Bachweg

Beiträge zum Thema Bachweg

 1   5

Bedeutung von Gräser unter Brombeeren
Brauner Waldvogel im Naturgarten

Der Schmetterling Brauner Waldvogel (auch Schornsteinfeger, Aphantopus hyperantus) tritt oft zusammen und zeitgleich mit dem Großen Ochsenauge auf. Die Raupen beider Schmetterlingen fressen an Gräsern. In unserem Naturgarten dürfen Gräser wachsen und blühen. Was beim Braunen Waldvogel anders ist, ist dass Gräser bevorzugt werden, die unter Brombeeren wachsen.  Die Brombeeren wachsen bei uns entlang des Baches und auch dort lassen wir Gras groß werden und blühen. Wie beim Großen Ochsenauge,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
 3   2

Makro des Facettenauges des Schmetterlings
Auge des Großen Ochsenauge

Seit ein paar Tagen fliegen sie wieder - die Schmetterlinge mit dem merkwürdigen Namen Großes Ochsenauge. Dieser dürfte gerade frisch geschlüpft sein und hat sich neben meiner Frau im Gras niedergelassen. An der orangen Flügelspitze hab ich ihn sofort erkannt und ich hab den Fotoapparat geholt. Die orange Flügelspitze wollte er aber nicht zeigen. Nach einigem Warten wurde mir fad und ich hab die Makrofunktion meiner Kamera (P900) mit der Raynox Macrolinse auf das richtige Auge gerichtet und...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
 1  3   4

"Naturschutzgebiet" eigener Garten
Schwarzer Trauerfalter

Der Schwarze Trauerfalter ist ein in Österreich bereits seltener Edelfalter. Lt. Wikipedia: "Die Art wird in der Roten Liste gefährdeter Tiere Österreichs in Kategorie 3 (gefährdet) geführt"  Damit es diesen Schmetterling gibt, braucht es für die Raupe Mädesüß oder Spiersträucher und diese dürfen über den Winter nicht weggeschnitten werden, da die Raupe in eine Blatt eingewickelt überwintert. Meine Frau Brigitte Rühl-Preitler hat schon vor Jahren entdeckt, dass auf unserem Grundstück am...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
 1  2   3

Naturraum eigener Garten
Pappelschwärmer am Felberbach

Naturnahe Gärten entlang eines Baches bieten weitere Möglichkeiten der Artenvielfalt. Bäume, Sträucher oder Schopfweiden, Dirndlkirsche, Hasel, Brombeeren und einjährige Pflanzen wie Mädesüß., Dort gibt es immer wieder überraschendes zu entdecken: Moschusbockkäfer, Blaue Prachtlibellen, Wasserläufer, Eintagsfliegen oder so wie am 26.4. den "riesigen" Nachtfalter Pappelschwärmer. Dieser Falter braucht Pappeln oder Weiden. In dem Fall sind es wohl die Schopfweiden.

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Hans Preitler
Mit Laternen gerüstet kann man montags eine Wanderung entlang des Bachweges machen.
  3

Unser Forstau
Mit "Gitti" und Laterne unterwegs

FORSTAU. Jeden Montag im Winter findet eine geführte Laternenwanderung mit "Gitti" am Bachweg statt. Der Weg führt vom Ortszentrum Forstau zur Lourdeskapelle, über den Steg bei der Säge, entlang der Straße bis zum Bachweg. Dieser führt bis zur Rohrmoser Gedenktafel. Ab hier ist der Weg nicht mehr beleuchtet, aber mit den Laternen und "Gitti" kein Problem, dann geht es über den Himmelreichweg wieder zurück zum Ortszentrum Forstau. Treffpunkt ist um 19.30 Uhr am Dorfplatz in Forstau und die...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Nach ca. 200 Metern entlang der unteren Blühnbachstraße, kann bei diesem Stein, links zum Bach abgebogen werden.
  7

Die besten Plätze im Pongau zum Abkühlen

Wir haben uns sechs kühle Platzerl näher angesehen – von Indoor, bis hoch hinauf und tief hinein. Eine Hitzewelle jagte im August die nächste. Nach einer kurzen Verschnaufpause am Wochenende, klettern die Temperaturen wieder hoch. So sehr wir uns über den Sommer freuen, die Hitze und die schwüle Luft machen uns allen zu schaffen. Die Bezirksblätter bringen Ihnen jetzt die ersehnte Abkühlung. Um im Sommer einen kühlen Kopf zu bewahren, haben wir uns auf die Suche nach Platzerl im Pongau gemacht,...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
Der Bachweg ist von Einbruch der Dunkelheit bis 22.30 Uhr beleuchtet.

Winter-Wandertipp vom Tourismusverband Forstau

Wer Forstau von seiner romantischsten Seite kennenlernen will, der wandert abends entlang des Bachweges. Die zwei Kilometer lange Wegstrecke ist im Winter täglich von Einbruch der Dunkelheit bis 22.30 Uhr beleuchtet. Der Weg führt vom Ortszentrum Forstau zur Lourdeskapelle, ein kurzes Stück entlang des Oberbergwegs zum Bachweg und den Forstaubach entlang bis zur Rohrmoser Gedenktafel. Die Länge von ca. zwei Kilometern ist in rund 30 Minuten bewältigbar. Rund 50 Höhenmeter gilt es zu überwinden...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
Einige Winterwanderwege in Forstau sind auch beleuchtet. Der Bachweg-Rundgang ist z.B. 5 Kilometer lang.
 1

Winterwanderungen in Forstau

Über 20 km geräumte Winterwanderwege bietet die Gemeinde Forstau an. Die Wege führen durch die verschneiten Wälder nach Forstau-Winkl oder auf die Fageralm. Der romantische Bachweg ist den gesamten Winter über bis 22.30 Uhr beleuchtet. Der Weg führt vom Ortszentrum Forstau zur Lourdeskapelle, über den Steg bei der Säge, entlang der Straße bis zum Bachweg. Dieser führt bis zur Rohrmoser Gedenktafel (Länge: ca. 2 km). Ab hier ist der Weg nicht mehr beleuchtet, es kann aber weiter bis zum...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger

Winterwanderung in Forstau

Der "Bachweg" in Forstau ist den gesamten Winter über täglich bis 22.30 beleuchtet und bietet sich für einen romantischen Spaziergang an. Der Weg führt vom Ortszentrum Forstau zur Lourdeskapelle auf einer Länge von ca. 2 km.

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
 12

Bachweg

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Gerhard Cammerlander
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.