23.12.2017, 20:24 Uhr

Brennerbahnstrecke voraussichtlich rund eine Woche unterbrochen

GÜTERZUG ENTGLEIST-BRENNER (Foto: zeitungsfoto.at)

Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Steinach a.Br. und Brennero/Brenner für Nahverkehrszüge bzw. zwischen Innsbruck und Brennero/Brenner für Fernverkehrszüge wurde eingerichtet, die ÖBB ersuchen die Reisenden, sich vor Fahrtantritt unter oebb.at zu informieren und mehr Zeit für ihre Reisen einzuplanen.

BRENNER. Seit Freitag, 22.12. um 21:00 Uhr ist die Brennerbahnstrecke zwischen Steinach am Brenner und dem Bahnhof Brennero/Brenner nach der Entgleisung eines Güterzuges eines privaten Eisenbahnunternehmens bei Gries am Brenner unterbrochen. Die Unglücksursache ist derzeit Gegenstand der Erhebungen, zum Glück gab es keine Verletzten zu beklagen. Aufgrund der Aufräumarbeiten sowie erheblicher Schäden an Gleisanlagen und Oberleitung ist die Brennerbahnstrecke aus derzeitiger Sicht rund eine Woche unterbrochen. Für die Reisenden wurden umgehend folgende Ersatzmaßnahmen getroffen.

Einschränkungen im Nahverkehr

Die S-Bahn Züge zwischen Innsbruck und Steinach am Brenner/retour verkehren normal im Halbstunden-Takt. Für die S-Bahn Züge bis Brennero/Brenner gibt es alle Stunden einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Steinach am Brenner und Bahnhof Brennero/Brenner mit besonderen Halten in St. Jodok am Brenner und Gries am Brenner im Ort (der Bahnhof kann nicht direkt angefahren werden) sowie in der Gegenrichtung zwischen Brennero/Brenner und Steinach am Brenner. Die Züge warten die Busse des Schienenersatzverkehrs grundsätzlich nicht ab, aber durch den Halbstunden-Takt sind keine längeren Wartezeiten zu erwarten.
Wichtiger Hinweis: Um die jeweiligen Anschlüsse zu erreichen wird den Kundinnen und Kunden generell empfohlen, nach Möglichkeit die jeweils frühere Verbindung zu wählen, da es im Straßenverkehr zu Verzögerungen kommen kann.

Einschränkungen im Fernverkehr

Züge aus Richtung München kommend, enden in Innsbruck Hbf. Der Schienenersatzverkehr mit Bussen verkehrt zwischen Innsbruck Hbf. (Abfahrt vom Frachenbahnhof) bis Brennero/Brenner. Die Anschlusszüge in Richtung Italien warten die Ankunft der Busse ab.
Züge aus Richtung Italien kommend, enden am Bahnhof Brennero/Brenner. Der Schienenersatzverkehr mit Bussen verkehrt zwischen Bahnhof Brennero/Brenner und Innsbruck Hbf. (Frachtenbahnhof). Die Züge warten die Ankünfte der Busse in Innsbruck vorerst ab.

Informationen

Für die Information der Reisenden stehenKundenlenkerInnen am Innsbrucker Hauptbahnhof zur Verfügung. Zudem werden die Kundinnen und Kunden gebeten, sich vor Antritt der Fahrt unter oebb.at zu informieren bzw. die Lautsprecherdurchsagen sowie die Information an den Monitoren an den Bahnhöfen zu beachten. Die ÖBB bitten alle Reisenden um Verständnis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.