Asylwerber

Beiträge zum Thema Asylwerber

Die Erkrankten wurden umgehend isoliert, eine Überwachung der Quarantäne wurde angeordnet.

Corona-Virus
Positive Fälle in Eisenstädter Flüchtlingsquartier

Sechs Asylwerber wurden im Grundversorgungsquartier „Haus Franziskus“ in Eisenstadt wurden positiv auf Covid-19 getestet, teilt der Koordinationsstab Coronavirus des Landes Burgenland mit. EISENSTADT. Seitens der Gesundheitsbehörde wurden alle erforderlichen Maßnahmen umgehend eingeleitet. Die Erkrankten wurden isoliert untergebracht. Alle anderen Bewohner des Grundversorgungsquartiers wurden unter behördliche Quarantäne gestellt. Eine Überwachung der Quarantäne durch die Polizei wurde...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Landespolizeidirektor Martin Huber zeigt sich über die professionelle Arbeit im Rahmen des Asyl-Schnellverfahrens erfreut.

Landespolizeidirektor
So funktioniert das Asyl-Schnellverfahren

Landespolizeidirektor Martin Huber stellt die Sachlage zu dem politisch heiß debattierten Asyl-Schnellverfahren klar. EISENSTADT. Wie berichtet, läuft derzeit in der Polizei Eisenstadt die Testphase für Schnellverfahren für Asylwerber. Vor allem LH Hans Peter Doskozil und die SPÖ Burgenland zeigten sich darüber wenig erfreut. Doskozil sprach von einer „parteipolitisch motivierten Attacke“ gegen das Burgenland und kritisierte, dass niemand mit der Landesregierung gesprochen habe. Nach dem...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
LH Hans Peter Doskozil läuft gegen die Pläne des Innenministers Sturm.

Doskozil gegen Asylpläne in Eisenstadt
„Das spottet jeglicher Vernunft“

In einer Testphase soll in Eisenstadt ein Asyl-Schnellverfahren erprobt werden. LH Hans Peter Doskozil läuft dagegen Sturm. EISENSTADT. Mit dem Schnellverfahren sollen die Behörden in Zukunft rascher und effizienter arbeiten und die Asylverfahren für Menschen mit geringer Bleibewahrscheinlichkeit deutlich beschleunigen“, so Innenminister Karl Nehammer gegenüber der „Krone“. Schauplatz dieses Probebetriebs ist das Polizeianhaltezentrum in Eisenstadt. Dorthin sollen sollen Asylwerber gebracht...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Nachdem ein Asylwerber positiv auf Covid-19 getesten wurde, fand umgehend die Isolierung des Erkrankten statt.

Flüchtlingsunterkunft in Eisenstadt
Asylwerber positiv auf Covid-19 getestet

Im Zuge einer vom Land Burgenland durchgeführten Screening-Testung wurde ein Asylwerber im Grundversorgungsquartier „Haus Franziskus“ in Eisenstadt positiv auf Covid-19 getestet. EISENSTADT. Der Erkrankte, ein Asylwerber, der bislang keine Symptome aufweist, wurde umgehend isoliert untergebracht. Im „Haus Franziskus“, in dem aktuell rund 120 Personen untergebracht sind, wurden bereits umfassende Desinfektionsmaßnahmen durchgeführt. Die Bewohner des Grundversorgungsquartiers wurden per...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Gaststättenkoch: einer von 45 Mangelberufen

Eisenstadt: keine Lehre für Asylwerber
Abschiebung statt Ausbildung

In Eisenstadt wurde gegen eine von den GRÜNEN im Gemeinderat eingebrachte Resolution entschieden, die Asylwerbenden eine Lehre ermöglichen soll. EISENSTADT. „Ausbildung statt Abschiebung“ so lautet eine vom oberösterreichischen GRÜNEN LR Rudi Anschober ins Leben gerufene Initiative, um zum einen Fachkräfte in Mangelberufen ausbilden zu können, zum anderen Integration zu fördern.  Asylwerbende sollen während ihrer dreijährigen Lehre sowie in den ersten beiden Arbeitsjahren nicht abgeschoben...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
1

Asylwerber: LH Hans Niessl für „Lernen“ statt „Lehre“

Für Niessl ist der Pflichtschulabschluss ein wichtiger Schritt zur Integration EISENSTADT (uch). „Man müsste einen ganz anderen Weg gehen – und zwar ,Lernen“ statt ,Lehre‘“, meint LH Hans Niessl zur aktuellen Diskussion rund um die Lehrlingsausbildung für Asylwerber, die nun von der Bundesregierung gestoppt wird. Asylwerber sollen Deutsch lernen„Die Asylwerber müssen zuerst Deutsch lernen und einen Pflichtschulabschluss machen. Dabei lernen sie auch die Werte unserer Gesellschaft. Das wäre ein...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
FPÖ-Klubobmann Molnár stellt den Zugang von Asylwerbern zur Lehre in Frage.
2

FPÖ Burgenland: „Asylwerbern soll der Zugang zur Lehre komplett versagt werden“

FPÖ-Klubobmann Molnár: „Keine Vermischung von Asyl und Zuwanderung“ EISENSTADT. Sollen Asylwerber, die als Lehrlinge in Mangelberufen beschäftigt sind, nach einem negativen Asylbescheid abgeschoben werden? Geht es nach der FPÖ Burgenland, sollte diese Frage erst gar nicht gestellt werden müssen. „Asylwerbern sollte der Zugang zur Lehre wieder komplett und unter allen Umständen versagt werden“, stellt FPÖ-Klubobmann Géza Molnár in einer Aussendung fest. „Schluss mit den chaotischen...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Aggresiv: Schlussendlich musste der Afghane von der Polizei ins Anhaltezentrum gebracht werden

Asylwerber aus Unterkunft verwiesen

EISENSTADT. Nach einem Streit in einem Asylwerberheim in Eisenstadt wurde gestern Abend ein 17-jähriger Afghane der Unterkunft verwiesen. Er war mit zwei Syrern im Alter von 19 und 27 Jahren in Streit geraten. Mehrmalige Aufforderung Der Afghane wurde durch die intervenierende Polizei des Hauses verwiesen. Trotz Verbots kehrte er danach zweimal in das Asylheim zurück, woraufhin ihn die Beamten erneut aufforderten, das Quartier zu verlassen. Aggressives Auftreten Der junge Afghane zeigte sich...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Die Fluechtlingsrevolution von

Die neue Völkerwanderung

BUCH-TIPP: "Die Flüchtlings Revolution" Auf der Welt sind insgesamt etwa 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Und jeder dieser Menschen hat seine Geschichte zu erzählen: Diese Geschichten wurden von verschiedenen Reportern aufgeschrieben und das Buch gibt sie wieder, Ideen, Pläne und Hoffnungen. Dass sich die Welt durch diese Krise verändert, ist unbestreitbar, vielleicht gibt es sogar einen Weg wie die Welt davon "profitieren" kann. Pantheon Verlag, 352 Seiten, € 17,50 Weitere Buch-Tipps...

  • Tirol
  • Telfs
  • Diana Riml
Anzeige

Deutschkurse: Das Burgenland ist Schlusslicht

„Viele Ankündigungen und wenig Umsetzung. Dieses Motto von Rot-Blau spiegelt sich bei der angeblichen Reform der Mindestsicherung und bei Integrationsmaßnahmen wider“, sagt Klubobmann Christian Sagartz und hält fest: „Rot-Blau hat es verabsäumt, für ausreichend Deutschkurse für Flüchtlinge zu sorgen!“ Laut SOS Mitmensch ist das Burgenland Schlusslicht bei Deutschkursen für Asylwerber. „Wir erwarten von den Menschen, die nach Österreich gekommen sind, eine rasche Integration. Aber Rot-Blau...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
In Klingenbach nahm die Polizei einen 30-jährigen Marokkaner aufgrund aggressiven Verhaltens fest.

Klingenbach: 30-jähriger Asylwerber aus Marokko festgenommen

KLINGENBACH. Nach einer Anzeige wegen lautstarker Meinungsverschiedenheiten am 27. Juli in Klingenbach nahmen Polizisten einen 30-jährigen Asylwerber aus Marokko vorübergehend fest. Aggresives Verhalten gegenüber Polizei Beim Eintreffen verhielt sich der Marokkaner aggressiv den Beamten gegenüber. Kurzzeitig wurde auch der Pfefferspray eingesetzt. Aufgrund der Fortsetzung des aggressiven Verhaltens wurde er festgenommen und in die Polizeiinspektion Wulkaprodersdorf gebracht. Es wurde niemand...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Franz Tscheinig

Eisenstadt: Auseinandersetzung zwischen zwei Asylwerbern

EISENSTADT. In einer Unterkunft für Asylwerber in Eisenstadt kam es am Abend des 10. Mai zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Asylwerbern. Blutende Nase Eine Aufsichtsperson der Unterkunft hatte die Polizei verständigt, die einen 30-jährigen Mann aus dem Kongo mit blutender Nase antraf. Ein 23-jähriger Pakistani hatte ihm zuvor einen Faustschlag ins Gesicht versetzt. Der 23-Jährige war erheblich alkoholisiert und gab laut Polizei keinen Grund für seine Attacke an. Der Verletzte wurde in...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Franz Tscheinig

Auseinandersetzung im Asylzentrum Klingenbach – 18-Jähriger festgenommen

KLINGENBACH. Laut der Polizei kam es am vergangenen Freitag im Asylzentrum Klingenbach zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen vier Asylwerbern. Beim Versuch die drei Marokkaner und den Algerier zu trennen, wurde einer der einschreitenden Polizisten attackiert. Rücken und Hand verletzt Dabei trat ein 18-jähriger Marokkaner mehrmals gegen einen der Polizisten. Um die Asylwerber zu trennen und um die Angriffe zu beenden, setzten die Polizisten einen Pfefferspray ein. Die vier Asylwerber...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Franz Tscheinig
5

Flüchtlinge: Eisenstadt hat Soll erfüllt

Am 8. April präsentieren Integrationsminister Sebastian Kurz und Bürgermeister Thomas Steiner den Ausbau der Integrationsangebote für Flüchtlinge in Eisenstadt. Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) wird in Kooperation mit der Stadtgemeinde Eisenstadt ab sofort mobile Beratungsstunden mit dem Schwerpunkt auf der Beratung zur Sprachförderung sowie Werte- und Orientierungskurse für Flüchtlinge vor Ort anbieten. Derzeit werden in der burgenländischen Landeshauptstadt rund 300 Flüchtlinge...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Sebastian Handler
Anzeige
1

Die SPÖ Burgenland ist es, die Massenquartiere riskiert

„Massenquartiere will niemand. Aber leider ist es die SPÖ Burgenland, die mit ihrer Untätigkeit ebendiese Massenquartiere riskiert“, sagt Landesgeschäftsführer Christoph Wolf mit Blick auf die nicht erfüllte Asyl-Quote des Burgenlands. Betroffen sind alle Bundesländer, die die Asyl-Quote nicht erfüllen. „Wenn die rot-blaue Landesregierung und vor allem SPÖ-Chef Nießl und SPÖ-Landesrat Darabos untätig bleiben, riskieren sie die Errichtung von Massenquartieren im Burgenland!“ Seit einem Jahr...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Doskozil untergräbt Regierungsvereinbarung nach Obergrenze

Die Bundesregierung hat sich gestern auf die ÖVP-Idee einer Obergrenze von 37.500 Asylwerbern im Jahr 2016 geeinigt. Dass der designierte Minister Doskozil nur einen Tag später diese Entscheidung entkräftet, kritisiert ÖVP-Landesgeschäftsführer Christoph Wolf scharf. Für ihn sind die Aussagen des designierten Verteidigungsministers ein Warnsignal. „Noch nicht mal im Amt, untergräbt Doskozil schon die mühsam verhandelte Regierungsvereinbarung einer Obergrenze“, wundert sich Wolf über dessen...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige
Klubobmann Christian Sagartz, Landesparteiobmann Thomas Steiner und Landesgeschäftsführer Christoph Wolf
1

Volkspartei Burgenland präsentiert 5 Notwendigkeiten im Asylbereich

„Das Asylrecht ist zu respektieren“, stellt Landesparteiobmann Thomas Steiner klar, drängt aber trotzdem auf dringende Notwendigkeiten: „Nachdem die EU keine gemeinsame Asylpolitik schafft, muss Österreich nationale Maßnahmen zur Begrenzung setzen.“ Der von der ÖVP-Bundespartei präsentierte Aktionsplan deckt sich mit den Vorstellungen der Volkspartei Burgenland. Konkret sieht der ÖVP-Landesparteiobmann 5 Notwendigkeiten: • Kapazitätsorientierte Obergrenze bei der Aufnahme von Flüchtlingen •...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
1 7

Wir bauen eine Küche für Abdulhadi Briman und seine Freunde

Der 23-jährige Syrer Abdulhadi Briman flüchtete im Winter 2015 aus Homs (Syrien) nach Europa und erreichte Österreich im März 2015. Nach einem Aufenthalt im Lager Traiskirchen wurde er im Juni 2015 nach Eisenstadt überstellt und wohnt nunmehr in der Dom-Pfarre im Wagner-Haus mit 15 weiteren Asylwerbern. Jetzt wartet er auf die Entscheidung der Behörde im Asylverfahren, ob er bleiben darf oder nach Ungarn abgeschoben wird. Weitere Asylwerber sind im Haus Franziskus der Caritas und in diversen...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Gerhard Spatzierer
1

Neue Flüchtlingsunterkunft bald bezugsfertig

Die Adaptierungsarbeiten in der neuen Flüchtlingsunterkunft in der Ruster Straße sind kurz vor der Fertigstellung. Bundesministerin für Inneres Johanna Mikl-Leitner überzeugte sich heute gemeinsam mit Bürgermeister Mag. Thomas Steiner und Caritas-Bereichsleiter Menschen in Not Mag. Wolfgang Zöttl bei einem Lokalaugenschein von der guten Arbeit der Flüchtlingsbetreuung in der burgenländischen Landeshauptstadt. Bürgermeister Thomas Steiner stellte von Anfang an klar, dass die Unterbringung der...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Sebastian Handler

Refugees welcome im Karate

Sechs Flüchtlinge folgten der Einladung des Karatevereins aus Oberschützen.Der OBERSCHÜTZEN. Respekt und Höflichkeit sind eine der ersten Regeln, die man als Karate-Kämpfer im Training zu hören bekommt. Die Mitglieder des Vereins UNION Nagato Shotokan Karate Do Oberschützen luden unter diesem Motto Asylwerber der Gemeinde Oberschützen ein, am Training teilzunehmen. Ziel der Aktion sind erleichterte Integration und Spracherwerb. Sechs Flüchtlinge mit dabei Ist man lange genug dabei, wird es...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Michael Strini
1 2

Eisenstadt: Flüchtlingsunterbringung in Zelten wird beendet

EISENSTADT. Seit Anfang Juli 2015 fristen knapp 200 Asylwerber in der Zeltstadt der Landespolizeidirektion in der Eisenstädter Neusiedler Straße ihr Dasein. Jetzt, wo die kalte Jahreszeit bereits Einzug in den Bezirk gehalten hat, will Integrationsbeauftragter Istvan Deli eine vorläufige Lösung für eine menschenwürdige Unterbringung von Flüchtlingen gefunden haben. In einem ehemaligen Betriebsgebäude, das im Eigentum eines, bis dato nicht beim Namen genannten, Eisenstädter Unternehmers steht,...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Franz Tscheinig
Soziallandesrat Norbert Darabos (SPÖ) ist von der Hilfsbereitschaft der Burgenländer in Sachen Erstversorgung der Asylwerber beeindruckt.

81.000 Asylwerber durchquerten das Burgenland

Flüchtlings-Zwischenbilanz von LR Norbert Darabos 81.000 Asylwerber durchquerten seit dem 5. September 2015 das Burgenland. Damit ist das Burgenland laut Soziallandesrat Norbert Darabos (SPÖ) der "Hotspot, was die Flüchtlingsbewegung in Europa betrifft". In Sachen Hilfsbereitschaft der Menschen, zeigte sich Darabos beeindruckt. "Ich bin beeindruckt und überwältigt von der Hilfsbereitschaft der Burgenländer. Sie haben auf eine derartige Herausforderung gut und vor allem menschlich reagiert."...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Franz Tscheinig

„Die Leute leben miteinander!“

Damit das in Eisenstadt so bleibt, „investiert“ die Stadt in Integration EISENSTADT. Und zwar in Form von Istvan Deli als Integrationsbeauftragen und Michael Hamedl, der sich für die Koordination der Integration und Bürgerbeteiligung verantwortlich zeigen wird. Für alle Bürger „Knapp 16.000 Personen wohnen in Eisenstadt. Die Leute leben miteinander, nicht nebeneinander – das wollen wir erhalten. Deswegen haben wir mit Istvan Deli einen Integrationsbeauftragen installiert, der nicht nur für das...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Asylwerber sollen mit Hilfe des Durchgriffsrechts auf die einzelnen Gemeinden aufgeteilt werden.

Durchgriffsrecht des Bundes bei der Unterbringung von Asylwerbern beschlossen – Was halten unsere Bürgermeister davon?

BEZIRK. Die Bundesparteien SPÖ, ÖVP und die Grünen einigten sich vor wenigen Tagen auf ein Verfassungsgesetz für ein Durchgriffsrecht bei der Unterbringung von Asylwerbern. Der Bund darf demnach - auch gegen den Willen von Ländern und Gemeinden - selbst Unterkünfte in den einzelnen Gemeinden errichten. Das Gesetz soll mit dem 1. Oktober 2015 in Kraft treten. Jede Gemeinde hat ab dann eine gewisse Anzahl - 1,5 Prozent der Gemeindebevölkerung - an hilfs- und schutzbedürftigen Menschen...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Franz Tscheinig
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.