15.01.2018, 10:43 Uhr

Naturbahnrodeln: Naviser Florian Glatzl in Moos 10.

Thomas Kammerlander (Foto: BREONIX/Chris Walch)

Thomas Kammerlander landete in Moos im Passeiertal wieder auf dem zweiten Rang

MOOS. Beim Weltcup der Naturbahnrodler landete der Ötztaler Thomas Kammerlander auf dem zweiten Platz. „Das Ergebnis nach dem ersten Lauf wäre ein Wunschkonzert gewesen. Letztlich kann ich Alex Gruber heute nur gratulieren. Er war der Bessere. Und ich habe immer gesagt, dass der Weltcup kein Zweikampf zwischen Patrick Pigneter und mir ist, sondern auch mit Alex jederzeit zu rechnen ist. “, war „Kammi“ mir Rang zwei letztlich durchaus zufrieden.
Nachdenklich war nach dem Rennen in Moos Florian Glatzl aus Navis. „Ich habe alles gegeben und bin eigentlich ohne Fehler unterwegs gewesen. Trotzdem hab ich keine guten Zeiten zusammengebracht. Das ist natürlich ein bisserl unangenehm, wenn du nicht weißt, woran es gelegen hat. Ich schaue aber nach vorne“, meinte er nach seinem zehnten Platz.
Weiter geht`s im Weltcup am kommenden Wochenende in Mariazell.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.