Barmherzige Schwestern

Beiträge zum Thema Barmherzige Schwestern

Eine Patientengruppe bei der Psychosomatischen Gruppentherapie im Barmherzige Schwestern Krankenhaus Wien (Foto ohne Mundschutz vor Corona entstanden)
3

Barmherzige Schwestern Krankenhaus
Post-Corona-Programm wird eingeführt

Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Mariahilf bietet ab sofort ein ambulantes Post-Covid-Programm als letzten Schritt im Corona-Genesungsprozess. MARIAHILF. Patienten leiden nach einer Covid-19 Erkrankung häufig noch lange unter den Folgen. Mit einem neuen tagesklinischen Programm ergänzt die Abteilung für Innere Medizin und Psychosomatik am Barmherzige Schwestern Krankenhaus Wien in Mariahilf das Angebot der Vinzenz Gruppe in Bezug auf Corona-Erkrankungen. Ergänzt werden stationäre...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Sie haben alte Einmachgläser zu Hause die nicht benötigt werden? Dann bringen sie diese in das "VinzenzGwölb" der Barmherzigen Schwestern in der Gumpendorfer Straße 110 in Mariahilf.
1

Mariahilf
Einmachgläser helfen Obdachlosen

Hilfe für Obdachlose: Das "VinzenzGwölb" benötigt Einmachgläser für die kontaktlose Ausgabe von Speisen. MARIAHILF. Seit 2010 bekommen im "VinzenzGwölb" der Barmherzigen Schwestern in der Gumpendorfer Straße 110 wohnungslose und in Not geratene Menschen ein Frühstück. Während der Corona-Pandemie stehen die Leiterin Charlotte Trkola und ihre freiwilligen Helfer jedoch vor großen Herausforderungen. Sie dürfen ihre Gäste nicht ins Gwölb bitten. Die Ansteckungsgefahr für die bis zu 200 Personen...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Wieder im Vollbetrieb: In den Wiener Ordensspiälern finden auch wieder geplante Eingriffe statt – natürlich unter hohen Sicherheitsmaßnahmen.
1 2

Corona in Wien
Wiener Ordensspitäler wieder im Vollbetrieb

Gute Neuigkeiten: Die sieben Wiener Ordensspitäler laufen wieder im Vollbetrieb. Sicherheitsmaßnahmen bleiben aufrecht. Man ist auf eine weitere Welle vorbereitet. WIEN. Alle sieben gemeinnützigen Wiener Ordensspitäler haben den Vollbetrieb wieder aufgenommen. Aufrecht bleiben die Sicherheitsmaßnahmen. "Wir haben inzwischen im Wesentlichen die Ausgangsposition vor dem Shutdown der Bundesregierung Mitte März wieder erreicht", sagt Manfred Greher, Ärztlicher Direktor des Herz-Jesu-Krankenhauses...

  • Wien
  • Kathrin Klemm
Am Vinzentinum starten im Herbst vier verschiedene Ausbildungen in Gesundheitsberufen.

Vinzentinum
Bis Juli zum Pflegeberuf anmelden

Die Anmeldefrist für vier Gesundheitsberufe am Vinzentinum wurde jetzt verlängert. MARIAHILF. Obwohl das Ansehen von Gesundheitsberufen in den vergangenen Jahren gestiegen ist, hat das Coronavirus endgültig gezeigt, wie wichtig diese Sparte ist. Auch die Anzahl der Menschen, die sich dieser Berufung verschreiben, ist wichtig. Je mehr, desto besser die Versorgungsmöglichkeiten. Das Vinzentinum Wien, in der Stumpergasse 13, bildet die derzeit so dringend benötigten Pflegenden aus. Für dieses Jahr...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Mit Hilfe von Skype können Bewohner im Haus St. Katharina weiterhin in Kontakt mit ihren Liebsten treten.

Pflegehaus-Alltag während Corona
Videotelefonie für Bewohner im Haus St. Katharina

Auch im Pflegehaus der Barmherzigen Schwestern ist der Alltag auf Grund des Coronavirus verändert. Einschränkungen werden jedoch von Bewohnern sowie Angehörigen gut angenommen. MARIAHILF. Seit Ausbruch der ersten Covid-19-Erkrankungen in Österreich hat sich auch der Alltag im Pflegehaus der Barmherzigen Schwestern in Mariahilf stark verändert. Um die Bewohner und Mitarbeiter bestmöglich zu schützen, hat das Haus St. Katharina der Barmherzigen Schwestern Pflege GmbH bereits Ende Februar...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Auch Mitarbeiter des Barmherzigen Schwestern Krankenhaus in Mariahilf rufen zur gegenseitigen Unterstützung auf. Zu Hause bleiben ist die große Bitte.
1 2

Coronavirus im Krankenhaus Mariahilf
Barmherzige Schwestern im Notbetrieb

Mitarbeiter des Krankenhaus Barmherzige Schwestern rufen auf: "Halten Sie Abstand und bleiben Sie für uns zu Hause – wir sind für Sie da." MARIAHILF. Wie alle Spitäler in Wien bereitet sich auch das Barmherzige Schwestern Krankenhaus Wien, als Teil der Wiener Gesundheitsversorgung, derzeit auf das Coronavirus vor. Angestellte aber auch Patienten sollen bestmöglich versorgt werden. Denn das Reduzieren sozialer Kontakte gilt nicht nur für Menschen zu Hause, sondern besonders für das Krankenhaus....

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer

Barmherzige Schwestern Krankenhaus Wien
Infoabend für Angehörige von Krebspatienten

Angehörige von Krebspatienten sind großen Stresssituationen ausgesetzt. In einem Infoabend am Mittwoch, 4. September, von 18 bis 19.30 Uhr werden diese Themen behandelt. MARIAHILF. Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern im sechsten Wiener Gemeindebezirk lädt Angehörigen von Krebspatienten oder auch andere Interessierte zum "Entlastungsseminar für Angehörige von Krebspatienten" ein. Die Veranstaltung unter dem Titel "break4you" findet am Mittwoch, 4. September, von 18 bis 19.30 Uhr im...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Allgemeinchirurg Behrooz Salehi setzt auf individuelle Betreuung und schonende Operationsmethoden.
2

Operation ohne Narkose
Neue Behandlung von Schilddrüsenknoten erstmals in Wien

Medizinisches Zentrum Medicum: Chirurg Behrooz Salehi behandelt in der Leopoldstadt erkranktes Gewebe ganz ohne Narkose. Die Methode wird erstmals in Wien angewandt. LEOPOLDSTADT. Eine Entfernung von Schilddrüsenknoten ohne Narkose, das ermöglicht eine neue Behandlungsmethode im 2. Bezirk. Chirurg Behrooz Salehi ist der erste, der diese minimal invasive Methode in Wien durchführt. Bei dieser Radiofrequenztherapie erhitzt der Chirurg das erkrankte Gewebe mit einer bipolaren Sonde. Das Gewebe...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
3

Adipositas-Zentrum: Alles dreht sich ums Essen – Kostenloser Infoabend am 18.10.2017, 17 Uhr

Ein zentrales Thema für übergewichtige Menschen ist die Ernährung. Das ändert sich auch im Adipositas-Zentrums im Barmherzige Schwestern Wien Krankenhaus im 6. Bezirk nicht. Dort, in einer der größten Anlaufstellen Wiens für Menschen mit krankhaftem Übergewicht, stehen verschiedenste Therapien offen. Jetzt hat das Adipositas-Zentrum einen besonderen Schwerpunkt auf diätologische Programme gelegt, die Patientinnen und Patienten begleitend zu ihrer Therapie absolvieren. Im Adipositas-Zentrum im...

  • Wien
  • Mariahilf
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt
Die Chirurgie wird im Jänner ausgebaut.

Barmherzige Schwestern werden Fachklinik für Verdauungstrakt

Ab Jänner gibt es neue Schwerpunkte bei den Barmherzigen Schwestern, für die Patienten fallen damit Wege und Wartezeiten weg. MARIAHILF. Dem Krankenhaus Barmherzige Schwestern in der Stumpergasse steht ein Wandel bevor: Es wird sich in den kommenden Jahren zu einer Fachklinik für den Verdauungstrakt entwickeln. Dazu gehören auch die Urologie, die Onkologie und die Psychosomatik. "Wir wollen unseren Patienten ein umfassendes Angebot an einem Ort bieten", so Geschäftsführer Thomas Pavek....

  • Wien
  • Mariahilf
  • Theresa Aigner
Am 19. April laden die Barmherzigen Schwestern zu einer Blutspendeaktion ein.

Mitmachen bei der Blutspendeaktion der Barmherzigen Schwestern

Am 19. April kann im Krankenhaus in der Stumpergasse Blut gespendet werden. MARIAHILF. Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in der Stumpergasse 13 veranstaltet am 19. April von 8.30 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr eine Blutspendeaktion. Mitmachen können alle ab 18 Jahren. Bitte einen amtlichen Lichtbildausweis mitnehmen und bis spätestens 30 Mintuen vor Ende der Blutspendeaktion vor Ort melden. Nähere Infos gibt es online auf www.bhswien.at

  • Wien
  • Neubau
  • Valerie Krb
Zum Abschied überreichte Marta Ereiz (r.) Schwester Petra ein Buch mit Segenssprüchen.

Schulen St. Marien übernommen

Barmherzige Schwestern übergeben an Ordensschulen Österreichs MARIAHILF. Nach 142 Jahren ziehen sich die Barmherzigen Schwestern aus Kindergarten, Volksschule und Neuer Mittelschule im#+6. Bezirk zurück. Die Bildungseinrichtungen in der Liniengasse und in der Gumpendorfer Straße werden an die Vereinigung von Ordensschulen Österreichs (VOSÖ) übergeben. Zum Abschied feierten Schüler, Lehrer und Eltern gemeinsam mit den Barmherzigen Schwes-tern in der Neuen Mittelschule. Die Kinder überreichten...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Valerie Krb
© ÖRK/BSD OÖ
2

Blutspender dringend gesucht – Blutspendeaktion 1060 Wien!

... Montag, 18.05.2015 08.00-10.30 und 11.30-15.00 Uhr Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern, Veranstaltungsraum Luisensaal Stumpergasse 13 1060 Wien Bitte um Verständnis, dass die Annahme zur Blutspende spätestens bis 30 Minuten vor Ende der Blutspendeaktion erfolgen kann. Bitte kommen auch Sie Blutspenden! Damit wir die Blutversorgung in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland in den kommenden Wochen wie gewohnt sicherstellen können, ist es wichtig, dass im Osten Österreich jetzt – noch...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Blutspendezentrale für Wien, Niederösterreich und Burgenland Österreichisches Rotes Kreuz

St. Ägyd: Gedenktafel zum Todestag

Gedenktafel für Kardinal König in der Pfarre Gumpendorf St. Ägyd. Am 13. März jährte sich der Todestag von Kardinal König bereits zum elften Mal. Da der ehemalige Erzbischof von Wien seine letzten Lebensjahre bei den Barmherzigen Schwestern in Mariahilf verbrachte und sich in der Pfarre Gumpendorf St. Ägyd als Aushilfskaplan nützlich machte, gedachte ihm nun der Bezirk mit einer feierlichen messe und der anschließenden Enthüllung einer Gedenktafel an der Kirche. Wo: Mariahilf, 1060 Wien auf...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Maria-Theresia Klenner

Der Wiener Jedermann, Kapelle der Barmherzigen Schwestern:

Jeder kennt die Geschichte des reichen Mannes, der in den letzten Stunden seines Lebens die wirklich wichtigen Dinge erkennen darf. Inszenierung nach Hofmannsthal. 6., Stumpergasse 13, Karten (Vvk. 16 €, Ak. 19 €): Tel. 01/216 45 83, Infos: www.ensemble19.at Wann: 18.05.2014 19:00:00 Wo: Kapelle der Barmherzigen Schwestern, Stumperg. 13, 1060 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Mariahilf
  • BZ Wien Termine
Schwester Adelma leitete die Spitalsapotheke der Barmherzigen Schwestern in der Stumpergasse.
2

"Ich muss Abschied nehmen"

Pension: Schwester Adelma verlässt die Barmherzigen Schwestern MARIAHILF. Seit 1977 leitete Schwes-ter Adelma die Spitalsapotheke im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Mariahilf. "2009 habe ich die Leitung abgegeben, durfte aber weiterhin in der Apotheke tätig sein. Doch jetzt muss ich endgültig Abschied nehmen", sagt die 75-Jährige. Schon mit 18 Jahren trat die Oberösterreicherin dem Orden der Barmherzigen Schwes-tern bei. Dieser ermöglichte der jungen Novizin das Pharmaziestudium, das...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Anna-Claudia Anderer

Hilfe für Hochwasseropfer mit Cocktails und Würsteln

MARIAHILF. Um seinen Mitarbeitern zu helfen, die aufgrund des Hochwassers Teile ihres Hab und Guts verloren haben, hat Thomas Pavek, Geschäftsführer des Krankenhauses der Barmherzigen Schwestern in der Stumpergasse, eine besondere Aktion veranstaltet: Mit alkoholfreien Cocktails und Würsteln im Garten des Krankenhauses wurden Spenden für die Betroffenen gesammelt. Thomas Pavek war dabei für die Würstelausgabe verantwortlich, Betriebsratsvorsitzende Elfriede Birke schenkte die Cocktails aus....

  • Wien
  • Mariahilf
  • Valerie Krb
Schlicht, aber zweckmäßig: bz-Redakteurin Andrea Hörtenhuber in ihrem Zimmer im Kloster der Barmherzigen Schwestern.
1 1 3

Ein Wochenende als Nonne

Drei Tage unter 40 Klosterschwestern: bz-Reporterin Andrea Hörtenhuber hat den Selbstversuch gewagt. (ah). Verzicht auf Fleisch und Alkohol war gestern, jetzt ist mentale Diät angesagt: Beim „Kloster auf Zeit“ kann man in der 180 Jahre alten Gemeinschaft der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul ein Wochenende lang Alltag gegen Ruhe und Einkehr eintauschen. Morgenstund’ hat ... Um 5.30 Uhr beginnt der Tag in der Gumpendorfer Straße 108 mit einem Gebet. „Es geht aber auch...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Innovation und Effizienz bei den Barmherzigen Schwestern.

Schulter-OP leichter gemacht

Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern setzt eine weltweit neue Operationsmethode ein Weltneuheit in der orthopädischen Abteilung des Spitals in der Stumpergasse: Die Abteilung unter der Leitung von Werner Anderl setzt einen arthroskopischen künstlichen Gelenksersatz bei abgenützten Schultergelenken ein. Weniger Schmerzen Was bei der herkömmlichen Methode nicht nur mit enormen Kosten für das Gesundheitssystem (langer Krankenhausaufenthalt mit langer Rehabilitation und damit langem...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Sabine Ivankovits

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.