Astronomie

Beiträge zum Thema Astronomie

Unendliche Weiten
Die Säulen der Schöpfung

Messier 16 Auch bekannt als Adlernebel, ist in einer Entfernung von ca. 7000 Lichtjahren im Sternbild Schlange zu finden. Ein wunderbarer 20Lichtjahre großer Wasserstoffnebel, in dem sich auch ein offener Sternhaufen befindet. Drei Säulen in der Mitte schmücken dieses Gebilde, die auch als „ Die Säulen der Schöpfung“ bekannt sind, und an dessen Spitze sich auch neue Sterne befinden. 1995 machte das Hubble-Weltraumteleskop Aufnahmen dieser Region, welche faszinierende Strukturen...

  • Rohrbach
  • Siegfried Ganser

BUCH TIPP: Werner Gruber – "Flirten mit den Sternen"
Annäherung an das Universum

Das Universum ist kaum zu verstehen – ebenso die Astronomie. Was ist die Gemeinsamkeit zu Flirten? Flirten ist der Versuch sich anzunähern, sich besser kennenzulernen. Ebenso kann man versuchen, mit der Astronomie zu flirten. Dieses Buch von Physiker Werner Gruber bietet Spaß und Grund-Wissen. "So ein Buch hätte ich als kleiner Junge gebraucht", meinte er, "Eine Art Gebrauchsanleitung für das Sternenzelt." Ecowin-Verlag, 208 Seiten, 24,67 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Stube am Unterkagererhof  bietet für Kurrentkurse mit dem Vizepräsident des Volksbildungswerkes Thomas Scheuringer (r) ein stimmungsvolles Ambiente.
6

O.Ö.Volksbildungswerk
Eigenes Volksbildungswerk – TV im Bezirk angedacht

Um die Aktivitäten der zwölf Kulturvereine des O.Ö. Volksbildungswerkes im Bezirk besser vor den Vorhang zu holen, überlegt Bezirksstellenleiter Franz Madlmayr ein eigenes Volksbildungswerk-TV. BEZIRK (hed). Seit mehr als 70 Jahren besteht das Oberösterreichische Volksbildungswerk. Es öffnet Bildungswege, schafft kulturelle Netzwerke und unterstützt professionell die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter in den Vereinen. Das kulturelle nachhaltige Angebot reicht von Brauchtums- bzw....

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Wippi 7
2 2

Sternschnuppenregen

Es ist wieder so weit; die Sternschnuppen sind im Anmarsch. Bereits jetzt gibt es viele Sternschnuppen zu sehen. In der Nacht vom 12. Auf den 13 August sind bei gutem Wetter ideale Bedingungen für die Beobachtung der Perseiden. Da in diesem Jahr der Mond keine Rolle spielt, werden bei einer dunklen Nacht auch schwache Meteore zu beobachten sein. Die beste Zeit diese Meteore zu beobachten, ist ab 22:00 Uhr, wo bis zu 100 Stück in der Stunde, über das ganze Firmament verteilt, zu beobachten...

  • Rohrbach
  • Siegfried Ganser
Ganser Siegfried
3 2

Eine Mondfinsternis, die Rekorde bricht!

Am 27. Juli 2018 gibt es wieder eine totale Mondfinsternis über Mitteleuropa zu beobachten. Eine Finsternis, die Rekorde bricht! Da der Mond ziemlich genau durch das Zentrum des Erdschattens wandert, wird es die längste in diesem Jahrhundert sein. Sommer-Mondfinsternisse finden auf Grund der Ekliptik immer weit südlich statt, so dass diesmal eine sehr tiefe Finsternis zu sehen ist. Einige Daten für diese schwierige Mondfinsternis: Der Mond geht am 27. Juni um 20:39 Uhr auf, genau zu...

  • Rohrbach
  • Siegfried Ganser
1

Einstieg in das Sterngucker-Hobby

BUCH TIPP: Hermann-Michael Hahn, Joachim Herrmann – "Starter-Set Astronomie - Sterne beobachten für Einsteiger" Eine leicht verständliche Einführung in die Astronomie bietet dieses Starter-Set vom KOSMOS-Verlag, es macht aus Sternguckern kundige Hobbyastronomen. Ein großformatiges Weltall-Poster macht eindrucksvoll unseren Platz im Universum deutlich, eine drehbare Sternkarte zeigt mit einem Dreh den aktuell sichtbaren Himmelausschnitt mit den Sternbildern und eine Broschüre erklärt Planeten...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
18 42 39

"Supermond" über Österreich: Das sind die Bilder der Regionauten

Der Mond kam der Erde am Montag besonders nah. Wir haben die besten Mond-Fotos der Regionauten (Leserreporter) in einer Bildergalerie zusammengestellt. COMMUNITY. Nur 356.509 Kilometer trennten Erde und Mond am Montag, den 14. November voneinander. Zum Vergleich: Die durchschnittliche Entfernung des Mondes zu unserer Erde beträgt etwa 385.000 Kilometer. Kommt der Mond der Erde so nah und ist noch dazu – wie am Montag – Vollmond, sprechen Astronomen von einem "Supermond": Der Mond erscheint...

  • Sabine Miesgang
2

Vortrag: Eine Reise durch unser Universum

ST. STEFAN. Atemberaubende Bilder und Geschichten gibt es beim Vortrag "Eine Reise durch unser Universum", am Dienstag, 7. April, 19 Uhr, im GH Mayr. Referent Dietmar Hager ist weltweit als Astrofotograf bekannt, dessen Bilder u. a. von der NASA verwendet werden. Er betreibt in St. Veit seine privat Sternwarte. Reisen Sie mit in da Universum, vorbei an Planeten, Sternen und Galaxien, und dringen Sie in die unendlichen Weiten des Weltalls vor! Anhand von zahlreichen beeindruckenden Bildern...

  • Rohrbach
  • Bezirksrundschau Rohrbach
1 1

BUCH TIPP: Die Zukunft in den Sternen

Der Einschlag eines Meteors vor zwei Jahren in Russland führte uns erneut vor Augen: Die Erde ist kein sicherer Ort. Wie schützt sich die Menschheit vor Gefahren aus dem All? Müssen wir die Erde verlassen? Welche Auswege gibt es? Der Astronom Florian Freistetter schildert, wie unsere Rettung aussehen könnte, bereitet Erkenntnisse der Wissenschaft verständlich und spannend auf - ein faszinierendes Gedankenspiel. Hanser Verlag, 236 S., 18,40 € Weitere Buch-Tipps finden Sie...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Nachtleuchtende Wolken über dem Böhmerwald
4 4

Sensation: "Nachtleuchtende Wolken"

Karl Kaiser hat diese sensationellen astronomischen Aufnahmen über dem Böhmerwald gemacht. SCHLÄGL (hed). „Seit 20 Jahren beobachte ich nun schon regelmäßig von Schlägl aus `Nachtleuchtende Wolken`, die nur in der kurzen Zeit der Abend- und Morgendämmerung zu beobachten sind, wenn die Sonne etwa 6° bis 16 ° unterm Horizont steht. Dann werden die Eiswolken in einer Höhe von ungefähr 83 km noch oder bereits von der Sonne beschienen, sie stehen dann wunderbar hell, oft bläulich leuchtend,vor...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Gerne beobachtet Siegfried Ganser die Sterne mit dem selbstgebastelten Fernrohr oder dem Fernglas auch von der Terrasse aus.
1 9

Kometen schrammen vorbei

Hobbyastronom Siegfried Ganser spricht über die astronomischen Highlights des Jahres. BezirksRundschau: Was sind die astronomischen Höhepunkte dieses Jahres? Siegfried Ganser: Das sind sicherlich die beiden Kometen Ison und Panstarss. Wann sind die zu sehen? Panstarss kommt schon um den 5. März in Erdnähe und nähert sich auf 50 Millionen Kilometer, das ist ein Drittel des Abstands der Erde zur Sonne. Er ist mit freiem Auge erkennbar. Besteht durch die Annäherung die Gefahr, dass der...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Hobbyastronom Dr. Johannes Frei

Vortrag - DEN STERNENHIMMEL ENTDECKEN

Ein interessanter Vortrags- und Beobachtungsabend für alle "Sternenforscher" findet am 3. Oktober 2012 um 19.30 h in Traberg statt. Hobbyastronom Dr. Johannes Frei gibt den Besuchern besondere Einblicke. Um freiwillige Spenden wird gebeten. Wann: 03.10.2012 19:30:00 Wo: Pfarrheim ST. JOSEF, Großtraberg 11, 4183 Großtraberg auf Karte anzeigen

  • Rohrbach
  • Eugenie Neumüller
Seit Jahren ruft Dietmar Hager in seinen Vorträgen zum achtsamen Umgang mit Licht auf.
2 2

„Zuviel Licht fördert Krebs“

Der Arzt und Astronom Dietmar Hager (42) warnt vor Schäden für die Gesundheit durch zu viel Beleuchtung. ST. JOHANN (hed). Dietmar Hager ist Handchirurg mit eigener Praxis in Linz. Als Astronom kämpft er in Vorträgen gegen zunehmende Lichtverschmutzung als Krankmacher an. BezirksRundschau: Lichtverschmutzung macht krank und verursacht sogar Krebs, behaupten Wissenschafter. Trotzdem wird immer mehr künstliche beleuchtet. Warum dieser Widerspruch? HAGER: Der Widerspruch entsteht einerseits...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Karl Kaiser ist auch begeisterter Kakteenzüchter. Viele Exponate hat er von seinen Reisen mitgebracht.
1 4

„Oft wird mir die Zeit zu kurz“

Biologe Karl Kaiser ist auch Astronom, Meteorologe und Naturfotograf Die Vielfalt seiner Hobbies ist für Karl Kaiser etwas Schönes. Im Mittelpunkt seiner Interessen steht die Natur. Auch Kakteen und Bienen züchtet der Pädagoge mit Leidenschaft. SCHLÄGL. „Wenn man mit geschärftem Blick durch die Natur geht, kann man überall Wunder entdecken – im Kleinen und im Großen, am Boden und hoch oben“, sagt Karl Kaiser aus Erfahrung. Schon von Kindheit an hat er sich für Schmetterlinge interessiert....

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.