.

Arbeitslose

Beiträge zum Thema Arbeitslose

GIS-Gebührenbefreiung ...
GIS-Gebührenbefreiung für Arbeitslose - Warum informiert und unterstützt die Politik tausende Anspruchsberechtigte nicht?

Ende Dezember 2020  waren in Österreich rund 521.000 Menschen arbeitslos gemeldet oder in Schulungen, um  ca. 113.000 mehr als vor einem Jahr.  Weitere rund 410.000 Personen sind aktuell in Kurzarbeit (Datenquelle - www.orf.at). Arbeitslose Menschen, welche Geld vom Arbeitsmarktservice (AMS) erhalten und deren monatliches Haushaltsnetto-Einkommen die jeweiligen Befreiungsrichtsätze nicht überschreiten, können sich von  der Rundfunk- und Fernsehgebühr sowieden Ökostromkosten und...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Ha MO
AMS-Landesgeschäftsführer Peter Wedenig
2

AMS Kärnten
Corona macht schon 8.000 Kärntner arbeitslos

Peter Wedenig, Landesgeschäftsführer des AMS, bleibt in der Krise optimistisch. Es kommt eine Zeit nach Corona: „Und davor waren die Auftragsbücher voll!“ KÄRNTEN. Im Jänner und Februar entspannte sich die Zahl der Arbeitslosen am Kärntner Arbeitsmarkt. Ende Februar waren 24.600 Kärntner ohne Beschäftigung gemeldet. Die Auswirkungen des Corona-Virus auf die Wirtschaft führen zu einer dramatischen Veränderung der Situation. „Mit Stichtag 20. März sind 8.000 arbeitslose Personen hinzugekommen“,...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
Stadtrat Christian Scheider schlägt vor, dass die Stadt die Miete bei den stadteigenen Gemeindewohnbauten zumindest im April aussetzten soll.
1

Stadtrat Christian Scheider schlägt vor
Stadt soll Miete bei Gemeindewohnungen im April aussetzen

Stadt soll Miete bei Gemeindewohnungen im April aussetzen Nach SOMA-Schließung: Einkaufsgutscheine für sozial Schwache einführen. Stadtrat Christian Scheider schlägt vor, dass die Stadt die Miete bei den stadteigenen Gemeindewohnbauten zumindest im April aussetzten soll. „Jobverlust und Verdienstausfall wird leider dazu führen, dass sich viele die Miete nicht mehr leisten werden können. Mit dieser Maßnahme würde man eine enorme Entlastung schaffen“, so Scheider. Er appelliert nun an die...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Roland Pössenbacher
Das AMS Kärnten blickte auf das Jahr 2019 zurück und setzt Schwerpunkte für 2020.

Kärntner AMS-Bilanz 2019
Arbeitslosenquote sank 2019 unter 9-Prozent-Marke

Der Kärntner Arbeitsmarkt war 2019 von Rekordbeschäftigung geprägt. Doch die Entwicklung hat zwei Seiten: Bei Jugendlichen und Personen im Erwerbsalter bis 45 Jahre nahm die Arbeitslosigkeit ab, bei Älteren – vor allem über 55 Jahre – ist sie gestiegen. KÄRNTEN. AMS-Geschäftsführer Peter Wedenig beschrieb heute im Rahmen eines Pressegespräches die Entwicklung des Kärntner Arbeitsmarktes 2019. Die Konjunktur in den Jahren 2018 und 2019 zog eine "breite Nachfrage" nach sich. In Kombination mit...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler

Videos: Tag der offenen Tür

Offenes Treffen Aktive Arbeitslose Kärnten

Erfahrungsaustausch und Rechtsinformation von und für Arbeitslose Erwerbsarbeitslosigkeit ist kein Einzelschicksal und auch nicht von uns selbst verursacht. Deshalb treffen sich aktive Arbeitslose bei unseren offenen Treffen, um sich über unsere Rechte und deren Durchsetzung zu informieren, Erfahrungen über AMS-Maßnahmen auszutauschen und gemeinsame Aktionen zur Durchsetzug unserer Rechte und zur Verbesserung unserer Lebenssituation zu besprechen und von der Politik die Umsetzung des...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Aktive Arbeitslose Österreich

Arbeitslosenzahl steigt weiter

Ende Juli waren beim AMS Wiener Neustadt 5.270 Personen arbeitslos vorgemerkt, um 648 oder 14,9 Prozent mehr als vor einem Jahr.

  • Wiener Neustadt
  • Bianca Werfring

AK-Wahl

Goach: Das ist immer ein Dilemma bei den AK-Wahlen und es gibt mehrere Ursachen. Vom Grundsatz her ist es so, dass die Wahlbeteiligung deshalb sinkt, nicht weil die Leute kein Interesse haben, sondern weil die AK-Wahl in ihrer Organisation ein Spezifikum ist. Zum einen wird in Betrieben gewählt, wo wir eine wesentlich höhere Wahlbeteiligung haben als mit der Briefwahl. Wir, also das Wahlbüro, versuchen, entsprechend aufmerksam zu machen, aber das Hauptproblem ist, dass viele Briefe als...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Teresa-Antonia Spari
AK-Kandidaten: Klaus Kotschnig, Günther Goach, Birgit Niederl, Manfred Mischelin, Christian Struger
7

Arbeiter schreiten zur Wahl

Die WOCHE bittet die Kandidaten der Fraktionen für die AK-Wahl an einen Tisch. Von Gerd Leitner, Teresa Spari Nicht einmal die Hälfte aller Kärntner Arbeitnehmer nahm sich bei der letzten Arbeiterkammer-Wahl die Zeit für den Urnengang. Als längstdienender der fünf Kandidaten sieht Präsident Günther Goach mehrere Ursachen: "Viele Briefe werden als Werbebriefe angesehen. Außerdem gilt eine allgemeine Polit-Verdrossenheit." In den Betrieben sei die Wahlbeteiligung, so Goach, mit 60 bis 70 Prozent...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Gerd Leitner
In Kärnten geht die Zahl der offenen Stellen zurück. Derzeit können 1.000 Kärntner einen Job finden
3

Erst nächstes Jahr wird es besser

Dieses Jahr soll die Wirtschaft wachsen. Mit dem Arbeitsmarkt geht's erst 2015 wieder aufwärts. Wenn AMS-Chef Franz Zewell morgen, Donnerstag, seine Vorhaben für das angelaufene Jahr präsentiert, zeigt sich der Kärntner Arbeitsmarkt nicht von seiner positivsten Seite. Schon die Daten für Jänner brachten die höchste Zahl an Arbeitslosen (siehe unten). Das Hauptaugenmerk will Zewell heuer auf Langzeitarbeitslose und Jugendliche legen. Sorge bereitet ihm, dass die Beschäftigung in Kärnten...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Gerd Leitner

Viele Langzeitarbeitslose in Kärnten

Insgesamt gibt es in Kärnten 6.800 Langzeitarbeitslose. Vor allem ältere Personen sind am stärksten davon betroffen. Kärnten ist im Vergleich stärker als anderen Bundesländer betroffen. Viele Langzeitarbeitslose stammen noch immer aus dem Krisenjahr 2009. Land, Gemeinden und Arbeitsmarktservice (AMS) versuchen mit dem Territorialen Beschäftigungspakt entgegenzusteuern. Jeder 25. der 33.000 Arbeitslosen bleibt länger als zwölf Monaten ohne Job.

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Eva-Maria Peham
Bundeskanzler Werner Faymann hält Politiker-Vorhersagen über das Ende der Krise für unseriös und hofft, dass Barack Obama lange genug im Amt bleibt, um ísterreich zu besuchen. ?Momentan hat er dringendere Probleme, als das schöne ísterreich zu sehen?

Kanzler Faymann und seine Rede an die Nation

Vor jeder Menge Prominenz aus Politik und Wirtschaft, Repräsentanten des Diplomatischen Corps und Vertretern von Religionsgemeinschaften hielt heute Bundeskanzler Werner Faymann seine Rede an die Nation. Bei seiner großen Festrede anlässlich des einjährigen Regierungsjubiläums plädierte Faymann dafür, den Fonds mit zwei Milliarden Euro zu dotieren. Die Hälfte davon soll durch Umschichtungen im Spitalsbereich kommen, der Rest aus einer Finanztransaktionssteuer und dem Schließen von Steuerlücken...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • WOCHE Kärnten

Im November 336.527 Menschen ohne Arbeit

Im November ist die Arbeitslosigkeit in Österreich weiter gestiegen. Inklusive Schulungen waren 336.527 Menschen ohne Arbeit. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das einen Anstieg um 19,9 Prozent. Ministerium optimistisch Die Zahl der vorgemerkten Arbeitslosen stieg um 14,3 Prozent auf 257.745 Personen, die Zahl der Schulungsteilnehmer erhöhte sich um 43,2 Prozent auf 78.782. Die Zahl der gemeldeten offenen Stellen ging um 12,9 Prozent auf 24.646 zurück, teilte das Arbeitsministerium am Dienstag...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • WOCHE Kärnten

29,5 Prozent mehr Arbeitslose

Die Zunahme der Arbeitslosen im Oktober gegenüber dem Vorjahr beträgt 29,5 Prozent. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen stieg um 75 Prozent. Deutliche Steigerung Im Oktober waren 19.700 Kärntner als arbeitslos gemeldet, weitere 3.500 Menschen befinden sich in Schulungen. Rechnet man beides zusammen, hatten im Oktober mehr als 23.000 Kärntner keinen Job. Der Anstieg ohne die Kursteilnehmer beträgt 22,5 Prozent. Insgesamt ist die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Oktober des Vorjahres deutlich...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • WOCHE Kärnten

43 Prozent mehr Arbeitslose als im Vorjahr

Die Arbeitslosigkeit in Österreich ist im August weiter gestiegen: Knapp 300.000 Menschen sind schon ohne Job - das sind um knapp 30 Prozent mehr als im August des Vorjahres. In Kärnten stieg die Arbeitslosigkeit sogar um 43 Prozent. 17.204 Menschen waren im August in Kärnten ohne Arbeit. Das sind um knapp 5.200 Personen mehr als im August des letzten Jahres. Zu den Arbeitslosen zählen vorwiegend Männer, bei denen es 66 Prozent mehr Jobsuchende gibt. Besonders arg ist die Situation im...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • WOCHE Kärnten

Arbeitslosigkeit steigt um geschätzte 34 Prozent

Die Arbeitslosigkeit hat im ersten Halbjahr 2009 nach Schätzungen des Arbeitsmarktservice um bis zu 34 Prozent zugenommen. Bis zu 480 Mitarbeitern droht in Kürze Kurzarbeit. Stark ansteigend ist auch die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen.   Juni: Kärnten über Bundesdurchschnitt Die Arbeitslosigkeit steigt weiter. Und zwar soll die Zunahme österreichweit im Juni 33 Prozent betragen haben, im Mai lag sie noch unter 30 Prozent. Kärnten hatte im Mai eine Zunahme von 46,6 Prozent. Österreichweit...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • WOCHE Kärnten
Der Präsident der Kärntner Wirtschaftskammer Franz Pacher appelliert an seine Unternehmer: ?Nicht auf die jungen Mitarbeiter im Unternehmen verzichten ? sie bringen die Dynamik und den Optimismus für die Zukunft!?

„Mache mir Sorgen um die Jugend!“

Der WK-Präsident Franz Pacher hofft in der Krise auf Umdenken. Appell an Unternehmer: „Nicht auf Ausbildung verzichten!“ Auch als einen Fingerzeig sieht Franz Pacher, Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten, die Wirtschaftskrise und die drohende Delle in der Konjunktur. „Wir müssen sie auch als Chance zur Veränderung begreifen“, fordert er die Kärntner auf. „Die Bäume wachsen nun einmal nicht in den Himmel.“ – Pacher wünscht sich ein Umdenken in mehreren Bereichen. „Für Konsumenten ergeben sich...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • WOCHE Kärnten
Die Räder greifen ineinander: Trotz Kündigungen im Metall-Bereich hoffen Experten auf viele Jobs in der Branche

„Motor stottert, aber er läuft noch!“

Dezember-Statistik des AMS ist ernüchternd. Für Zeit nach der Krise sollen Qualifizierungen rüsten. Wir haben schon ganz andere Zahlen zu bewältigen gehabt“, kommentiert Franz Zewell, stellvertretender Leiter des AMS in Kärnten, die aktuelle Arbeitsmarkt-Statistik des Monats Dezember 2008. Ein Plus von 16,2 Prozent im Vergleich zum Dezember 2007 bedeutet, dass 3.618 Kärntner ihren Job verloren haben. Ein Großteil davon – nämlich 2.740 Betroffene – sind Männer; 878 sind Frauen. „Rund drei...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • WOCHE Kärnten

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.