Architektur

Beiträge zum Thema Architektur

3

Poppe-Prehal-Architekten ausgezeichnet
Erste „Outstanding"-Zertifizierung im deutschsprachigen Raum

Dem Architektenduo bestehend aus dem St. Valentiner Helmut Poppe und Andreas Prehal aus Steyr gelang eine Premiere: Ihr Projekt „Metro Zero1" ist das erste neu gebaute Gewerbegebäude im deutschsprachigen Raum (Österreich, Schweiz, Deutschland), das die Zertifizierung „Outstanding" von „Breeam" erhielt. ST. VALENTIN, STEYR. Diese Zertifizierung hat es in sich: Mit „Breeam" werden seit 1990 international Gebäude bewertet. Dabei wird ein Gebäude und dessen Umfeld auf Herz und Nieren und bis ins...

  • Enns
  • Michael Losbichler
V. l.: Herbert Walzhofer (Vorstandsdirektor der Sparkasse OÖ) mit Christoph Haas (Architektur Haas) vor der Filiale der Zukunft.
2

Enns
Ennser Architekturbüro gestaltete Filiale der Zukunft

Die neue Filiale der Zukunft der Sparkasse Oberösterreich in Leonding wurde von dem Ennser Architekturbüro Haas gestaltet und umgesetzt. Bei dem zuvor ausgeschriebenen Architekturwettbewerb konnte das Ennser Unternehmen mit seinen Ideen punkten. ENNS. Nach nur siebenmonatiger Bauzeit wurde das Projekt am diesjährigen Weltspartag offiziell im Beisein von Herbert Walzhofer, Vorstandsdirektor der Sparkasse OÖ, der Leondinger Bürgermeisterin Sabine Naderer-Jelinek und unter der Teilnahme...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer

BUCH TIPP: Martina Griesser-Stermscheg / Sebastian Hackenschmidt / Stefan Oláh – "Bunt, sozial, brutal. Architektur der 1970er Jahre in Österreich"
Architektur der 1970er in Österreich

Die Architektur der 1970er Jahre war bunt, experimentell, sozial, utopisch und ökologisch. Tradiertes wurde verworfen und das Neue ausprobiert. Etwa vierzig ausgewählte Bauten zeigen auf über hundert Fotografien das breite Spektrum der Bauaufgaben und architektonischen Lösungen. Die Architekturfotografie entwickelte sich übrigens auch zur selbstständigen Kunstgattung. "Bunt, sozial, brutal. Architektur der 1970er Jahre in Österreich" ist im Pustet Verlag erschienen. 240 Seiten, 35 €...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Das Projekt „Paneum“ wurde ausgezeichnet.

Paneum Asten ausgezeichnet
Holzbaupreis geht nach Asten

Das Paneum, die Wunderkammer des Brotes, in Asten wurde beim Oberösterreichischen Holzbaupreis 2019 in der Kategorie „Anerkennung gewerbliche und landwirtschaftliche Bauten" ausgezeichnet. ASTEN. Im Oberösterreichischen Kulturquartier ging die diesjährige Verleihung des OÖ Holzbaupreises über die Bühne. 110 innovative Musterbeispiele oberösterreichischer Holzbaukompetenz wurden in sechs Kategorien eingereicht.  Paneum in AstenAuftraggeber des Projekts ist die Firma Backaldrin Österreich. Für...

  • Enns
  • Michael Losbichler
4

Architekten machen Geschichte erlebbar

ENNS. Die Landesausstellung in Enns feierte kürzlich die Überschreitung der 200.000 Besucher-Marke. Einen Beitrag, dass das neu gestaltete Museum Lauriacum bei den Gästen so gut ankommt, leistete das Wiener Architekturbüro „Veit Aschenbrenner“ und Elisabeth Plank mit der innenarchitektonischen Gestaltung. Die zeitgemäße und moderne Präsentation der Fundstücke wird auch nach der Landesausstellung ein attraktives Kulturangebot in Enns darstellen. Die Gestaltung der Ausstellung ist darauf...

  • Enns
  • Bianca Karr-Sajtarevic
1 21

Hotel Coroana in Brasov - ein Jugenstiljuwel

Mir fiel dieses Jugenstiljuwel bereits vor 20 Jahren auf. In diesem Hotel schien die Zeit stehen geblieben zu sein. An einer Seite hat das Hotel während der Revolution einige Einschusslöcher abbekommen - auch diese sind heute noch zu sehen. Der Reiz war gross, sich im Hotel Coroana im Zentrum von Brasov einzuquartieren. Bedingt durch die spartanische Ausstattung hat das Hotel nur zwei Sterne. Dafür sind die Zimmer riesengross, relativ sauber und es gibt sogar eine Badewanne. Der Preis...

  • Enns
  • Wolfgang Simlinger
38

Rozzol Melara, Triest

Er bildet einen markanten Gegenspieler zur Altstadt von Triest: der Stadtteil Rozzol Melara, hoch über der Stadt auf einem Karsthügel gelegen. Die Betonbauten oberhalb der Stadt stellen ein markantes Zeugnis der Wohnbauarchitektur in Italien in den 70er Jahren dar. Wie einen Festung wirkt der quadratische Betonbau, der von der italienischen Wohnbaugesellschaft ATER in den 70er Jahren errichtet wurde. Ein wenig weiter südlich liegt das Krankenhaus von Triest, ebenfalls ein Betonau, der dem...

  • Enns
  • Wolfgang Simlinger
wotruba church, vienna
6 2 43

Brutalismus

Brutalismus klingt heftig, erinnert an körperliche Gewalt. Und tatsächlich kann man einige Gebäude, die diesem Baustil zuzuordnen sind, durchaus als furchterregend bezeichnen. Doch der Begriff bezieht sich auf den Werkstoff: "beton brut" heisst so viel wie roher Beton. Sichtbeton war in den 60er und 70er Jahren modern. Durch Betonguss konnte man Formen herstellen, die in der Ziegelbauweise nicht möglich waren. Dementsprechend versuchten die Architekten ihren Objekten neue Formen zu geben und so...

  • Wien
  • Liesing
  • Wolfgang Simlinger
2 1 12

Landesvilla Bad Hall

Eines der bedeutendsten Baudenkmäler des österreichischen Jugendstils ist die Landesvilla in Bad Hall. Das 1914 fertiggestellte Gebäude befindet sich im Kurpark Bad Hall und sollte damals angeblich als Unterkunft für den angekündigten Besuch des deutschen Kaisers Wilhelm II dienen. Als Teil des Eurothermen Resorts Bad Hall bietet heute die Landesvilla 15 Gästezimmer mit stilvoller Einrichtung inmitten des Kurparks. Die Landesvilla ist generell schwierig zu fotografieren, da sie mitten im Park...

  • Steyr & Steyr Land
  • Wolfgang Simlinger
1

Begleiter für die Gartengestaltung

BUCH TIPP: Ian Hodgson Gartendesign – "Gartengestaltung Stile, Themen, Materialien, Pflanzen, Details" Wer seinen eigenen Garten Eden erschaffen will, darf sich inspirieren lassen. Dazu bietet dieses Buch rund 300 Ideen von klassisch bis modern von 50 Gartenplanern, zusammen mit einer Hilfestellung von der Planung bis zur Bepflanzung für jeden Stil, alle Flächengrößen und Geldtaschen. Eine sehr gelungene, praktische Schritt für Schritt-Anleitung für Garten-Genießer und -Nutzer. Verlag Callwey,...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Bei der Planung ist es seitens des Architekten wichtig, auf die Wünsche des Bauherrn einzugehen und ihm zuzuhören.
3

Der erste Schritt zum Eigenheim

Zuhören macht den Unterschied: Christoph Haas erklärt, was bei der Auswahl eines Architekten wichtig ist. ENNS (km). Bis aus einer Idee ein echtes Haus entsteht, braucht es genügend Zeit. "Alleine geschätzte 100 Arbeitsstunden vergehen, bis die Vorstellung im Kopf als Vorentwurf zu Papier gebracht wird", erklärt Christoph Haas von Haas Architektur. "Bei unseren Projekten steht die Architektur im Vordergrund." Diese solle sich schließlich perfekt in ihre Umgebung einfügen. Dabei sei es bereits...

  • Enns
  • Katharina Mader
Andreas Ludwig, Hilde Umdasch, Michaela Hinterholzer, Christoph Haas, Kurt König, Markus Gleiß (v.l.n.r. jeweils mit Spaten) beim Spatenstich für das Umdasch Nest, die Krippe für Kinder von Umdasch Mitarbeitern in Amstetten.
3

Architektenbüro Haas gewinnt Wettbewerb für die Firma Umdasch

ENNS/REGION (red). Die Umdasch Group errichtet für Kleinkinder von Firmenangehörigen eine eigene Betreuungseinrichtung in Amstetten. Der Neubau trägt die Handschrift des Architektenbüros Haas Architektur und entsteht in unmittelbarer Nähe des Hauptquartiers. Die Kinderkrippe wird als „GreenBuilding“ zertifiziert, ein im Rahmen eines EU-Programms entwickeltes Label, das Gebäude auszeichnet, die die national höchst zulässigen Energieverbrauchsziele um mindestens 25 Prozent unterschreiten. Das...

  • Enns
  • Andreas Habringer

Optik spielt auch eine Rolle

NIEDERNEUKIRCHEN (red). Immer mehr Firmen investieren in ein ideales auch optisch ansprechendes Arbeitsumfeld. Ein Paradebeispiel dafür ist der kürzlich fertig gestellte Um- und Zubau der Firma Atzlinger in Niederneukirchen. Die Firma Atzlinger ist ein Vorreiter für Druckluftbremsanlagen für Traktoren. Das neue, moderne Erscheinungsbild des Firmengebäudes soll diese Tatsache unterstreichen und repräsentieren. Die großzügigen Glasflächen der Fassade belichten den Innenraum und stellen...

  • Enns
  • Oliver Wurz
LISI mit seinen innovativen Materialien und grünen Innenhöfen lädt zum Staunen und Verweilen ein. Alle Fotos: solardecathlon.at, außer 10-13: Koranda
13

Drei Ernsthofner und ein Kronstorfer als "Solarweltmeister"

ERNSTHOFEN/KRONSTORF/WIEN. "Wir haben uns zum Ziel gesetzt, ein Gebäude zu entwickeln, das annährend zu 100 Prozent aus dem nachwachsenden Naturprodukt Holz besteht", erklärt Andreas C. Schnetzer. Der gebürtige Kronstorfer bildet zusammen mit dem Ernsthofner Gregor Pils und der Wienerin Karin Stieldorf das Führungsteam einer 70-köpfigen Gruppe. Die Architekturstudenten und -absolventen kreierten sie das zu 96 Prozent aus Holz gebaute Plus-Energie-Haus namens LISI. Die Abkürzung steht für...

  • Enns
  • Christian Koranda

Hans Puchhammer erhält Gleißner-Preis

LINZ (red). Dem Architekten und ordentlichen Universitätsprofessor Hans Puchhammer wurde vom Kulturverein Heinrich-Gleißner-Haus der 27. Gleißner-Preis zuerkannt.

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.