26.06.2017, 10:07 Uhr

MAN spendet 5000 Euro an Lebenshilfe

MAN-Geschäftsführer Thomas Röttgen (li.) überreicht den Scheck über 5.000 Euro an die Vertreter der Lebenshilfe Steyr. (Foto: MAN)

1 Euro pro gelaufenem Kliometer aller am Stadtlauf teilnehmenden Läufer kam von MAN

STEYR. Auch heuer war der Steyrer Stadtlauf ein Fixpunkt im Veranstaltungskalender von MAN und prägten die MAN LäuferInnen im Flammenlöwen-Design den Großteil des Starterfeldes.

„Es ist uns wichtig, Gemeinschaftserlebnisse innerhalb der Belegschaft zu fördern. Der Spaß an der gemeinsamen Betätigung motiviert, spornt zur persönlichen Bestleistung an und nicht zuletzt kommt sportliche Aktivität im richtigen Ausmaß bekanntlich auch der Gesundheit zugute,“ so Thomas Röttgen, Geschäftsführer für Finanzen bei MAN Truck & Bus Österreich. „Das sind die Gründe, warum wir jedes Jahr erneut unsere Belegschaft ermutigen, sich an dieser Laufveranstaltung zu beteiligen. Schon zum fünften Mal haben wir heuer auch die PartnerInnen und Kinder unserer MitarbeiterInnen eingeladen, sich aktiv dem MAN-Laufteam anzuschließen. Der Rückhalt in der Familie ist ein wesentlicher Faktor sowohl für die Erreichung von Zielen als auch für die Bewältigung von Herausforderungen. Deshalb schaffen wir auch unter diesem Aspekt gerne Möglichkeiten, einerseits das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken, andererseits die Berührungspunkte und Identifikation mit dem Unternehmen für die gesamte Familie unserer Mitarbeiter zu fördern. Außerdem ist die Teilnahme an diesem Bewerb ein Ansporn für dauerhaftes Fitnesstraining und diesen Gedanken wollen wir auch in die Familien hineintragen.“

„Stark im Team“

Darüber hinaus stand heuer zum sechsten Mal der auf Initiative von MAN ins Leben gerufene Bewerb „Stark im Team“ unter der Patenschaft von MAN. Alle am Stadtlauf teilnehmenden Firmenteams – je drei Männer, Frauen oder Mixed – konnten ihre gemeinsame Leistung bei dieser Teamwertung unter Beweis stellen. Gewürdigt wurde aber auch das Engagement und der Teamgeist an sich, indem auch jenes Team, das am nächsten an der Durchschnittszeit lag, prämiert wurde.
„Die Patronanz über diesen Bewerb ist uns ein besonderes Anliegen“, erläutert Herr Röttgen, „Im Team wird einfach Vieles möglich – sowohl im Sport als auch im Berufsleben.“
Als besonders attraktiven Teampreis erwartet die Sieger der Teams von Weber-Hydraulik, ZF, SKF und MAN heuer die Teilnahme an einer Offroad-Lkw-Erprobung, wo sogar selbst Hand ans Steuer gelegt werden darf!

5000 Euro für die Lebenshilfe Steyr

Zum vierten Mal wurde heuer auch ein karitativer Aspekt von MAN in den Stadtlauf eingebracht. MAN spendete auch heuer wieder 1 Euro pro gelaufenem Kliometer aller am Stadtlauf teilnehmenden Läufer für die Lebenshilfe Steyr und bewies damit erneut Teamgeist und Solidarität mit jenen Menschen unserer Gesellschaft, die nicht in allen Punkten gleiche Chancen und Voraussetzungen haben wie andere.
Die Lebenshilfe Steyr darf sich im Ergebnis über 5.000 erlaufene Euro freuen!

„MAN pflegt am Standort Steyr seit mehr als 30 Jahren eine Kooperation mit der Lebenshilfe, die wir als fixen Teil unserer unternehmerischen Verantwortung betrachten. Mit der erneuten Spendenaktion haben wir wieder ein Zeichen der Solidarität gesetzt und alle Läufer des Steyrer Stadtlaufes haben dies mit ihrer Teilnahme unterstützt,“ so Herr Röttgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.