auf dem Pferderücken zu finden.

Am Erntedankfest war der Verein „Auf4Hufen“ mit 2 Pferden vertreten und bot allen interessierten Kindern Ponyreiten an. Dieses Angebot kam sehr gut an, das Ponyreiten war durchgehen ausgebucht und Villy & Nafni die beiden Pferde, die der Verein mitgebracht hatte, zauberten über 100 Kindern an diesem Tag ein Lächeln ins Gesicht.

Zudem gab es die Möglichkeit Hufeisen zu bemalen und zu bekleben und sich sein eigenes ganz besonderes Mitbringsel zu gestalten. Auch dieses Angebot wurde sehr gut angenommen und viele Kinder sowie Erwachsene waren fasziniert, einmal ein echtes Hufeisen, das bereits ein Pferd getragen hatte, in Händen zu halten.
Für den traditionellen festlichen Einzug zur Kirche, zu Beginn des Erntedankfestes bastelte der Verein ein lebensgroßes Pferd auf Stroh, das Pferd, das danach neben dem Stand platziert wurde, zeigte sich als sehr beliebtes Fotomotiv an diesem wunderschönen Herbsttag und stand häufig im Blitzlichtgewitter, denn viele wollten ein Foto mit dem Vereinsmaskottchen „Loki“ ergattern.

Ein gelungener Tag, der die Möglichkeit bot, die Anliegen des Vereins an die Öffentlichkeit zu tragen und einige neue Förderer für die gute Sache zu gewinnen. Nähere Infos zum Verein gibt es für alle Interessierten unter www.auf4hufen.at oder www.facebook.com/auf4hufen .
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.