10.11.2017, 10:09 Uhr

Innovation, Hightech und traditionelleHandwerkskunst in perfekter Kombination

LIM Friedrich Danner, Juryvorsitzender SO-Stv. Gerhard Spitzbart, Spartenobmann Leo Jindrak, Eduard Riegler (Riegler Metallbau), LH Thomas Stelzer, WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer und RLB-Direktor Heinrich Schaller (v. li.). (Foto: Cityfoto)

12 Top-Betriebe aus dem oö. Gewerbe und Handwerk vor Vorhang geholt

STEYR. Die Leistungskraft, die hohe Qualität und der hohe Stellenwert des Gewerbe und Handwerks für den Wirtschaftsstandort und für Qualifizierung der Fachkräfte von morgen standen gestern Abend im Zentrum der Vergabe der „OÖ Handwerkspreise“ des Jahres 2017. WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Raiffeisenlandesbank-Generaldirektor Heinrich Schaller, Leo Jindrak, Obmann der oö. Sparte Gewerbe und Handwerk, übergaben im Rahmen „OÖ Gewerbe- und Handwerksgala“ die Handwerkspreise an die 12 Siegerbetriebe des Jahres 2017. Einig war man sich, dass die oö. Gewerbe- und Handwerksbetriebe getreu dem Wahlspruch der Sparte Gewerbe und Handwerk „Wo Handwerk draufsteht, ist Kopfarbeit drin“ Innovationsfreude, Zukunftsorientierung, Modernität, Hightech und traditionelle Handwerkskunst in perfekter Weise zu einem harmonischen Ganzen vereinen.
Knapp 100 Einreichungen hat fünfköpfigen Jury bewertet. Preisgelder von 20.000 Euro wurden vergeben — je 10.000 Euro steuern die Raiffeisenlandesbank OÖ und das Wirtschaftsressort des Landes bei. Der 1. Preis erhält 2.500, der 2. Platz 1.500 und der 3. Platz 1.000 Euro.
In der Sparte Technik & Designt ging der erste Platz an Riegler Metallbau GmbH aus Steyr für die Verbindungsbrücke an der Linzer Donaulände.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.