AWS

Beiträge zum Thema AWS

Biotonne mit Grünschnittsack
2

Biotonne, Laub, Abfallverband
Herbstzeit ist Laubzeit!

Der Geschäftsführer des Abfallverbands Schwechat Jürgen Maschl berichtet, dass derzeit einige Anfragen kommen, warum gerade jetzt, wo doch noch das ganze Laub von den Bäumen anfällt die Abholung der Biotonne nur noch alle 14 Tage stattfindet. Die Biotonne wird 41 Mal im Jahr entleert – im Sommer wöchentlich und ab Ende Oktober wird auf die 14-tägige Entleerung umgestellt. Sollte man jetzt nicht mit dem Volumen der Biotonne auskommen, gibt es zwei Möglichkeiten: • Die Abgabe von Grünschnitt und...

  • Schwechat
  • Abfallverband Schwechat
UFH RE-cycling-Geschäftsführer Robert Töscher und Helmut Kolba vor der neuen Anlage
3

Eine Milliarde für NÖ
Investition sichert unsere Jobs

Niederösterreichs Unternehmen holen sich eine Milliarde Euro vom Bund ab und sichern dadurch Arbeitsplätze. NÖ. So schnell lassen sich unsere Firmen durch Corona nicht unterkriegen: Das zeigt auch die UFH RE-cycling GmbH im Mostviertel, die jährlich rund 250.000 Alt-Kühlgeräte umweltfreundlich dem Recycling zuführt. Doch man platzte aus allen Nähten, der Bau einer Lagerhalle wurde mittels Investitionsprämie umgesetzt und auch eine neue Recyclinganlage für Ammoniak-Kühlgeräte angeschafft. "Das...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
vLnR: AWS Obmann Bgm. Roman Stachelberger, Bgm. Rauchenwarth Ing. Martin Kolber, Präsident der NÖ Umweltverbände LAbg. Anton Kasser, AWS GF Jürgen Maschl
3

Lokales
Der AWS eröffnet Wertstoffzentrum in Rauchenwarth

RAUCHENWARTH. Das vierte Wertstoffzentrum im Verbandsgebiet des Abfallverband Schwechat wurde in der Gemeinde Rauchenwarth feierlich eröffnet. Begrüßt von Bürgermeister Martin Kolber erwartete die vielen BesucherInnen ein sehr informatives Programm mit Redebeiträgen des Obmanns Roman Stachelberger sowie des Präsidenten der NÖ Umweltverbände Anton Kasser. Er überbrachte die besten Grüße des Landesverbandes und gratulierte den AWS-Verantwortlichen zu diesem schönen und benutzerfreundlichem...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
„Kübelübergabe“ in Maria Ellend (v.l.n.r.: Cornelia Vallant-Schlager (AWS), Bgm. Mag. Dr. Jürgen Preselmaier, Beatrix Kreppenhofer, Anita Vonic, Daniela Obritzhauser)
3

Das EU-Kreislaufwirtschaftspaket gibt neue Ziele vor. Rohstoffe sollen länger und Ressourcen besser genutzt werden, das Klima soll geschützt werden.
Gemeinden trennen noch besser!

Im Bereich der Verpackungen gilt es in den nächsten Jahren mehr zu sammeln und zu verwerten. Dies wird bei Glas, Papier, Metall und Holz kein Problem darstellen. Das Sorgenkind sind die Kunststoffverpackungen. So müssen ab 2025 50% und ab 2030 sogar 55% der Kunststoffverpackungen recycelt werden. Bei den Getränkeflaschen kommt noch zusätzlich die Vorgabe, dass bis 2029 90% aller verkaufter Flaschen gesammelt werden müssen. Zurzeit sind es in Österreich ca. 70% – hier gibt es eindeutig Luft nach...

  • Schwechat
  • Abfallverband Schwechat
Bürgermeister Thomas Ram aus Fischamend (3.v.re.) informiert sich vor Ort mit den Beteiligten über den Baufortschritt.

Wirtschaft
Fischamend erhält ein Wertstoffzentrum

FISCHAMEND. Mit 6. April startete der Abfallverband Schwechat die Errichtung des neuen Wertstoffzentrums in der Stadtgemeinde Fischamend. Damit setzt der Gemeindeverband ein weiteres wichtiges Zeichen für mehr Bürgerservice und -nähe in seinen Mitgliedsgemeinden. In gemeinsamer Planung mit der Stadtverwaltung entsteht am Standort „Reichsstraße 3“ ein modernes und allen aktuellen abfallwirtschaftlichen Anforderungen gerecht werdendes Sammelzentrum. „Mit diesem neuen Wertstoffzentrum verfügen...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Bushaltestelle Himberger Straße in Ebergassing
3

Gelbe Straßenmistkübel? Was soll denn das?

AWS Geschäftsführer Jürgen Maschl: „Das EU-Kreislaufwirtschaftspaket gibt uns allen neue Ziele vor. Rohstoffe sollen länger und Ressourcen besser genutzt werden, das Klima soll geschützt werden.“ Im Bereich der Verpackungen gilt es in den nächsten Jahren mehr zu sammeln und zu verwerten. Dies wird bei Glas, Papier, Metall und Holz kein Problem darstellen. Abfallberaterin DI Monika Kirchmeyer: „Das Sorgenkind werden die Kunststoffverpackungen werden. So müssen ab 2025 50% und ab 2030 sogar 55%...

  • Schwechat
  • Abfallverband Schwechat
Bürgermeister Fritz Blasnek beim COVID-Test: Auch in Leopoldsdorf ist seit dieser Woche eine neue Teststraße eingerichtet.

Gesundheit
Neue COVID-Teststraßen in Leopoldsdorf und Schwadorf

BEZIRK. Ab Montag, den 8. Februar, gibt es neue Möglichkeiten, sich im Bezirk auf eine COVID-19-Erkrankung testen zu lassen. Der Abfallverband Schwechat richtete in Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedsgemeinden eine Corona-Teststraße in seinen Räumlichkeiten ein. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr sowie Montag bis Donnerstag von 13 bis 15 Uhr. Die Teststraße darf von allen Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden. Auch Leopoldsdorf eröffnet eine permanente Teststraße, und zwar im...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
BGM Thomas Ram
BGM Roman Stachelberger
BGM Jürgen Maschl
Umwelt-GR Oliver Hausner

Müllsäcke und Taxijetons aus dem Automaten
Müllsäcke und Taxijetons aus dem Automaten

Das Bürgerservice der Stadtgemeinde Fischamend wird stetig weiter ausgebaut. In Zusammenarbeit mit dem AWS wurde der Automat beim hinterem Eingang zum Stadtamt, Hauptplatz 3 aufgestellt. Somit ist der Kauf von Müllsäcken und Taxijetons nicht mehr an die Amtszeiten gebunden, was gerade in diesen Zeiten sehr wichtig ist. Der Automat ist mit folgenden Säcken gefüllt: • Restmüllsäcke – 60 l, pro Stück um 3,30 Euro • Grünschnittsäcke – 110 l, pro Stück um 2,40 Euro • Bioküberlsäcke – 8l, Rolle mit...

  • Schwechat
  • Stadtgemeinde Fischamend
Bgm. Roman Stachelberger (AWS-Obmann), Bezirkshauptmann Dr. Peter Suchanek, Bgm. Ernst Schüller (Rauchenwarth), DI Franz Paikl (ZT-Büro Paikl), GF Jürgen Maschl (AWS)

Lokales
Spatenstich für Rauchenwarther Wertstoffzentrum

Vor Kurzem wurde der Spartenstich für das neue Wertstoffzentrum in Rauchenwarth gefeiert. RAUCHENWARTH. Im Beisein vieler BürgermeisterInnen der Nachbargemeinden, ArchitektInnen, PolitikerInnen und AWS MitarbeiterInnen wurde das neue Wertstoffzentrum vorgestellt. Darüber hinaus wurde das derzeitige Covid-19 Problem vom Bezirkshauptmann Dr. Suchanek angesprochen und diesbezüglich wurden einige Vorsichtsmaßnahmen für dieses Event getroffen. Das Bauprojekt wurde vom Architektenbüro Paikl geplant...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
v.l.n.r.: Prok. DI (FH) Igor Smrtnik (Fa. Porr), Bgm. Ernst Wendl (AWS-Obmann-Stv.), Bgm. Roman Stachelberger (AWS-Obmann), Bezirkshauptmann Dr. Peter Suchanek, Bgm. Ernst Schüller (Rauchenwarth), DI Gabriele Heimburg (ZT-Büro Paikl), GF Jürgen Maschl (AWS)
2

Spatenstich für Wertstoffzentrum Rauchenwarth

DIE BAGGER BEGINNEN ZU ROLLEN Am 18. September 2020 wurde der Spatenstich für das neue Wertstoffzentrum in Rauchenwarth gefeiert. Im Beisein vieler BürgermeisterInnen der Nachbargemeinden, ArchitektInnen, PolitikerInnen und AWS MitarbeiterInnen wurde das neue Wertstoffzentrum vorgestellt. Darüber hinaus wurde das derzeitige Covid-19 Problem vom Bezirkshauptmann Dr. Suchanek angesprochen und diesbezüglich wurden einige Vorsichtsmaßnahmen für dieses Event getroffen. Das Bauprojekt wurde vom...

  • Schwechat
  • Abfallverband Schwechat
AWS-Obmann Bgm. Roman Stachelberger - Vizepräsident der NÖ Umweltverbände.
2

Stachelberger Vize-Präsidenten der NÖ Umweltverbände
Auszeichnung für Obmann Roman Stachelberger

Am 14. September wurde AWS-Obmann Bgm. Roman Stachelberger zum Vize-Präsidenten der NÖ Umweltverbände gewählt. Stachelberger: „Ich freue mich sehr über diese ehrenvolle Auszeichnung. Das ist auch eine große Anerkennung für den Abfallverband Schwechat.“ Roman Stachelberger ist seit 2008 Vorstandsmitglied beim AWS. 2015 wurde er zum Obmann-Stellvertreter und 2019 zum Obmann gewählt. Seither gehört er auch dem Präsidium der NÖ Umweltverbände an. Der Verein "die Niederösterreichischen...

  • Schwechat
  • Abfallverband Schwechat
GF Jürgen Maschl und Obmann Bgm. Roman Stachelberger zeigen das kleine Kästchen an der Seite des LKWs, das Leben retten kann - der Abbiegeassistent.
2

Abbiegeassistenten in alle AWS-LKWs eingebaut.
Die AWS LKW-Flotte auf dem neuesten Stand der Technik

von Elon Haziri (Ferialpraktikant AWS) AWS-Obmann Bgm. Roman Stachelberger: „Da uns die Sicherheit unserer Mitarbeiter und Mitmenschen sehr am Herzen liegt, haben wir als unsere LKWs mit der neuesten Technik ausgestattet und zwar mit dem Abbiegeassistenten für Lastkraftwagen. Dieser ist erst ab dem Jahr 2022 verpflichtend, jedoch wollten wir die Technik jetzt schon zu unserem Vorteil nutzen.“ Der Assistent hilft den Fahrern die toten Winkel einzusehen, welche sie normaler Weise nicht einsehen...

  • Schwechat
  • Abfallverband Schwechat
Zuerst werden die Sticker vom Behälter entfernt.
5

AWS reinigt alle Altglasbehälter
Die Helden mit dem Kärcher-Hochdruck-Reiniger!

von Sude Solak (Ferialpraktikantin beim AWS) Auch unsere Behälter brauchen eine Abwechslung und zwar eine kurze Dusche. Diese harte Aufgabe erledigen unsere zwei Helden mit einem Hochdruckreiniger. Unsere zwei Mitarbeiter reinigen einmal pro Jahr unsere 303 Altglasbehälter, die sich aufgeteilt in 15 Gemeinden bei 217 Altstoffsammelinseln befinden. Zuerst werden die Aufkleber vom Behälter entfernt. Anschließend kommt der Hochdruckreiniger ins Spiel. Dieser wird aufgemacht, der Schlauch wird...

  • Schwechat
  • Abfallverband Schwechat
Reinhard Thurner (AWS), Lehrerin Christine Pascutti, Bürgermeister Ernst Wendl, Sophie Funiak (AWS), Cornelia Vallant-Schlager (AWS) und Klassenlehrerin Andrea Beiglböck mit den Kindern der Klasse 3A.

Lokales
Himberger Volksschüler besuchten den AWS

Am 11.März machte die dritte Klasse, der VS Himberg eine Exkursion des Abfallverbands. Erste Station war das neue Wertstoffzentrum (WSZ), in der Gutenhoferstraße 50 in Himberg. HIMBERG. Mit großer Begeisterung durften die Kinder das WSZ als erste Klasse überhaupt unter die Lupe nehmen. WSZ Mitarbeiter Reinhard Thurner zeigte den Kindern wie das Wertstoffzentrum funktioniert. Exklusiv durften sich die Kinder auch die Problemstoffsammlung genau anschauen. Als Überraschung schaute auch der...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
AWS-Obmann Stv. Bgm. Ernst Wendl, LAbg. Gerhard Razborcan, Alt-Bgm. Leopold Winkler, AWS Monika Gaus, AWS-GF Jürgen Maschl, GF NÖ UV Mag. Christian Beck, AWS Denise Posteiner, Präsident NÖ UV LAbg. Anton Kasser, Bgm. Robert Szekely, AWS-Obmann Bgm. Roman Stachelberger

AWS eröffnet erstes Wertstoffzentrum in Klein-Neusiedl

KLEIN-NEUSIEDL. Im Beisein zahlreicher Ehrengäste wurde das erste Wertstoffzentrum im Verbandsgebiet des Abfallverband Schwechat in der Gemeinde Klein-Neusiedl feierlich eröffnet. Einrichtungen sind wichtigBegrüßt von Bürgermeister Robert Szekely erwartete die vielen Besucher ein sehr informatives Programm mit Redebeiträgen des beauftragten Architekten Alfred Waller und Obmann Roman Stachelberger. Der Präsident der NÖ Umweltverbände, Anton Kasser, überbrachte die besten Grüße des...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
v.l.n.r.:  Obmann AWS Roman Stachelberger (BGM Ebergassing), zuständige Stadträtin Vera Edelmayr (SW), DI Monika Kirchmeyer (AWS) und Bürgermeisterin Karin Baier (SW).

Der Abfallverband Schwechat verteilt TAschenbecher

SCHWECHAT (les). Der Abfallwirtschaftsverband Schwechat (AWS) war im Sommerbad unterwegs und hat an die Besucher TAschenbecher verteilt. Denn Zigarettenstummel in der Wiese mag niemand wirklich haben. Die Umwelt entlasten Ein achtlos weggeworfener Zigarettenstummel braucht einige Jahre, um in der Natur abgebaut zu werden. Die aus dem Rauch gefilterten Giftstoffe werden dabei freigesetzt und gelangen mit dem Regenwasser in den Boden und in Gewässer: "Wir wurden tatkräftig unterstützt von...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
v.l.n.r.: AWS-Obmann Bgm. Roman Stachelberger, STR Vera Edelmayr, Abfallberaterin Monika Kirchmeyer, Bgm. Karin Baier.
2

TAschenbecher für Schwechat

Gestern war der AWS im Sommerbad in Schwechat unterwegs und hat an die Besucherinnen und Besucher TAschenbecher verteilt. Denn Zigarettenstummel in der Wiese mag niemand wirklich haben. Ein Zigarettenstummel braucht einige Jahre, um in der Natur abgebaut zu werden. Die aus dem Rauch gefilterten Giftstoffe werden dabei freigesetzt und gelangen mit dem Regenwasser in den Boden und in Gewässer. Wir wurden tatkräftig unterstützt von Bgm. Karin Baier und Stadträtin Vera Edelmayr, sowie von...

  • Schwechat
  • Abfallverband Schwechat
1

NMS Gramatneusiedl besuchte Bauhof und Abfallverband

Schülerinnen und Schüler den Neuen Mittelschule Gramatneusiedl beschäftigten sich im Sommerhalbjahr mit dem Thema "Berufe". An zwei Nachmittagen besuchten sie den Abfallverband Schwechat bzw. den Bauhof und die Kläranlage Gramatneusiedl. Die Mitarbeiter des Bauhof führten die Jugendlichen durch die Kläranlage und zeigten ihnen auf, dass es wichtig ist, keine Abfälle im Klo zu entsorgen. Sie wiesen vor allem darauf hin, dass keine Feuchttücher und kein Speiseöl in der Toilette entsorgt werden...

  • Schwechat
  • Abfallverband Schwechat

Abfallexkursion der Volksschule Zwölfaxing

Am 3. Juni machte sich die 4. Klasse der Volksschule Zwölfaxing auf, um den Weg des Abfalls zu erkunden. Beim Abfallsammelzentrum erwarteten uns schon die Bauhofmitarbeiter und Umweltgemeinderat Walter Buxkandl. Gemeinsam erkundeten wir das Sammelzentrum. Die SchülerInnen lernten sehr viel über die richtige Entsorgung von Sperrmüll, Grünschnitt, Elektro-Altgeräten und Problemstoffen. Anschließend fuhren wir nach Schwadorf. Nach einer wohlverdienten Pause ging es weiter mit den Themen...

  • Schwechat
  • Abfallverband Schwechat
44

Wirtschaft
Spatenstich für neues Himberger Sammelzentrum

HIMBERG (les). Zu einer gesunden Bevölkerung gehört auch der richtige Umgang mit ihrem Abfall. Derzeit hat Himberg ein Wertstoffsammelzentrum in der Hans Ruschkagasse 9, welches 2001 in Betrieb gegangen ist. Bürgermeister Ernst Wendl erklärt: "Damals hatte die Katastralgemeinde Himberg 3.563 Hauptwohnsitze, heute sind es bereits 5.364 Einwohner. Dadurch ist das bestehende Wertstoffsammelzentrum zu klein und entspricht nicht mehr dem Stand der Technik." Immer wieder kommt es - vor allem zu...

  • Schwechat
  • Markus Leshem
Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse der Volksschule Zwölfaxing mit AnTONNIa – Dragana Gavric.
2

6. März 2019/Zwölfaxing
Umwelttheater in der Volksschule Zwölfaxing!

Die Inhalte des Theaterstücks, das direkt in der Klasse stattfindet, kreisen um AnTONNia, die sprechende Restmülltonne, die von einer Schauspielerin verkörpert wird. Sie erzählt über ihr anstrengendes und mühsames Alltagsleben, das durch die Menschen und deren falsche Trennung von Abfällen (z.B. Bio, Metall etc.) geprägt ist. Die Kinder erarbeiten gemeinsam die Lösung für AnTONNIas Problem und erfahren dabei mehr über den richtigen Weg der Abfalltrennung. Die Kinder erfahren, dass Müll nicht...

  • Schwechat
  • Abfallverband Schwechat

Batterien und Akkus gehören nicht in den Restmüll

Alte Batterien und Akkus im Restmüll stellen ein oftmals unterschätztes Sicherheitsrisiko für Mensch und Umwelt dar. Niederösterreich bietet in seinen 430 Sammelzentren die Möglichkeit diese kostenlos abzugeben. Auch in Geschäften, die Batterien und Akkus verkaufen, können ausgediente Energiespender kostenlos in dafür vorgesehenen, gekennzeichneten Batteriesammelboxen abgegeben werden. Anlässlich des Internationalen Tages der Batterien am 18. Februar ruft die...

  • Schwechat
  • Abfallverband Schwechat
AWS-Obmann Bürgermeister Roman Stachelberger, Konradin Barta und Mag.a Ella Rosenberger von der Volkshilfe, Geschaftsführer Jürgen Maschl

Re-Use-Shop eröffnet am 1. März

SCHWADORF. Am 1. März ist es endlich soweit! Der Re-Use-Shop des Abfallverbands Schwechat und der Volkshilfe eröffnet. Die feierliche Eröffnung erfolgt im Beisein von AMS-Landesgeschäftsführer Mag. Sven Hergovich, Volkshilfe-Präsident Rudolf Hundstorfer, LR Ulrike Königsberger-Ludwig und vielen anderen Gästen. Die Moderation und musikalische Begleitung übernimmt Birgit Denk und ihr Trio.

Unter „Re-Use“ versteht man das Weiterverwenden von Gegenständen. Jürgen Maschl, Geschäftsführer des AWS:...

  • Schwechat
  • Maria Ecker
VS Moosbrunn
54

Jausenboxen für alle ErstklasslerInnen

Die Umwelterziehung hat beim Abfallverband einen sehr hohen Stellenwert. In den ersten beiden Schulwochen besuchte der AWS daher alle ersten Klassen der Volksschulen und überreichte jedem Kind eine Jausenbox - jährlich werden ca. 800 Stück verteilt. Dazu gab es einen gesunden Apfel und ein Heftchen über die Geschichte von Roger dem Roggenkorn. Es wurde außerdem ein Klassenfoto gemacht, das alle Kinder als Erinnerung erhalten. Fotos: AWS/Rudolf Schmied Wo: Abfallverband, Schwechat auf Karte...

  • Schwechat
  • Abfallverband Schwechat

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.