Kunstbahnrodeln
Kristallkugel für Doppel Steu/Koller!

Überwältigt: Thomas Steu und Lorenz Koller
3Bilder
  • Überwältigt: Thomas Steu und Lorenz Koller
  • Foto: © FIL/Mareks Galinovskis
  • hochgeladen von Tamara Kainz

IGLS/ELLBÖGEN. Thomas Steu und Lorenz Koller jubeln über den größten Erfolg ihrer Karriere! Das ÖRV-Duo sicherte sich beim Heimweltcup in Innsbruck-Igls vorzeitig den Gewinn des Gesamtweltcups.

Es ist vollbracht! Neun Jahre nach dem Erfolg von Andreas und Wolfgang Linger geht der Gesamtweltcup wieder an einen rot-weiß-roten Doppelsitzer: Thomas Steu und Lorenz Koller sicherten sich auf der Heimbahn in Innsbruck-Igls mit dem zweiten Platz im heutigen Sprint-Weltcup die kleine Kristallkugel in dieser Disziplin und damit auch vorzeitig den Gewinn des Gesamtweltcups. Lorenz Koller: „Ich war heute fast entspannter als gestern, bin aber noch etwas sprachlos. Nach der letzten Saison, die wir nach dem Sturz vorzeitig abbrechen mussten, so zurückzukehren ist fantastisch. Alle im Verband sind mit dem ganzen Herzen dabei, das spricht für unser Team und macht uns so stark. Jetzt gilt der Fokus der Weltmeisterschaft, wir müssen in Königssee vor allem am Start noch zulegen, um die Deutschen erfolgreich ärgern zu können.“

David Gleirscher zweimal knapp am Podest vorbei

Im Sprintfinale der Einsitzer belegte David Gleirscher wie gestern als bester Österreicher Platz vier, damit beendete der Stubaier den Sprintweltcup 2020/21 auf Rang fünf. Die Platzierung kommentiert er wie folgt: „In Anbetracht der großen Konkurrenz muss einfach alles perfekt passen, um ganz vorne reinzufahren. Natürlich ist es schade, wenn man zweimal so knapp am Podium vorbeifährt, aber ich bin mit meinen Leistungen an diesem Wochenende prinzipiell zufrieden und blicke zuversichtlich in Richtung Königssee.“ Nico Gleirscher im heutigen Lauf zehnter, folgt in der Sprint-Wertung hinter Wolfgang Kindl auf Rang neun.
Bei den Damen war Hannah Prock mit Rang 17 im Disziplinenrennen ebenso an der Qualifikation für das Sprintfinale vorbeigerodelt wie Lisa Schulte, die sich am Vormittag mit Platz 19 zufriedengeben musste.

Auf zur WM!

Der Rodel-Tross übersiedelt nun nach Königssee, wo ab Freitag um die WM-Medaillen gerodelt wird. Eine Woche nach der Titeljagd im Berchtesgadener Land folgt mit dem Weltcupfinale in St. Moritz. (6./7.2) der Schlussakt in der vorolympischen Saison der Kunstbahnrodler.
www.meinbezirk.at

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melden dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen