böcklinstraße

Beiträge zum Thema böcklinstraße

Lokales

Maler der bekannten Prater-Aquarelle

2., Brandgasse Die Brandgasse verbindet die Böcklinstraße auf Höhe 67-75 mit der Schüttelstraße. Benannt wurde sie 1876 nach Johann Christian Brand (1722-1795). Der Maler und Kupferstecher wurde durch Prateraquarelle bekannt und malte Wandbilder für Schloss Laxenburg.

  • 16.06.15
Lokales

Eine Gasse für den Schweizer Künstler

2., Böcklinstraße Von der Laufbergergasse bis zur Lukschgasse führt die Böcklinstraße. Benannt wurde sie 1919 nach dem Schweizer Maler Arnold Böcklin (1872-1901). Er wurde durch seine See- und Landschaftsgemälde berühmt. Von 1827 bis 1919 hieß der Straßenzug Valeriestraße.

  • 09.06.15
Lokales
Bezirksvorsteher Karlheinz Hora begrüßt die Öffnung der Kindergruppe Primus. Slava Prim mit Anna.
6 Bilder

Leopoldstadt: Neue Kindergruppe für Am Schüttel

Kindergruppe Primus hilft Nachfrage nach Kleinkinderplätzen zu befriedigen. Die neue Kindergruppe in der Böcklinstraße 112 überzeugt nicht nur mit hellen, freundlichen Räumen zum Spielen, Toben und Ruhen, lieben Betreuern und einer Förderung von Grob- und Feinmotorik, Kreativität und sozialer Kompetenz, sondern durch seine traumhafte Lage direkt beim Prater. Betreiber Christian Prim: „Wir werden die Jesuitenwiese mit ihren Spielplätzen und den Rodelhügel täglich nutzen, weil Bewegung in der...

  • 23.10.14
Lokales

Leopoldstadt: Eine kurze Gasse für den Journalisten

2., Josef-Gall-Gasse Die Josef-Gall-Gasse verbindet die Schüttelstraße mit der Böcklinstraße auf Höhe der Nummer 19. Benannt wurde sie 1908 nach Josef Gall (1820–1898). Der Journalist gründete den Vorläufer der Rathauskorrespondenz und schuf die Grundlagen für die Kommunalberichterstattung in der Tageszeitung.

  • 19.01.14
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.