21.11.2016, 08:48 Uhr

Es ist soweit – der EnnsTaler kommt

Heini Staudinger war an der Gründung der ersten Regionalwährung „Waldviertler“ beteiligt. (Foto: Kainz Katharina)

Im OÖ Ennstal wird ab 1. Dezember eine eigene Regionalwährung gestartet: Zurzeit werden bereits in einer Vorarlberger Spezialdruckerei die ersten EnnsTaler-Scheine gedruckt. Noch wissen nur wenige, wie die zukünftigen EnnsTaler ausschauen werden.

ENNSTAL. Das Geheimnis wird feierlich auf der offiziellen Startveranstaltung am 1. Dezember 2016 ab 19 Uhr im TDZ Ennstal in Reichramig gelüftet. An diesem Abend soll das fertige Projekt der breiten Bevölkerung vorgestellt werden.

Nach über 2 Jahren Vorbereitungszeit wird die Idee aus der Plattform Lebensraum Ennstal endlich Realität. Das Regionalgeld soll die regionale Wirtschaft stärken und in Zukunft auch zwischen den Betrieben kreisen. So bleibt das Geld länger in der Realwirtschaft der Region. In den letzten Jahren hat ein engagierter Arbeitskreis an der Umsetzung gearbeitet und mittlerweile ist als Projektträger daraus der Verein „Ennstaler Regionalgeld“ entstanden. In den letzten Wochen wurde mit sehr vielen Betrieben in der Region Informationsgespräche geführt und bereits zum Start werden insgesamt 50 Betriebe aus den Gemeinden Ternberg bis Maria Neustift den EnnsTaler als Zahlungsmittel akzeptieren. Dass es so viele wurden, hat die Organisatoren selbst überrascht, es sind mehr als für den Start nötig gewesen wären. Ein erstes Firmenverzeichnis wird daher an diesem Abend vorgestellt und verteilt werden.

Regionalgeldexperte Gernot Jochum-Müller

Als Vortragende gewonnen werden konnten Gernot Jochum-Müller (Regionalgeldexperte, Unternehmensberater und GF der Allmenda Genossenschaft) aus Vorarlberg und Heini Staudinger (Querdenker, Visionär und Schuhfabrikant) aus dem Waldviertel. Beide sind aus zahlreichen Fernsehbeiträgen bekannte Visionäre. Zuletzt lief erfolgreich ein Film über Heini Staudinger in den Kinos.
Beide beschäftigen sich seit über 10 Jahren mit der Thematik, und Heini Staudinger war auch an der Gründung der ersten Regionalwährung „Waldviertler“ beteiligt, die bis heute in der dortigen Region einen sozialen Mehrwert generiert.

Bunter regionaler Gewerbemarkt der EnnsTaler Betriebe

Im Anschluss an den Hauptvortrag von Heini Staudinger wird es im Saal die Möglichkeit geben, sich an Infotischen über die neue Regionalwährung zu informieren, bzw. die allerersten Scheine zu erwerben. Im Foyer wird dann ein bunter Gewerbemarkt einladen, die ersten EnnsTalern gleich auszuprobieren, bzw. sich über EnnsTaler Betriebe zu informieren, die diesen akzeptieren.

Mehr zum Thema

Fahr nicht fort – kauf im Ennstal
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.