Verkehrsunfall

Beiträge zum Thema Verkehrsunfall

Lokales
Zum Schulbeginn erhalten 8.300 Erstklässler das Sicherheitspaket des Vereins Sicheres Tirol.

Verein Sicheres Tirol
Sicherheitspaket für Tirols Erstklässler zum Schulstart

TIROL. Anlässlich des Schulanfangs bekommen rund 8.300 Erstklässler das Sicherheitspaket vom Verein Sicheres Tirol. Unterstützt wird die Initiative durch das Land Tirol, AUVA, GEMNOVA, Geschützte Werkstätte Vomp und Tiroler Versicherung. Mach dich sichtbar - Vermeidung von SchulwegunfällenAuch heuer wieder bekommen Tirols ErstklässlerInnen kostenlos das Sicherheitspaket vom Verein Sicheres Tirol. Unter dem Motto "Mach dich sichtbar, vor allem am Schulweg im Herbst, Winter, Dunkelheit und...

  • 16.09.19
Lokales
Bei einer Besichtigung.
2 Bilder

Wipptal
Am Weg zur Mobilitätswende

Mobil neue Wege gehen, doch wie? Der Planungsverband Wipptal hat den Gemeindeentwickler Communalp beauftragt, eine Mobilitätsstudie durchzuführen. Diese wurde vergangene Woche in Matreier Rathaus präsentiert. Wir haben mit GF Walter Peer über mögliche Projekte in der Region gesprochen. Herr Peer, wie kam es zur Grundlagenstudie und warum wurde das Wipptal dafür ausgewählt? Peer: Wir sind Gemeindeentwickler und begleiten Kommunen und Regionen in ganz Österreich dabei, ihr Potenzial zu...

  • 16.09.19
Lokales
2018 kam es tirolweit zu 4062 Verkehrsunfällen bei denen 5034 Personen verletzt und 36 getötet wurden. Hauptunfallursache war dabei menschliches Fehlverhalten.

Tirol: Verkehrsstatistik 2018
Zahl der Verkehrsunfälle mit Personenschaden 2018 leicht gestiegen - mit Karte

TIROL. In Tirol ist das Verkehrsaufkommen so hoch wie nie. Bei dieser Menge von VerkehrsteilnehmerInnen ist es nicht verwunderlich, dass es auch zu teilweise sehr schweren Verkehrsunfällen kommt. Jedoch ist die Zahl der Unfälle mit Personenschaden im Vergleich zu 2017 nur kaum gestiegen. Zahl der Verkehrsunfälle kaum verändert Im Jahr 2018 kam es tirolweit zu 4.062 Verkehrsunfällen mit Personenschaden. Dabei wurden 5.034 Personen verletzt und 36 ließen ihr Leben auf Tirols Straßen. Im...

  • 10.09.19
Lokales
Besonders zum Schulanfang und in den Folgemonaten möchte man die Kinder auf die besonders kritischen Punkte auf dem Schulweg aufmerksam machen.
2 Bilder

Einschulung
Tiroler Polizei setzt Maßnahmen für sicheren Schulweg

TIROL. Bald ist es wieder soweit: die Schule beginnt und mit ihr, für viele Erstklässler, die Hürde des Schulwegs. Um Schulwegunfällen vorzubeugen, setzt die Tiroler Polizei eine Reihe von Maßnahmen durch. Durch Aufklärung, Präsenz und Kontrolle sollen die Kinder möglichst sicher die Schule bzw. den Kindergarten erreichen, sowie wieder nach Hause kommen.  2018: 60 SchulwegunfälleDamit die Statistik für 2019 besser aussieht, als im vergangenen Jahr (60 Schulwegunfälle!), setzt man bei der...

  • 30.08.19
Lokales
Unter anderem am Dorfplatz können PatscherInnen nun auf Mitfahrgelegenheiten warten.

Patsch
Mitfahrbänke – wer dort sitzt, will eigentlich fahren!

Ein nettes Projekt für mehr Mobilität wird dieser Tage in Patsch gestartet. PATSCH (tk). Drei orange Bänke stehen neuerdings am Patscher Dorfplatz herum. Warum? Weil in Patsch im heurigen Sommer das Projekt "Mitfahrbank" startet. Wer also auf einer dieser orangen Bänke sitzt, möchte gerne mitgenommen werden. Das "Wohin" soll in einem kurzen, direkten Gespräch persönlich geklärt werden. "Wer mit dem Auto vorbeifährt und jemanden mitnehmen möchte, hält kurz an. Falls die Richtung passt, fährt...

  • 18.07.19
Lokales
Bgm. Walter Hofer ist einer der längst gedienten Ortschefs im Wipptal. 2022 soll Schluss sein. Bis dahin möchte er insbesondere noch das Projekt "Bildungscampus Neu" auf Schiene bringen.
2 Bilder

Interview
Ellbögen: Zu viel Verkehr und ein Megaprojekt zum Finale

Ehe sich Bgm. Walter Hofer 2022 als Gemeindeoberhaupt von Ellbögen zurückzieht, richtet er noch eine Kampfansage an den Verkehr und will den "Bildungscampus Neu" auf Schiene bringen. BEZIRKSBLATT: Herr Hofer, zuerst zum aktuellen Thema Verkehr. Wie beurteilen Sie die Lage? Hofer: Dramatisch! Die Spitzen nehmen zu, es ist regelmäßig alles dicht – das Limit ist erreicht. In erster Linie geht es mir um die Versorgungssicherheit. Die ist nicht mehr gewährleistet. Deshalb werde ich bis zum...

  • 17.06.19
Lokales
Der "ganz normale Wahnsinn" dieser Tage.
2 Bilder

Dauerbrenner Verkehr
Riedl: "Jedes Instrument nutzen, das rechtlich umsetzbar ist"

Dringlichkeitsantrag im Juli-Landtag: VP-Verkehrssprecher möchte Möglichkeit temporärer Fahrverbote prüfen. WIPPTAL (tk). „Die Verkehrssituation im Wipptal wird immer unerträglicher. Was sich in den letzten Tagen und Wochen abgespielt hat, ist den Menschen nicht mehr zumutbar“, findet auch der VP-Verkehrssprecher aus Steinach, LA Florian Riedl klare Worte zur aktuellen Diskussion. Neben der Ausweitung der Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn und der raschen Umsetzung von...

  • 12.06.19
Lokales
Zu Pfingsten hatte die Tiroler Polizei wieder einiges zu tun.

Pfingstverkehr
So lief es auf den Tiroler Straßen zu Pfingsten ab

TIROL. Zu Pfingsten war wieder einiges los auf den Tiroler Straßen. Jeder wollte so schnell wie möglich in die Sonne und ans Ziel kommen. So setzte schon am frühen Freitagnachmittag der Reiseverkehr auf der A12 und A13 in Richtung Italien ein. Leider wurden bei dem starken Reiseverkehr viele Unfälle und sogar ein Todesopfer dokumentiert.  Freitag: Rückstaus bis in den Raum InnsbruckDurch die Baustelle im Bereich der Europabrücke kam es so, zum Start des verlängerten Wochenendes, zu einer...

  • 11.06.19
Lokales
Langsam aber sicher bewegte sich die Autoschlange bei den herrlichen Temperaturen am Freitag wieder Richtung Süden.
4 Bilder

Landtagsantrag der Liste Fritz
Verkehrschaos: Pkw-Maut auf Ausweichrouten?

Liste Fritz verlangt mit Landtagsantrag Prüfung aller Maßnahmen gegen gesundheitsgefährdende Verkehrsbelastung. WIPPTAL (tk). Schon seit Donnerstag ist der Pfingstreiseverkehr wieder in vollem Gange. „Tausende Motorräder, Pkw, Lkw, Dreck, Lärm, Stau, Ausweichverkehr, Blechlawine – den Wipptaler Bürgern reicht es jetzt! Zu Recht!", leidet Liste Fritz-Klubobfrau Andrea Haselwanter-Schneider als gebürtige Wipptalerin mit den Betroffenen mit. "Das kann es nicht sein!" Auch sie sieht die...

  • 07.06.19
Lokales
Besonders im engen Matreier Marktl kam es am Donnerstag zu dramatischen Szenen. Bgm. Paul Hauser routierte.
4 Bilder

Vekehr im Wipptal
Situation eskaliert zusehends – mit VIDEO

Zehntausende rollten für das verlängerte Wochenende wieder Richtung Süden. Stillstand im Wipptal war die Folge. WIPPTAL (tk). "Wir beobachten eine immense Verkehrszunahme", bestätigt der Kdt. der PI Steinach, Burkhard Kreutz, dass die Blechlawinen im Wipptal nicht nur gefühlt "biblische Ausmaße" annehmen. Auch vergangene Woche kam wieder einmal alles zusammen: Das verlängerte Wochenende und der Ferienbeginn in Teilen Deutschlands setzten wieder Kolonnen Sonnenhungriger in Bewegung. Als...

  • 03.06.19
  •  1
Lokales
Mitglieder des Verkehrsausschusses des Nationalrates und des Tiroler Landtages mit Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossman, LHStv. Ingrid Felipe, dem Bürgermeister von Gries, Karl Mühlsteiger, und Wirt Luis Nagele.

Sattelbergalm
Hohe Politik am Grieser Hausberg

Sattelbergalm-Wirt Luis Nagele und sein Team hatten am Donnerstagabend hohen Besuch zu Gast. GRIES (tk). Am Freitag trafen sich der Verkehrsausschuss des Nationalrates und des Tiroler Landtags zu einer gemeinsamen Sitzung im Plenarsaal im Alten Landhaus in Innsbruck. Dabei wurde über den belastenden Transitverkehr in Tirol diskutiert sowie von Bund und Land gemeinsame Maßnahmen vorbereitet. Am Vorabend luden LH Günther Platter und Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann zu einem gemütlichen...

  • 10.05.19
Lokales

Polizeimeldung
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Fulpmes

Am 24.04.2019 um 16:30 Uhr wollte ein 77jähriger Niederländer aus der Einfahrt eines Gasthauses in Fulpmes in Schrittgeschwindigkeit rückwärts herausfahren. Dabei erfasst er einen 98jährigen Einheimischen Fußgänger, welcher mit seinem Rollator die Einfahrt queren wollte. Der Fußgänger wurde durch den Aufprall zu Boden geschleudert und wurde dabei im Bereich des Kopfes bzw. des Brustkorbes unbestimmten Grades verletzt. Er wurde durch den Notarzt erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus Hall...

  • 26.04.19
Lokales

Polizeimeldung
Verkehrsunfall in Mühlbach – Nachtragsmeldung

Am 19.04.2019 gegen 12:05 Uhr ereignete sich auf der Brennerbundesstraße im Gemeindegebiet von Mühlbachl bei KM 23,00 ein Verkehrsunfall mit 3 beteiligten PKW’s wobei 7 Personen, alle aus dem Bezirk Innsbruck Land, unbestimmten Grades verletzt wurden. Ein 82-jähriger Österreicher lenkte seinen Pkw in Richtung Norden und führte auf dem Beifahrersitz seine 77-jährige Ehefrau mit. Er beabsichtigte nach links abzubiegen. Hinter ihm lenkte eine 28-jährige Österreicherin ihren Pkw in dieselbe...

  • 26.04.19
Lokales
Der Einladung durch das CLLD Management (RM Wipptal & GRW Wipptal/Eisacktal) folgten Bürgermeister aus dem nördlichen und südlichen Wipptal sowie LA Florian Riedl.

Interreg-Rat Wipptal
Grenzüberschreitende Bürgermeisterkonferenz

Mitte März luden Sabine Richter (Regionalmanagement Wipptal) und Carmen Turin (GRW Wipptal/Eisacktal) im Namen des CLLD-Management zur zweiten grenzüberschreitenden Bürgermeisterkonferenz ins Rathaus nach Sterzing. WIPPTAL. Neben Bürgermeistern aus dem nördlichen und südlichen Wipptal nahmen auch Interreg-Rat Präsident Helmut Gassebner sowie LA Florian Riedl an der Zusammenkunft teil. Einleitend wurden sie über sieben grenzüberschreitende Klein- und Mittelprojekte informiert, die sich...

  • 21.03.19
Motor & MobilitätBezahlte Anzeige
Ein Unfall ist leider schnell passiert. Rechtlicher Beistand ist daher oft unerlässlich.
2 Bilder

Die Tiroler Rechtsanwälte
Was tun, wenn’s mal kracht?

Wie wichtig Mobilität für uns ist, merken wir meist erst dann, wenn sie uns genommen oder eingeschränkt wird, etwa durch Krankheiten oder Verletzungen. Damit unsere Mobilität gewährleistet ist und wir alle flüssig, sicher und heil ans Ziel kommen, braucht es gewisse Regeln. Viel VerkehrAuf Österreichs Straßen sind ca. 5 Millionen Pkw unterwegs, Motorräder, Lkw und andere Gefährte nicht eingerechnet. Da ist es unvermeidlich, dass es hin und wieder kracht – laut Statistik etwa 40.000 Mal pro...

  • 18.03.19
Politik
(Von li.): Belastbare Zahlen, Daten und Fakten für das Gelingen von Tirol 2050 energieautonom haben Rupert Ebenbichler (Wasser Tirol), Angela Hofmann (MCI), Energiereferent LHStv Josef Geisler, Wolfgang Streicher, Markus Mailer (beide Uni Innsbruck) und Andreas Hertl (Wasser Tirol) auf den Tisch gelegt.
2 Bilder

Energieautonomie
Energie-Einsparungsmöglichkeiten für Tirol

TIROL. Bis 2050 hat sich das Land Tirol das Ziel der Energieautonomie gesteckt. Der Ausstieg Tirols aus fossilen Energieträgern ist schon lange beschlossen. Künftig möchte man auf heimische Energie setzen. Dieser Weg dorthin führt über Effizienz, Umweltwärme, Wasser- und Sonnenkraft, wie eine Studie zu den "Ressourcen- und Technologieszenarien Tirol 2050“ zeigt.  Konkrete Zahlen, Daten und FaktenNach dem Beschluss hin zu einem energieautonomen Tirol bis 2050, kann man nun erstmals mit...

  • 05.03.19
Lokales
Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt.
4 Bilder

Verkehrsunfall
Ein Leichtverletzter und zwei positive Alkotests

FULPMES. Heute, kurz nach Mitternacht lenkte ein 24-jähriger Österreicher einen Pkw auf der Stubaitalstraße talauswärts. Der Mann wollte eigentlich die Bundesstraße in Richtung Medraz verlassen, versäumte jedoch die Abfahrt und stieß gegen die Leitschiene, bevor das Fahrzeug nach ca. 30 Metern am rechten Fahrbahnrand zum Stillstand kam. Kurz nach dem Unfall lenkte ein 39-jähriger Österreicher einen Pkw auf der Stubaitalstraße ebenfalls talauswärts und stieß gegen den Pkw des 24-Jährigen. Bei...

  • 01.03.19
Politik
Der tote Winkel könnte durch Abbiegeassistenten verhindert werden.

Abbiegeassistenz für Lkw
Mingler kritisiert Hofers Nein zur Abbiegeassistenz

TIROL. Kürzlich gab es von Verkehrsminister Hofer ein Nein zum verpflichtenden Abbiegeassistenten für Lkw. Dies führte auch in Tirol zu heftiger Kritik unter anderem beim Grüne Verkehrssprecher Michael Mingler. Diese Absage würde Menschenleben gefährden, so Mingler.  Gefordert: Gesetzlich verpflichtende Nachrüstung Nach der Absage Hofers zu einer verpflichtenden Abbiegeassistenz fordert der Grüne Verkehrssprecher Mingler nun umso heftiger eine gesetzlich verpflichtende Nachrüstung der...

  • 21.02.19
Politik
Philip Wohlgemuth, Verkehrssprecher der neuen SPÖ im Tiroler Landtag

LKW-Unfälle
Sofortige Verbesserungsmaßnahmen gefordert

In Europa kommt es aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens immer wieder zu Unfällen mit LKWs.  Verschiedene Faktoren wie z.B. Übermüdung oder eine fehlende Übersicht sorgen dafür, dass es tendenziell mehr werden. Philip Wohlgemuth schlägt nun Alarm. „4.000 LKW-Unfälle mit Todesfolge in Europa sind ein Auftrag für sofortige Verbesserungsmaßnahmen", so Philip Wohlgemuth, Verkehrssprecher der neuen SPÖ im Tiroler Landtag Nachrüstung und Fixausstattung „Wir forcieren und unterstützen sämtliche...

  • 11.02.19
Lokales
Bei den anhaltenden Schneefällen in Tirol ist auf den Straßen besondere Vorsicht geboten.

Verkehrsservice Update 15. Jänner
Trotz Wetterbesserung immer noch zahlreiche Straßensperren in Tirol

Der Schnee hat Tirol im Moment fest im Griff. Zahlreiche Straßen sind aufgrund von Lawinengefahr gesperrt oder wegen extremer Glätte nur eingeschränkt befahrbar. Aktuelle SituationWir haben die wichtigsten Straßensperren für Ihren Bezirk zusammengefasst und versuchen diese im Laufe des Tages zu aktualisieren. Detaillierte Informationen bietet der Verkehrsservice des ÖAMTC. Stand: Dienstag, 15.1., 11:00 Uhr Kufstein/Kitzbühel B178: Loferer Straße (Steinpass - St. Johann) Pass Strub in...

  • 09.01.19
Gesundheit
Herbst und Winter bringen besondere Herausforderungen für die Augen von Autofahrern mit sich.

Eine spezielle Autofahrer-Brille kann helfen
Klaren Durchblick bei schlechter Sicht behalten

Frühe Dunkelheit und eine lange Dämmerung machen Autofahrern häufig zu schaffen. Nicht zu unterschätzen ist die Nachtblindheit. Das kann eine altersbedingte Erscheinung sein, aber auch genetische genetische Ursachen haben. Bei zweiterer sind die Stäbchenzellen der Netzhaut geschädigt und das ist eine ernsthafte Angelegenheit. Wer in der Nacht oder in der Dämmerung sehr schlecht sieht, sollte das überprüfen lassen. Auch Blendung durch Sonne oder Gegenverkehr kann für einen unfreiwilligen...

  • 25.10.18
Lokales
Frisch gebackene "Glühwürmchen". Das Kuratorium für Verkehrssicherheit bringt schon den jüngsten bei, wie man sich am besten in der Dunkelheit sichtbar macht.

Kuratorium für Verkehrssicherheit
Aktion "Glühwürmchen" für Kindergärten und Volksschulen

TIROL. Mit der dunklen Jahreszeit nimmt die Gefahr, dass man auf der Straße nicht mehr gesehen wird, erheblich zu. Besonders Kinder sind von  Fußgänger-Unfällen betroffen. Das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) stellte nun als Maßnahme seine neue Verkehrsaktion "Glühwürmchen" vor.  Verkehrssicherheitsaktion für Kindergärten und VolksschulenIm "Glühwürmchen"-Projekt lernen die Kinder, wie man sich in Dunkelheit und bei schlechter Sicht sichtbar machen kann. Hierbei hilft das Tragen von...

  • 18.10.18
Freizeit
Knapp 1.000 Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss stellt das KFV fest.

Vermehrt Alkoholunfälle in Sommermonaten

Bei den sommerlichen Temperaturen gönnt man sich schon gerne ab und zu ein kleines Bierchen oder einen alkoholischen Aperitif. Doch wie kommt man mit dem Schwips nach Hause? Viele nutzen trotz Alkoholkonsum noch ihr Auto. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit zieht in diesem Zusammenhang für die Sommermonate 2017 eine erschreckende Bilanz: knapp 1.000 Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss stellt die Organisation fest. TIROL. Für Tirol sind im vergangene Sommer 120 Verkehrsunfälle unter...

  • 01.08.18
Lokales
6 Bilder

Unfall auf der Autobahn: Lenkerin war alkoholisiert!

Details zum schweren Unfall am Samstagvormittag auf der Inntalautobahn in Kematen/Unterperfuss Über den schweren Verkehrsunfall auf der Inntalautobahn im Bereich von Kematen/Unterperfuss wurde bereits kurz berichtet. Hier sind jetzt die Details laut Polizeibericht: Am 30.12.2017 gegen 12:00 Uhr lenkte ein 54-jähriger Schweizer seinen Pkw auf der Inntalautobahn A12 in westliche Fahrtrichtung. Im Fahrzeug befanden sich noch seine Ehefrau (45) und seine beiden Kinder (4, 8). Im Gemeindegebiet...

  • 30.12.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.