Zubringerbahn von Neustift auf die Schlick

NEUSTIFT/FULPMES (kr). Jahrelange Verhandlungen hat es gegeben – vergangene Woche dann die Einigung: Für die Talstation der Zubringerbahn von Neustift in die Schlick wurden die Grundstücke gesichert, wie die Tiroler Tageszeitung berichtete. Die Talstation soll zwischen Neder und Neustift entstehen, die Mittelstation befindet sich im Bereich der Kaserstattalm. Vom Sennjoch aus ist dann ein Skiweg in die "Goldsutten" geplant – damit entstehen rund 13 Prozent mehr Skiflächen für die Schlick. Die Kosten für das Mega-Projekt betragen rund 19 Millionen Euro. Schlick 2000, TVB Stubai und Wintersport Tirol AG (Stubaier Gletscher) sind in der Errichter- und Betreibergesellschaft für die Bahn Mitglied.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen