Lukschgasse

Beiträge zum Thema Lukschgasse

Lokales

Eine Gasse für den Schweizer Künstler

2., Böcklinstraße Von der Laufbergergasse bis zur Lukschgasse führt die Böcklinstraße. Benannt wurde sie 1919 nach dem Schweizer Maler Arnold Böcklin (1872-1901). Er wurde durch seine See- und Landschaftsgemälde berühmt. Von 1827 bis 1919 hieß der Straßenzug Valeriestraße.

  • 09.06.15
Lokales
Nachfolger gesucht: Anrainerin Brigitta Haala und FP-Gemeinderat Wolfgang Seidl fordern Nahversorger fürs Böcklinviertel.

Leopoldstadt: Böcklinviertel braucht Nahversorger

Eine halbe Stunde bis zum nächsten Bankomaten und Drogeriemarkt: Ideen fürs Grätzel gesucht! LEOPOLDSTADT. Das Böcklinviertel erstreckt sich rund zwei Kilometer vom Praterstern bis zur Lukschgasse. "Einkaufen gehen erfordert hier eine genaue Planung", sagt Anrainerin Brigitta Haala. Mangelware Klopapier Erst überprüfen, ob man genügend Geld hat, denn Bankomaten gibt es keinen im Viertel. "Lebensmittel und Waren für den täglichen Bedarf sind im Grätzel leider nur eingeschränkt erhältlich",...

  • 17.08.13
  •  1
Politik

Hier fehlt ein Zebrastreifen!

Die Schüttelstraße auf Höhe der Lukschgasse zu überqueren, gehört zu den Herausforderungen ambitionierter FußgängerInnen in der Leopoldstadt. Die zahlreichen KFZ sehen von sich aus keine Veranlassung einen Fußgänger hier den Vortritt zu lassen. Eine Lücke im fließenden Verkehr ist meist nur schwer zu finden und es braucht oft eine gewaltige Portion Geduld, bis sich die Fahrbahn halbwegs überqueren lässt. Mit Kinderwagen oder als ältere oder behinderte Person ist davon mehr als abzuraten. Man...

  • 11.01.13
  •  2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.