Autor Peter Wagner

Beiträge zum Thema Autor Peter Wagner

Franz Brandner bei der Restaurierung eines alten englischen Motorrades.
3

Ein Niklasdorfer und sein Faible für alte Motorräder

Franz Brandner aus Niklasdorf restauriert mit großer Leidenschaft alte englische Motorräder. NIKLASDORF. "Seit mehr als zwei Jahren arbeite ich an diesem Motorrad. Dieses Gerät habe ich in ziemlich schlechtem Zustand ganz in der Nähe erstanden", erzählt der Wahlniklasdorfer Franz Brander bei unserem Besuch in seiner Werkstatt. Seine große Leidenschaft ist es, alte englische Motorräder zu restaurieren und diese im neuem Glanz wieder erstrahlen zu lassen. Von vier auf zwei Räder Begonnen hat...

  • Stmk
  • Leoben
  • Ivan Grbic
Der designierte Obmann des Traditionsvereins ATuS Niklasdorf Franz Wolfgruber (Bildmitte) und die zukünftigen Vorstandsmitglieder

100 Jahre
ATuS Niklasdorf: Eine Kampfmannschaft zum Fußballklub-Jubiläum

Franz Wolfgruber übernimmt als Obmann den Fußballklub ATuS Niklasdorf mit einem neuen Team. NIKLASDORF. Die Zukunft des Fußballklubs ATuS Niklasdorf war seit mehr als einem Jahr ungewiss. Als im Vorjahr keine Kampfmannschaft für den Meisterschaftsbetrieb im steirischen Unterhaus angemeldet wurde und nur ein "Notbetrieb" den Fortbestand der Jugendmannschaften sicherte, wurde die Misere rund um den Verein öffentlich. Und das ausgerechnet zum 100-jährigen Bestandsjubiläum des Sportvereins im...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Bei Karl Zach in Niklasdorf sind Oldtimer richtig gut aufgehoben.
8

Niklasdorf: "Betreutes Wohnen" für alte Automobile

Karl Zach lebt seine Leidenschaft für Autos seit fast einem halben Jahrhundert. In Niklasdorf bietet er eine Rundumbetreuung für alte Automobile an. NIKLASDORF. Der Frage, wie der Niklasdorfer Karl Zach sein Angebot für Oldtimer beschreiben würde, folgt die Antwort prompt: "Ich würde sagen, so eine Art betreutes Wohnen für alte Autos!" Seine Leidenschaft für Autos hat er bereits in früher Jugend entdeckt: "Mit zwölf Jahren habe ich einen fahruntauglichen VW-Käfer geschenkt bekommen und in...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Die Arbeit mit einem Schreitbagger erfordert viel Mut und Geschick.
1

Ein atemberaubender Arbeitsplatz

Die Arbeit mit einem sogenannten "Schreitbagger" erfordert viel Können und absolute Schwindelfreiheit. PROLEB. "Es gibt schon ziemlich irre Arbeitsplätze. Dieser befindet sich wirklich haarscharf am Abgrund", meint WOCHE-Reporter Peter Wagner. Er hat beim Joggen einen nicht alltäglichen Arbeitseinsatz beobachtet. Ein Zwölf-Tonnen-UngetümSeine Recherche hat interessante Details ergeben. Das Gerät heißt Schreitbagger, wiegt in etwa zwölf Tonnen und kostet, je nach Ausrüstung, zwischen 260.000 und...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Asylwerberunterkünfte: Niklasdorf wäre zur Hilfe bereit

NIKLASDORF. Ein Thema beherrscht seit Monaten die Medienlandschaft und auch die Stammtische – die Flüchtlingskrise. Sofern man hier überhaupt von einer Krise sprechen kann. Die Herausforderung an der vorherrschenden Situation besteht jedoch eher in der Überforderung von Bund, Ländern und auch teilweise der Gemeinden. Chaotisch anmutendes Management verärgert und verunsichert gleichermaßen die Bevölkerung, die Töpfe in diversen Gerüchteküchen kochen regelmäßig über. Wie es auch anders gehen...

  • Stmk
  • Leoben
  • WOCHE Leoben
Ein Mann mit Muskeln und Hirn: Mr. Styria Christoph Ranz beim WOCHE-Fotoshooting.
6

Der schönste Steirer kommt aus dem Bezirk Leoben

Der gebürtige Proleber und „Wahlgrazer“ Christoph Ranz trägt seit Ende Februar den Titel "Mr. Styria". Die WOCHE traf den Sportstudenten, um mit dem schönsten Steirer über die Ereignisse nach der Wahl zu sprechen. Christoph, du studierst jetzt in Graz. Kommst du noch oft in deine Heimatgemeinde? CHRISTOPH RANZ: Leider eher sehr selten. Aber natürlich besuche ich so oft es geht meine Eltern in Köllach. Neben dem Studium arbeite ich als CrossFit-Trainer, gebe Trainerstunden beim ASKÖ und arbeite...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

"33"- Aniada a Noar präsentierten ihre neue CD im Erzbergbräu.

EISENERZ. "Klein, aber fein", so lautet der Grundsatz von Reini Schenkermaier in Bezug auf Veranstaltungen in seinem Wirtshaus, dem "Erzbergbräu" mitten in Eisenerz. "Mit rund 100 Besuchern sprechen wir von einem vollen Haus. Und eine ausverkaufte Kulturveranstaltung gehört einfach zum Ziel eines Veranstalters", erzählt er schmunzelnd. Die Atmosphäre bei der CD-Präsentation von "Aniada a Noar" im Erzbergbräu war dann auch wirklich ein Erlebnis, das Zusammenrücken auf den Plätzen hatte sogar...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Rauchende Colts in der Westernstadt

Der CWL "Golden Eagle" feiert das 20- jährige Vereinsjubiläum mit einem Tag der offenen Tür. LEOBEN. Viele Autofahrer dürften gar nicht wissen, was sich vis-à-vis des Fußballstadions in Donawitz hinter den meterhohen Palisaden gleich neben der Fahrbahn befindet. Hier wurde in jahrelanger Arbeit eine Stadt in der Stadt errichtet. Und zwar die Westernstadt "Eagles Rock". Country & Westernclub Hinter dem Verein Country & Westernclub Leoben verbirgt sich eine Gruppe von Menschen, die sich nicht nur...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Ein heiteres Beziehungschaos am "Mandlhof"

NIKLASDORF. Der Verein "Murtaler Bauernbühne" - liebevoll MuBaBü genannt - strapazierte mit dem Lustspiel "Rendezvous im Bauernkasten" im Rahmen der Niklasdorfer Theatertage die Lachmuskeln der zahlreichen Besucher im Veranstaltungszentrum. Die bestens vorbereiteten Hobbyschauspieler zeigten mit viel Einsatz und auch Talent wie schwierig es sein kann, in ländlichen Gefilden den vermeintlich richtigen (Liebes-) Partner zu finden. Schlussendlich findet aber jede(r) sein Glück - und freut sich...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Wie man die Männer "artgerecht" halten kann

NIKLASDORF. Zwei Tage vor dem Weltfrauentag lud Vzbgm. Margot Stummer im Namen der Gemeinde zur Veranstaltung "Kaffee einmal anders". Zu Gast war die aus dem Fernsehen bekannte Psychologin Isabella Woldrich mit dem Kabarettprogramm "Artgerechte Männerhaltung". Die Niklasdorfer Damenwelt amüsierte sich köstlich über die Erzählungen, "die zum Großteil aus der Arbeit in meiner Praxis sind, aber auch auf Eigenerfahrung beruhen", schmunzelt Woldrich. Das Programm war kurzweilig und auch witzig-...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Alfred Prade und Edwin Kobald sind in ihrer Freizeit in Niklasdorf als Lichtmesssänger unterwegs.
2

Den Leuten zur Freud', Maria zur Ehr'

Rund um den Lostag Maria Lichtmess sind in Niklasdorf die "Lichtmesssänger" fleißig unterwegs. NIKLASDORF. Am Lostag "Maria Lichtmess" wechselten früher die Knechte und Mägde häufig ihren Arbeitsplatz. Und auch die Christbäume und Krippen wurden zu diesem Zeitpunkt weggeräumt. Und in einigen Orten kamen Ende Jänner oder Anfang Februar die Lichtmesssänger ins Haus. Früher war dieser Besuch für viele Menschen eine willkommene Abwechslung, bei der Neuigkeiten ausgetauscht wurden. Kommunikation...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Bgm. Johann Marak mit (fast) allen Mitgliedern der Gemeinderatsfraktion der SPÖ Niklasdorf.

Gemeinderatswahl 2015: Neues aus dem roten Niklasdorf

Im Veranstaltungszentrum präsentierte Bürgermeister Johann Marak "sein" Team für die Gemeinderatswahl. NIKLASDORF. Der vergangene Freitag war für die Ortsorganisation der SPÖ-Niklasdorf kein Tag wie jeder andere. Zum einen wurde bei der Jahreshauptversammlung der Parteivorstand neu gewählt, zum anderen nutzte Bürgermeister Johann Marak die Gelegenheit und präsentierte den Parteimitgliedern "sein" Team für die Gemeinderatswahl 2015. Neue Kandidaten Im Parteivorstand gab es aufgrund des...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Wolfgang Ambros kann es noch immer

Im Rahmen der "Niklasdorfer Augenblicke" konnte man Wolfgang Ambros "pur" erleben. NIKLASDORF. Zu Beginn des Konzerts "Ambros pur" übte sich mit Wolfgang Ambros eine bestens gelaunte Musiklegende ein wenig in Selbstironie. Er titulierte die Besetzung Ambros/Dzikowski als Sparmaßnahme und erntete damit erste Lacher. Das altersmäßig gut durchgemischte Publikum zeigte sich ab dem Titel "Du bist wia die Wintersun'" als textsicher und akklamierte den "Wolferl" lautstark und mit ziemlicher...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Puppenspieler Nikolaus Habjan mit seinen Protagonisten, dem "Herrn Karl" und der "Frau Gisela".

Dunkle Spuren der Vergangenheit

EisenerZ*ART brachte Nikolaus Habjan mit seinem Puppentheater in die Erzbergstadt. EISENERZ. Schon nach wenigen Minuten ist eines ganz klar - auf dieser Bühne arbeitet ein absoluter Profi. In einer als verraucht dargestellten Kaffeehausatmosphäre erzählt Nikolaus Habjan - oder eigentlich seine selbstgefertigten Puppen - von einer Zeit und Erlebnissen, die heute oft noch gerne verdrängt werden. Helmut Qualtinger Gemeint sind die späten 20er Jahre, die Nazizeit bis hin zur Besatzungszeit nach dem...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Dem Anlass entsprechend waren viele Besucher des Mittelalterfestes auf dem Festplatz in feinstes Tuch "gewandet".

Kühne Ritter, holde Maiden

In Niklasdorf wurde der Festplatz zur mittelalterlichen Zeltstadt. NIKLASDORF. Bereits zum zweiten Mal wurde das Niklasdorfer Ortszentrum zur mittelalterlichen Zeltstadt umfunktioniert. Unter Mitwirkung des Mittelaltervereins Civitas Judenburch, der Schachensteiner Landsknechte, dem Gaukler Frowin und der Musikgruppe Feitel wurde für die zahlreichen Besucher ein kunterbuntes Programm zusammengestellt. Neben einer Waffenschau konnte man sich beim Schießen mit einer Armbrust versuchen und...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Freude und Spaß an der Arbeit stehen bei der Renovierung der Fußgängerunterführung mit Andre Schwarzl im Vordergrund.

Viel frische Farbe für die Unterführung

"Teamwork der Generationen" - so lautet der Titel für ein Projekt, bei dem die Zusammenarbeit zählt. NIKLASDORF. Nachdem die Fußgängerunterführung der Bundesstraße in Niklasdorf im vergangenen Jahr saniert wurde, bekommt diese Ende Juli auch einen neuen Anstrich. "Unter dem Motto "Teamwork der Generationen" und in Kooperation mit dem Verein "Steirische Eisenstraße" sind alle interessierten Kinder, Jugendliche und natürlich auch Erwachsene herzlich eingeladen, bei diesem Projekt mitzumachen",...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Die Bergläufer starteten um Punkt 10 Uhr auf dem Niklasdorfer Hauptplatz ihren "Sturm" auf die Mugel.
4

Mugel Berglauf: Im Ziel war jeder ein Sieger

NIKLASDORF. Die Wetterbedingungen am Fronleichnamstag und die mehr als 170 Teilnehmer zauberten dem Team des WSV Niklasdorf ein breites Lächeln ins Gesicht. "Im Vorjahr regnete es beim Start wie aus Eimern und im Ziel hatten wir fünf Zentimeter Neuschnee", erinnerte sich Obmann Wolfgang Kure. "Heute haben wir sowohl für die Sportler, wie auch für die vielen Zuschauer ideale Wetterbedingungen", ergänzte er sichtlich gut gelaunt. Gibt es aufgrund der idealen Temperaturen einen neuen...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Siegfried Endthaler
Der Berglauf auf die Mugl verlangt von den Teilnehmern totalen Einsatz.

Mehr als nur eine Herausforderung

Der Muglberglauf erlebt am 19. Juni seine bereits 21. Auflage. Auch in diesem Jahr erfüllt der traditionelle Berglauf auf die Mugel am 19. Juni nicht nur einen sportlichen, sondern auch einen guten Zweck. Wolfgang Kure, Obmann des WSV Niklasdorf erklärt das Motto "Run for children's fun": "Einen Teil der Einnahmen des Berglaufes geben wir an die Volksschule in Niklasdorf weiter, das Geld wird für den Ankauf von Sportgeräten verwendet." Eine wirklich tolle Idee - und dafür verdient sich der WSV...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Wolfgang Gaube

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.