Arbeitslosigkeit

Beiträge zum Thema Arbeitslosigkeit

Der Rückbau der Arbeitslosigkeit setzt sich fort

Bezirk St. Pölten
Der Rückbau der Arbeitslosigkeit setzt sich fort

Seit dem historischen Höchststand der Arbeitslosigkeit im April hat sich der Anstieg im abgelaufenen Monat neuerlich gegenüber dem Vorjahr verlangsamt. BEZIRK ST.PÖLTEN (pa). Im Juni liegt die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk St. Pölten mit 8.133 um 8,5% unter dem Monat Mai 2020, aber immer noch um 2.491 bzw. 44,2% über dem Niveau des Vorjahres. Rechnet man die SchulungsteilnehmerInnen dazu, waren im Bezirk im Juni gegenüber dem Vorjahresmonat mit 9.000 um 2.287 oder 34,1% mehr Personen...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Stabilisierung der Arbeitslosigkeit in Niederösterreich setzt sich zur Jahresmitte fort.

St.Pölten
Stabilisierung der Arbeitslosigkeit setzt sich zur Jahresmitte fort

Im Juni liegt die Zahl der Arbeitslosen in NÖ mit 64.224 um 10,2% unter dem Monat Mai 2020, aber immer noch um 19.547 bzw. 43,8 über dem Niveau des Vorjahres (im April betrug der Anstieg noch 70%). Damit verzeichnet Niederösterreich nunmehr den geringsten Anstieg aller Bundesländer. ST.PÖLTEN/NÖ (pa). Die Entspannung der wirtschaftlichen Situation und Normalisierung des Alltags wirken sich positiv auf den niederösterreichischen Arbeitsmarkt aus. „Selbstverständlich bewegen wir uns dabei...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
"Wir lassen niemanden im Stich", so Thomas Pop.

AMS St. Pölten
Arbeitsmarktservice St. Pölten gibt Ausblick auf 2020

Wir haben beim AMS St. Pölten nachgefragt, was für das Jahr 2020 prognostiziert wird. ST. PÖLTEN (th). "Obwohl sich die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums allmählich auch auf den niederösterreichischen beziehungsweise St. Pöltner Arbeitsmarkt niederschlägt, setzte sich der positive Trend für junge Menschen auch Ende Dezember 2019 fort. So ist die Zahl der unter 25-Jährigen im Bezirk Ende Dezember im Vergleich zum Vorjahr um 62 gesunken", erklärt AMS St. Pölten...

  • St. Pölten
  • Tanja Handlfinger
Der stellvertretende Leiter des AMS St. Pölten, Karl Lanzenbacher.

Arbeitsmarktservice St. Pölten
Erholung am Arbeitsmarkt neigt sich dem Ende zu

ST. PÖLTEN. Die Schwäche der Weltwirtschaft dämpft auch die Konjunktur in Österreich. Die Aussichten für die österreichische Wirtschaft bleiben weitgehend stabil. Die Erholung am St. Pöltner Arbeitsmarkt neigt sich aber dem Ende zu. Erstmalig seit langer Zeit (2017) steigt die Arbeitslosigkeit im Bezirk St. Pölten wieder leicht an. Somit sind aktuell 5.966 Personen beim AMS St. Pölten arbeitslos gemeldet. „Sehr erfreulich ist, dass die Zahl der Langzeitarbeitslosen, die beim AMS St. Pölten...

  • St. Pölten
  • Sarah Loiskandl
St. Pöltens AMS-Chef Thomas Pop darf sich über die ersten Arbeitslosen-Zahlen im neuen Jahr freuen.

Arbeit
Arbeitslosigkeit in Sankt Pölten sinkt weiter

Die Arbeitslosigkeit in St. Pölten sinkt langsamer, aber immer noch stetig. ST. PÖLTEN (nf). In Sankt Pölten waren Ende Jänner 7.680 Personen beim AMS St. Pölten als arbeitslos gemeldet. Dies entspricht einem satten Minus von 217 Personen oder 2,7% gegenüber dem Jänner des Vorjahres. "Spürbarer Rückgang" „Trotz des Rekordwinters am Ende des Monats können wir nach wie vor einen spürbaren Rückgang an vorgemerkten Arbeitslosen im Vergleich zum Vorjahr feststellen. Erfreulicherweise...

  • St. Pölten
  • Nikolaus Frings
Thomas Pop erklärte die neuen AMS-Bezirkszahlen.

AMS
St. Pölten schreit nach Arbeitskräften

Obwohl sich die Konjunktur im Quartal abschwächte, ist die Nachfrage nach Arbeitskräften weiter hoch. ST. PÖLTEN (nf). In der vergangenen Woche kehrte frohe Kunde ins St. Pöltner AMS in der Daniel Gran-Straße ein. Die neuen Arbeitslosenzahlen liegen vor und lesen sich verheißungsvoll. Sattes Minus So stehen in der Geschäftsstelle des AMS St. Pölten per Ende Oktober in Summe 5780 Arbeitslose in Vormerkung. Diese Zahl entspricht wiederum einem satten Minus von 603 Personen bzw. 9,3...

  • St. Pölten
  • Nikolaus Frings

Arbeitslosigkeit
Arbeitslosigkeit geht weiter deutlich zurück

Im Bezirk St. Pölten stehen Ende September 5.845 arbeitslose Personen bei der AMSGeschäftsstelle St. Pölten in Vormerkung. Dies entspricht einem Minus von 680 Personen oder 10,4% gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres, erklärt AMS St. Pölten-Chef Thomas Pop. In Summe sind Ende September 7.010 Menschen entweder arbeitslos vorgemerkt oder in Schulungsmaßnahmen des AMS St. Pölten (-9,9%). Die (geschätzte) Arbeitslosenquote im September 2018 wird im Bezirk St. Pölten erstmals unter die...

  • St. Pölten
  • Nikolaus Frings
  2

Die Arbeitslosigkeit in der Landeshauptstadt sinkt

Wirtschaftsaufschwung: Immer mehr Arbeitslose finden im Bezirk St. Pölten wieder ins Berufsleben zurück. ST. PÖLTEN (pw). Die Wirtschaft boomt wieder. Das ist auch auf dem Arbeitsmarkt zu spüren. Das AMS St. Pölten verzeichnet schon seit dem Frühjahr einen positiven Trend, der sich weiterhin fortsetzt. Im Bezirk St. Pölten waren mit Ende August 6.003 Personen arbeitslos gemeldet. Das ist ein Minus von 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Vor allem bisher benachteiligte Gruppen, wie die...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
Beim Festakt der Caritas mit dabei: Hannes Ziselsberger, Susanne Karner, Karl Wilfing, Sven Hergovich und Günther Widy

Erfolge für Caritas und AMS

Die Caritas St. Pölten feiert 20-Jahr-Jubiläum, das AMS die sinkende Arbeitslosigkeit dank guter Konjunktur ST. PÖLTEN (pw). Erfolge gilt es zu feiern. So geschehen dieser Tage bei der Caritas. Zum 20-jährigen Jubiläum der Arbeitsassistenz für Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung und der Beschäftigung und Berufsorientierung lud man zum "Tag der offenen Tür" nach St. Pölten. Mit vielen kleinen Schritten sind wahre Meilensteine gelungen. Vor 20 Jahren wurde die Arbeitsassistenz für Menschen...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
2.200 Personen werden von der Beruflichen Integration der Caritas St. Pölten jährlich begleitet.

Caritas St. Pölten hilft bei der Arbeitsplatzsuche

ST. PÖLTEN (red). Rund um den 30. April wird traditionell auf das Thema Arbeitslosigkeit von Jugendlichen, von Menschen mit Einschränkungen und von Menschen mit Behinderungen aufmerksam gemacht. Die Berufliche Integration der Caritas St. Pölten informierte gemeinsam mit Partnerorganisationen in der St. Pöltner Fußgängerzone mit einem Informationsstand. „Aus meiner Erfahrung weiß ich, wie wichtig die Arbeit der Beruflichen Integration der Caritas ist, jene Menschen, die besonders viel Zuwendung...

  • St. Pölten
  • Michael Holzmann
AMS-Leiter Thomas Pop berichtet über die erfreuliche Entwicklung am St. Pöltner Arbeitsmarkt.
  2

Arbeitslosigkeit in St. Pölten rückläufig, Beschäftigung auf Rekordlevel

In Bezirk und Stadt St. Pölten gibt es aktuell 1.484 offene Stellen. Das sind um 45,8 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. ST. PÖLTEN (red). Die Konjunktur in Österreich ist derzeit wie auch international kräftig und dürfte ihren Schwung in den nächsten Monaten beibehalten. Der Optimismus der Unternehmen zeigt sich Ende des ersten Quartals über alle Branchen hinweg. Diese günstige Gesamtsituation führt Ende März zu erfreulichen Arbeitsmarktdaten. In St. Pölten stehen 6.901...

  • St. Pölten
  • Bettina Talkner
Über die brummende Wirtschaft freuen sich Landtagsabgeordneter Martin Michalitsch und AK-Kammerrat Harald Sterle.

Weniger Arbeitslose in St. Pölten

Im Bezirk sind minus 8,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr beim AMS in Vormerkung. ST. PÖLTEN (mh). "Die derzeitige Beschäftigungslage zeigt deutlich, dass Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner nicht umsonst Arbeit zum Thema Nummer eins gemacht hat", zeigen sich Landtagsabgeordneter Martin Michalitsch und AK-Kammerrat Harald Sterle zufrieden."Maßnahmen, wie der NÖ Beschäftigungspakt und unsere Beschäftigungsinitiativen, sind die ideale Ergänzung zum laufenden Wirtschaftsmotor. Die Zahlen in...

  • St. Pölten
  • Michael Holzmann
In Summe ergeben sich mit Ende Jänner 9.358 Jobsuchende, die entweder arbeitslos vorgemerkt oder in Schulungsmaßnahmen des AMS St. Pölten sind.

Ein erfreulicher Trend im Bezirk St. Pölten: Weiterhin sinkende Arbeitslosigkeit

ST. PÖLTEN (red). Im Bezirk St. Pölten stehen Ende Jänner 7.897 Arbeitslose beim AMS in Vormerkung. Dies entspricht einem Minus von 676 Personen oder -7,9% gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. Von der derzeitigen Entwicklung profitieren Männer stärker (4.908, -485) als Frauen (2.989, -191). Mit diesem erfreulichen Rückgang der Arbeitslosigkeit nähern wir uns dem NÖ-Trend an "Hauptverantwortlich für die sinkende Arbeitslosigkeit zeichnet die weiterhin stark anhaltende gute...

  • St. Pölten
  • Bianca Werilly
Blau-gelbes Job-Wunder: In Niederösterreich gab es im Dezember 2017 um 5.233 Arbeitslose weniger als im Jahr davor.
 6  1   6

So wollen Niederösterreichs Parteien die Arbeitslosigkeit bekämpfen

Jeder Arbeitslose ist einer zuviel. Die Bezirksblätter Niederösterreich befragten deshalb die Spitzenkandidaten der Landtagswahl zu ihren Konzepten zur Wirtschaftsförderung. Die Angst um den Arbeitsplatz ist laut Umfragen eine der größten Sorgen der Niederösterreicher. Zum Glück zeigen die Wirtschaftsdaten zuletzt steil nach oben. Laut AMS gab es Ende Dezember 65.987 Arbeitslose in Niederösterreich. Das sind 5.233 Personen ( Minus 7,3 Prozent) weniger als im Vorjahr. Gleichzeitig stiegen die...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
Im Monat Dezember haben 1.157 Personen die Arbeitslosigkeit beendet

AMS St. Pölten: 7.932 Arbeitslose zum Jahreswechsel

BEZIRK ST. PÖLTEN (red). Im Bezirk St. Pölten stehen Ende Dezember 7.932 Arbeitslose beim AMS in Vormerkung. Dies entspricht einem Minus von 462 Personen oder -5,7 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. "Weiterhin gute Wirtschaftskonjunktur und daher auch sinkende Arbeitslosigkeit", zeigt sich sehr der St. Pöltner AMS-Chef Thomas Pop erfreut. 1.476 Personen saisonal arbeitslos "Wir können den arbeitssuchten Personen auch mehr sofort besetzbare offene Stellen anbieten (um 24,2...

  • St. Pölten
  • Bianca Werilly
20.000 Personen über 50 warten auf einen Job.

Arbeitslos: Über 50 und auf der Suche

Aktion 20.000: Anteil der Generation 50plus an Arbeitslosen steigt trotz guter Arbeitsmarktdaten weiter. BEZIRK ST. PÖLTEN. Niederösterreich, derzeit ein Winter- und Jobwunderland – zumindest auf den ersten Blick. Denn obwohl der Wirtschaftsmotor heuer Fahrt aufgenommen hat, gibt es für eine spezielle Gruppe keine guten Nachrichten zu Weihnachten: Bei den über 50-Jährigen ist die Arbeitslosenquote im November um 0,7 Prozent gestiegen. Auch im Bezirk St. Pölten sind die älteren Arbeitnehmer die...

  • St. Pölten
  • Bianca Werilly
Die Zahl der arbeitslos vorgemerkten Jugendlichen ist im Vorjahresvergleich gesunken.

Sinkende Arbeitslosigkeit: 8.131 Jobsuchende schafften Wiedereinstieg

St. Pölten zieht im Bundesweiten Trend mit, erfreulicher Rückgang bei Jugendlichen Personen, noch immer geringfügig steigend bei den 50+ Personen, steigende Beschäftigungszahlen im Bezirk. ST. PÖLTEN (red). In St. Pölten stehen Ende Oktober 6.473 Arbeitslose beim AMS in Vormerkung. Dies entspricht einem Minus von 80 Personen oder -1,2 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. Gleichzeitig ist die Zahl der sofort besetzbar offenen Stellen gegenüber dem Vorjahr um 35,3 Prozent auf...

  • St. Pölten
  • Bianca Werilly
Infostand der Berufliche Integration der Caritas St. Pölten mit Partnerorganisationen in der St. Pöltner Fußgängerzone am 28. April zum Tag der Arbeitslosen:  Iris Rabba (Caritas BBO), Tamara Holzer-Söllner (Caritas Arbeitsassistent), Patrizia Karner (Caritas Arbeitsassistenz), Waltraud Gruber (Caritas Arbeitsassistenz), Eva Ruhs (ÖZIV Arbeitsassistenz), Helmut Rinösl (ÖZIV Arbeitsassistenz).

Caritas St. Pölten unterstützt: „Arbeitslosigkeit hat viele Gesichter“

ST. PÖLTEN (red). Rund um den 30. April wird traditionell auf das Thema Arbeitslosigkeit von Jugendlichen, von Menschen mit Einschränkungen und von Menschen mit Behinderungen aufmerksam gemacht. Die Berufliche Integration der Caritas St. Pölten informierte gemeinsam mit Partnerorganisationen dazu in der St. Pöltner Fußgängerzone sowie in der Fußgängerzone in Krems. Caritas St. Pölten begleitet 1.800 Personen jährlich Fast jeder kennt Menschen, die ohne Arbeit sind oder war selbst von...

  • St. Pölten
  • Bettina Talkner

Arbeitslosenquote im Raum St. Pölten auf 7,9 Prozent gestiegen

ST. PÖLTEN (red). Die Anspannung auf dem niederösterreichischen Arbeitsmarkt bleibt weiterhin groß. Ende Oktober waren beim AMS St. Pölten 5.398 Personan als arbeitslos gemeldet, um 311 mehr als im Vorjahr. Der höhere Bestand an vorgemerkten Arbeitslosen ergebe sich zum einen deshalb, weil es länger dauert als in den vergangenen Jahren, bis Arbeitslose wieder eine Anstellung bekommen. Zum anderen lasse sich der höhere Bestand mit dem Rückgang von Personen in Schulungsmaßnahmen erklären. "In...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Der Tag der Weiterbildung mit buntem Programm findet am 18. November statt.

WIFI St. Pölten lädt zum ersten Weiterbildungstag

Land NÖ informiert gemeinsam mit Partnern unter dem Motto "Bleib top im Job" landesweit über Weiterbildungsmöglichkeiten ST. PÖLTEN (red). "Klar ist: Die Pflichtschule allein ist heute nicht mehr genug", sagt Wolfgang Sobotka über Herausforderungen in der Arbeitswelt. Aus diesem Grund lädt der Landeshauptmann-Stellvertreter am 18. November zum 1. Weiterbildungstag, der vom Land NÖ gemeinsam mit vielen Partnern unter dem Motto "Bleib top im Job" ins Leben gerufen wurde. In St. Pölten öffnet...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Ilse Wagner, Geschäftsführerin der Telenova GmbH, fordert neue Ansätze im Bereich des Arbeitslosengeldes.

Telenova: „Verlieren Aufträge wegen Arbeitskräftemangel“

ST. PÖLTEN (red). Der Telefonmarketing- und Trainings-Spezialist Telenova freut sich über volle Auftragsbücher. Das St. Pöltner Unternehmen mit 20 Beschäftigten musste laut eigenen Angaben sogar Aufträge ablehnen, weil es kurzfristig keine zusätzlichen Arbeitskräfte finden konnte, um die Kapazitäten zu erweitern. Die Ursachen für diesen Engpass sieht Geschäftsführerin Ilse Wagner vor allem in den Vorzügen des Sozialsystems. „Wenn das Arbeitslosengeld fast soviel ausmacht wie ein Gehalt,...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
AMS-Chef Pop appelliert, Jugendlichen Lehrstellen zur Verfügung zu stellen.

44 Lehrstellen für 230 Jugendliche

Zahl der Arbeitssuchenden in St. Pölten um 6,1 Prozent gestiegen ST. PÖLTEN (red). Trotz des schwachen Wirtschaftswachstums weitet sich die Zahl der unselbständig Beschäftigten in St. Pölten laut dem AMS nach wie vor aus: Im Juli wurden insgesamt über 62.358 aktiv Beschäftigte gezählt, um 0,5 Prozent mehr als im Vorjahr.
 Das Arbeitskräfteangebot wächst somit anhaltend aufgrund des geringen Zulaufs zur Frühpension, der Zunahme der Frauenerwerbsbeteiligung und aufgrund des Zustroms von...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Jobs für die Zukunft: In der ÖBB-Lehrwerkstätte in St. Pölten werden Jugendliche unter anderem im Schweißen ausgebildet.

Facharbeiter verzweifelt gesucht

Trotz Arbeitslosen-Rekord finden Betriebe in der Region keine geeigneten Kräfte. Das sind die Jobs mit den größten Chancen. ST. PÖLTEN (red). Liest man die Schlagzeilen der vergangenen Wochen, dann kann man es kaum glauben. Alle reden von Arbeitslosigkeit, aber es gibt Firmen im Bezirk, die keine Fachkräfte finden. Etwa die Tischlerei Bauer in Neulengbach. Geschäftsführer Karl Bauer: „Vor einem Jahr habe ich verzweifelt einen Tischler gesucht und nicht einmal über das Arbeitsmarktservice konnte...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Thomas Pop, Chef des AMS St. Pölten, gibt die Arbeitslosenzahlen des Bezirks bekannt. Vor allem Personen über 50 sind benachteiligt.

Arbeitslosigkeit im Tal nimmt zu

Manche Gemeinden verzeichnen einen erschreckenden Anstieg der Arbeitslosen. Es gibt aber auch Positivbeispiele. PIELACHTAL (ah). Nach dem geringen Wirtschaftswachstum im Jahr 2014 expandierte die österreichische Wirtschaft auch Anfang 2015 sehr verhalten. Eine diesbezügliche Entspannung wird erst für 2016 vorausgesagt. Ende April waren beim Arbeitsmarktservice (AMS) St. Pölten insgesamt 5.574 Arbeitslose vorgemerkt, das sind um 729 mehr als im Vergleichsraum April 2014. Das Bestandsplus zeigt...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Alisa Haugeneder
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.