Öffis

Beiträge zum Thema Öffis

Nina Pavek-Täubler, Elisabeth Muth, Evi Pohl-Iser und Anita Stadlmann (v.l.) fordern eine Intervallverdichtung.
Aktion 2

Intervallverdichtung der Öffis
"Bitte weiter warten" in Hietzing

Die Öffi-Anbindung an die entlegeneren Teile des 13. Bezirks lässt zu wünschen übrig. Das soll sich ändern. WIEN/HIETZING. Hietzing ist ein Bezirk, in dem man gerne lebt. Vorausgesetzt man ist nicht auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. „Viele Hietzinger würden gerne öfter auf das Auto verzichten. Es ist aber auch eine Frage der Möglichkeiten", sagt Bezirksrätin Elisabeth Muth (ÖVP). "In Ober St. Veit zum Beispiel sind die Wartezeiten einfach zu lang, um eine echte Alternative zu bieten.“...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Die Intervalle des 60ers sollten verdichtet werden - besonders vor Schulbeginn
Aktion 2

Vor Schulbeginn
Dichtere Intervalle für den 60er gefordert

In Hietzing werden nun zusätzliche Kurse auf der Linie 60  zwischen Mauer und Kennedybrücke zum Schulstart gefordert! WIEN/HIETZING. Die Schule hat gerade erst begonnen und schon treten erste Probleme auf. Vor allem am Weg zur Schule. „Gerade jetzt zu Schulbeginn wäre es wegen der Corona Pandemie notwendig, überfüllte Straßenbahngarnituren in der Morgenspitze zu Schulbeginn zu vermeiden.", so Bezirksvorsteherin-Stellvertreter Christian Gerzabek (ÖVP) und wird konkreter. "Wir fordern seit Jahren...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Nina Pavek-Täubler, Elisabeth Muth, Evi Pohl-Iser und Anita Stadlmann (v.l.) stören sich an unzureichenden Öffi-Verbindungen in den Randgebieten Hietzings.
Aktion

Intervall-Verkürzungen nötig
Verbesserungen im öffentlichen Nahverkehr gefordert

Hietzing ist ein wunderschöner Bezirk. Doch die öffentliche Verkehrsanbindung - vor allem an die entlegeneren Teile des 13. Bezirks - lässt zu wünschen übrig. Das soll sich ändern. WIEN/HIETZING.  Geschlossen forden Bezirksrätinnen der ÖVP jetzt Verbesserungen im öffentlichen Nahverkehr. Auch die Randgebiete der Außenbezirke sollen erschlossen werden. „Viele Hietzinger würden sehr gerne öfter auf das Auto verzichten. Es ist aber auch eine Frage der Möglichkeiten. In Ober St. Veit, nahe dem...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
22 statt der 40 vereinbarten Flexitys wurden ausgeliefert.

Wiener Linien
Corona verzögert Lieferung von Flexity-Bim

Die Corona-Krise setzt Unternehmen zu. So trifft es nun auch das Bombardier-Werk im 22. Bezirk, das versprochene Flexity-Bims nicht rechtzeitig liefern kann. WIEN. Derzeit sind 22 Modelle der Flexity Bim auf den Linien 6, 11 und 71 in Wien unterwegs. Eigentlich sollten es aber schon 40 sein. Diese werden zu Gänze in Wien gefertigt: Im Bombardier-Werk in der Donaustadt arbeiten rund 500 Mitarbeiter an den neuen Straßenbahnen. Aufgrund Lieferverzögerungen des Unternehmens an die Wiener...

  • Wien
  • Hannah Maier
Anrainerin Carola Helm wird von Marcel Höckner, Johannes Bachleitner und Christopher Hetfleisch-Knoll (v.l.) unterstützt.
Aktion 5

Mehr Sicherheit für Kinder
Neugestaltung der Haltestelle "Preindlgasse" gefordert

Zwei Parkplätze weniger, aber dafür mehr Sicherheit bei der Busstation „Preindlgasse“. Das fordern Anrainer und Eltern. WIEN/HIETZING. Nur ein schmaler Streifen trennt die Hietzinger Hauptstraße von der Nebenfahrbahn auf Höhe der Preindlgasse. Und ausgerechnet dort findet die namensgleiche Busstation der Buslinien 53A und 54A ihren viel zu geringen Platz, wie eine Anrainerin beklagt. "Um es ganz nüchtern zu beschreiben, sind die Sicherheit und das Platzangebot der Bushaltestelle absolut...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Ab 2021 betreiben die Wiener Lokalbahnen im Auftrag der Wiener Linien zwei Buslinien

Wiener Lokalbahnen
Buslinien 16A und 7B mit neuem Betreiber

Die Wiener Lokalbahnen (WLB) betreiben ab 2021 die Buslinien 16A und 7B im Auftrag der Wiener Linien. Die WLB sind erfolgreich aus den Ausschreibungen hervorgegangen. WIEN. Der 16A-Betrieb durch die WLB startet am 1. Jänner 2021 und wird wie gewohnt von Hetzendorf über Am Schöpfwerk (U6), Inzersdorf und Neulaa bis zur U1-Station Alaudagasse in Favoriten fahren. Bei der Haltestelle Gutheil-Schoder-Gasse besteht die Möglichkeit, auf die Badner Bahn umzusteigen. Für die 30 Haltestellen beträgt die...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
Mit den Wiener Linien durch die letzte Nacht des Jahres

Wiener Linien
Mit den Öffis ins neue Jahr

Ein außergewöhnliches Jahr 2020 geht zu Ende und rund 2.000 Mitarbeiter sorgen auch heuer wieder dafür, dass die Fahrgäste auch am 31. Dezember schnell, sicher und bequem durch die Stadt kommen. WIEN. Aufgrund der abgesagten Feierlichkeiten sind sämtliche U-Bahn-, Bim- und Buslinien am letzten Tag des Jahres im Samstagsfahrplan unterwegs. Bei der Linie 27A fahren die Busse bis 15 Uhr bis zur Hermann-Gebauer-Straße und beim 73A ebenfalls bis 15 Uhr bis zur Landwehrstraße. Die Linie 87A stellt...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy (SPÖ) will auch 2021 alles Mögliche tun, damit sich die Donaustädter wohlfühlen.

Ausblick Donaustadt
Was sich 2021 in der Donaustadt tut

Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy (SPÖ) verrät, was die Donaustädter und Donaustädterinnen 2021 erwartet. DONAUSTADT. Was bringt 2021 für die Donaustadt? Bezirksvorsteher Ernst Nevirvy (SPÖ) spricht über künftige Projekte. Gibt es 2021 einen Schwerpunkt für die Donaustadt? ERNST NEVRIVY: Das Wichtigste ist, dass der öffentliche Verkehr massiv ausgebaut wird. In Richtung Verkehrsberuhigung ist mit der Stadtstraße eine wichtige Entscheidung getroffen worden. Im Parkraummanagement wird sich auch...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sophie Brandl
Bezirksvorsteher Georg Papai (SPÖ) will auch 2021 alles Mögliche tun, damit Floridsdorf lebenswert bleibt.

Ausblick Floridsdorf
Was sich 2021 in Floridsdorf tut

Bezirksvorsteher Georg Papai (SPÖ) verrät, was die Floridsdorfer und Floridsdorferinnen 2021 erwartet. FLORIDSDORF. Was bringt 2021 für den 21. Bezirk? Bezirksvorsteher Georg Papai (SPÖ) spricht über künftige Projekte. Gibt es einen Schwerpunkt für Floridsdorf in 2021? GEORG PAPAI: Ein Schwerpunkt wird 2021 der Themenkreis "Arbeitsplätze und Standortstärkung" sein. Das ist insofern eine Herausforderung, als ich hier keine unmittelbare Zuständigkeit habe, aber erstens handelt es sich um ein für...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sophie Brandl
Der Pool soll 2021 zurückkehren: Für Bezirkschef Gerhard Zatlokal ist das Westbahnareal der Wunschstandort dafür.
2 1

Gerhard Zatlokal im Interview
"Ohne Hebein wäre der Gürtelpool ein Projekt von zwei dummen Bezirksvorstehern gewesen"

Zum Jahresbeginn hat die bz-Wiener Bezirkszeitung Bezirkschef Gerhard Zatlokal (SPÖ) zum Gespräch gebeten. Herr Zatlokal, ein kurzes Resümee über das vergangene Jahr: Was war abseits von Corona im 15. Bezirk los? GERHARD ZATLOKAL: Corona hat viele Dinge verzögert und erschwert. Zum Beispiel wurde nach dem Bürgerbeteiligungsverfahren für das Ikea-Umfeld eine Videokonferenz durchgeführt, um alle Anrainer und Interessenten einzubinden. Das war super organisiert, aber ist natürlich nicht dasselbe...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Elisabeth Schwenter
Die neuen Haltestellen für den 63A im Wildgarten sind bereits aufgestellt. Start für die neue Route: Montag, 28. Dezember, 2020.
2

Öffis in Meidling
Ein Bus für den Wildgarten

Ab Montag, 28. Dezember 2020, erschließt die Buslinie 63A den Meidlinger Stadtteil Wildgarten. MEIDLING. Seit längerer Zeit wünschen sich die Meidlinger eine Verbesserung der Öffi-Situation am Rosenhügel. Vor allem eine Anschließung des Busses 63A an das Stadterweiterungs-Gebiet Wildgarten stand ganz vorne am Wunschzettel der Meidlinger. Kurz vor Weihnachten ist es nun soweit: Ab Montag, 28. Dezember, fährt die Buslinie 63A durch den Wildgarten.  Die neue Route Der 63A fährt dann in beiden...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Der 28A erschließt ab 27. Oktober das Stadterweiterungsgebiet Siemensäcker.
2

Wiener Linien
Öffi Ausbau im Stadterweiterungsgebiet Siemensäcker

Ab Dienstag, 27. Oktober, wird das Öffi-Netz des 28A im Stadterweiterungsgebiet Siemensäcker erweitert.  FLORIDSDORF. Das Stadterweiterungsgebiet Siemensäcker wird ab Dienstag, 27. Oktober, noch besser mit den öffentlichen Verkehrsmittel erreichbar sein. Die Linie 28A wird neu geführt. Bewohner können dadurch leichter auf Bus, Bim und U-Bahn umsteigen.  Ab 27. Oktober ist die Linie 28A in beiden Richtungen unterwegs. Also über die Leopoldine-Padaurek-Straße, Franz-Sebek-Straße, Siemensstraße...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sophie Brandl
So wollen die Spitzenkandidaten das Floridsdorfer Verkehrsnetz verbessern.
10

Wien-Wahl Floridsdorf
Wie steht es um den Verkehr im 21. Bezirk?

Das planen die Spitzenkandidaten für das Verkehrsnetz im 21. Bezirk FLORIDSDORF. Wie steht es um die Öffis im Bezirk? Diese Ideen haben die Floridsdorfer Spitzenkandidaten. Georg Papai (SPÖ):„Eine Ausweitung bzw. Verbesserung des öffentlichen Verkehrs ist in vielen Bereichen nötig. Ich führe als Bezirksvorsteher laufend Gespräche mit den Wiener Linien, um deren Leistungsangebot dem Bedarf entsprechend zu verbessern. Darunter fallen Intervallverdichtungen und Linienerweiterungen. Gewünscht wird...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sophie Brandl
So wollen die Spitzenkandidaten der Donaustadt das Verkehrsnetz verbessern.
1 9

Wien-Wahl Donaustadt
Wie steht es um den Verkehr im 22. Bezirk?

Das planen die Spitzenkandidaten für das Verkehrsnetz im 22. Bezirk DONAUSTADT. Wie steht es um die Öffis im Bezirk? Diese Ideen haben die Donaustädter Spitzenkandidaten. Ernst Nevrivy (SPÖ):„Trotz zweier U-Bahn-Linien braucht es einen weiteren Ausbau an Öffis im Bezirk, sowohl aufgrund der Flächengröße der Donaustadt als auch wegen des steigenden Bevölkerungswachstums. Geplant ist daher in den kommenden Jahren, das Busnetz weiter zu adaptieren und vor allem auch die Straßenbahnlinie 25 zu...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sophie Brandl
Fährt der 71er bald bis nach Schwechat?
1 1 6

Wahl in Wien 2020
Wie schaut's bei den Simmeringer Öffis aus?

Simmerings Spitzenkandidaten präsentieren ihre Vorschläge für die öffentlichen Verkehrsmittel im 11. Bezirk. SIMMERING. Kürzere Intervalle, andere Streckenführungen - oder gleich ganz neue Linien? Die Öffis sind ein wichtiges Thema in Simmering, besonders vor der Wiener Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahl 2020, die am 11. Oktober stattfinden wird. Die Spitzenkandidaten aus dem 11. Bezirk erklären, was sie bei den Öffis in Zukunft verändern wollen: Paul Stadler (FPÖ):„Ich kämpfe für...

  • Wien
  • Simmering
  • Mathias Kautzky
Die Öffi-Anbindung am Rosenhügel und vor allem auch zum Wildgarten muss verbessert werden, so die Anrainer.
1 8

Wienwahl 2020
Bus, Bim und Bahn für Wildgarten gewünscht

Im Wildgarten und am Rosenhügel wünschen sich die Anrainer mehr öffentliche Anbindung. MEIDLING. Mit dem Wildgarten entsteht in Meidling ein neuer Stadtteil. Die ersten Mieter sind in das autofreie Grätzel bereits eingezogen. Was den meisten aber fehlt, ist eine gute öffentliche Anbindung mit Bus, Bim und am besten auch mit der Bahn. Wie die Spitzenkandidaten für die Bezirksvertretungswahl dieses Problem sehen und lösen wollen lesen Sie hier. Wilfried Zankl (SPÖ): „Ich bin für jede Verbesserung...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Neue Öffis braucht der Bezirk? Was soll sich nach der Wien-Wahl auf der Landstraße ändern?
1 6

Wahl in Wien 2020
Wie schaut’s bei den Landstraßer Öffis aus?

Landstraßer Politiker präsentieren ihre Ideen für den 3. Bezirk. LANDSTRASSE. Kürzere Intervalle, andere Streckenführungen - oder gleich ganz neue Linien? Die Öffis sind ein wichtiges Thema auf der Landstraße, besonders vor der Wiener Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahl 2020, die am 11. Oktober stattfinden wird. Die Spitzenkandidaten aus dem 3. Bezirk erklären, was sie bei den Öffis in Zukunft verändern wollen: Erich Hohenberger (SPÖ):„Mit dem Bau des neuen Landstraßer Schulcampus und...

  • Wien
  • Landstraße
  • Mathias Kautzky
Bei der Straßenbahnlinie 2 kommt es oft zu längeren Wartezeiten.
1 1 7

Wien-Wahl 2020
Wie zuverlässig sind die Öffis in Ottakring?

Die Spitzenkandidaten zur Wien-Wahl am 11. Oktober nehmen zum Thema „Öffentlicher Verkehr im 16. Bezirk“ Stellung. Franz Prokop (SPÖ): „Der öffentliche Verkehr ist in den vergangenen Jahren laufend verbessert worden. In weiten Teilen ist Ottakring perfekt angebunden. Das muss uns erst einmal ein anderer Bezirk nachmachen! Auch die weiter draußen gelegenen Gebiete wie der Wilhelminenberg sind öffentlich gut erreichbar. Die Verlässlichkeit der Öffis ist in Summe in Ordnung. Besser kann es immer...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
Die Straßenbahnlinie 43 ist eine der meistgenutzten Linien Wiens.
1 6

Wien-Wahl 2020
Wie zufrieden ist die Politik mit den Öffis in Hernals?

Die Spitzenkandidaten zur Wien-Wahl am 11. Oktober nehmen zum Thema „Öffentlicher Verkehr im 17. Bezirk“ Stellung. Ilse Pfeffer (SPÖ): „Mit der Straßenbahn-Linie 43 haben wir eine der meistgenutzten Linien Wiens. Bei den Bussen auf den Heuberg und den Schafberg haben wir zahlreiche Verbesserungen und kürzere Intervalle erreicht. Auch auf der Schnellbahn-Linie S45 wurden die Intervalle verkürzt. Ich wünsche mir eine rasche Anbindung der neuen U-Bahn-Linie U5 an die S-Bahn in Hernals.“ Kurt...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Bezirkschef Markus Reiter mit Alexandra Reinagl, Geschäftsführerin der Wiener Linien.

Ceija-Stojka-Platz
Neuer Wien Mobil-Standort im siebten Bezirk

NEUBAU. Die Wiener Linien bauen ihr Sharing-Angebot aus: Zwei neue Wien Mobil-Stationen am Ceija-Stojka-Platz am Neubau und in der Amerlingstraße in Mariahilf ergänzen die bestehenden Standorte in Ottakring, der Landstraße und Simmering. Bei allen Stationen stehen neben U-Bahn, Bim und Bus noch Leihangebote zur Verfügung: Citybikes, Leihwagen von "Stadtauto", E-Mopeds von "easy way" sowie E-Tankstellen. Außerdem gibt’s Radlständer und Abstellflächen für E-Scooter. "Wir machen mit WienMobil ein...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Im Amtshaus Währing entscheidet sich die Zukunft des Bezirks – wir leiten Ihre Anregungen weiter.

Wien-Wahl 2020
Das wünschen sich die Währinger

In den letzten Wochen hat die bz nachgefragt, wie die Zukunft des Bezirks aussehen soll. Das sind die Ergebnisse. WÄHRING. Gleich zu Beginn sei gesagt, dass die Bewohner des 18. Bezirks ausgesprochen großes Interesse an der zukünftigen Gestaltung ihres Heimatbezirks haben. Mehrere Dutzend E-Mails und Briefe zu den wichtigen Themen im Bezirk sind in der Redaktion eingelangt. Vom Parkpickerl bis zum Klimaschutz geben die teils sehr ausführlichen Antworten auf unsere Fragen einen guten Einblick in...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Als erste vollautomatisierte U-Bahn in Österreich soll die neue U5 ab 2025 vom Karlsplatz bis zum Frankhplatz unterwegs sein. Über den Gürtel hinaus soll es zwei Jahre später gehen. Endstation: Elterleinplatz.
1 1

Wien-Wahl 2020
Wie zufrieden sind Sie mit dem öffentlichen Verkehr in Hernals?

HERNALS. Hernals ist der perfekte Bezirk für Natur- und Stadtliebhaber. Die Nähe zum Wienerwald und die kurze Wegstrecke ins Zentrum von Wien locken viele Studenten, Erholungssuchende und auch Familien in den 17. Bezirk. Doch wie gut ist die öffentliche Anbindung? Wie zufrieden sind Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Hernals? Welche Verbindungen sollen ausgebaut werden? Wo sollen die neuen U5-Stationen hinkommen? Schreiben Sie uns an hernals.red@bezirkszeitung.at! Sie entscheiden!Bei...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Gibt es ausreichend Öffis am Wildgarten und am Rosenhügel oder braucht es eine Verbesserung?
1 1

Mitmachen ist gefragt
Die bz fragt nach: Mehr Öffis für den Wildgarten?

Anrainer beklagen die schlechte Öffi-Anbindung beim Rosenhügel und dem Wildgarten. Was gehört gemacht? MEIDLING. Bei den Wahlen am 11. Oktober werden nicht nur der Gemeinderat und der Landtag gewählt, sondern auch die Bezirkspolitiker. Stellen Sie mit Ihrer Stimme die Weichen für die Zukunft des 12. Bezirks. Wie soll es beim Wildgarten und dem Rosenhügel weitergehen? Ist die öffentliche Verkehrsverbindung ausreichend oder braucht es eine Verbesserung? Sollen mehr Busse kommen oder braucht es...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Fabian Köhazy (r.) und seine freiwilligen Helfer modernisieren gerade den Bahnsteig "Waldmühle" - für eine baldige Nutzung.
1 2 2

Erleichterung für Pendler
Fährt die Kaltenleutgebner Bahn bald wieder?

Einst war die Kaltenleutgebner Bahn eine wichtige Verbindung mit dem Umland. Wird sie das wieder werden? LIESING. "Mit unserem 2007 gegründeten Verein "Kaltenleutgebner Bahn" bemühen wir uns um Erhaltung der einst berühmten kaiserlich-königlichen privilegierten Flügelbahn." erklärt Fabian Köhazy im Schweiße seines Angesichts. Ist er doch gerade damit beschäftigt die Endstation ‚Waldmühle‘ in Kaltenleutgeben zu modernisieren. Die Mühe, die er und seine freiwilligen Helfer sich unentgeltlich...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.