.

Bebauungsplan

Beiträge zum Thema Bebauungsplan

12

Bad Vöslau 2020
Bauwut oder bewusste Wohnraumschaffung?

In Bad Vöslau gibt es schon seit längerer Zeit eine sehr kontroverse Diskussion zum Thema Bauaktivitäten im Gemeindebereich. Die verantwortliche Stadtregierung versucht durch Nutzung der bestehenden "Baulücken" den Wohnraumbedarf zu decken und die Oppositionsparteien reden von "Bauwut" und "Baulöwen", ohne zu erklären wie genau sie selbst den Bedarf an Wohnraum decken wollen. Eigentlich ist es doch für Bad Vöslau sinnvoll bestehende Baulücken, auch wenn sie teilweise als Grünanlage oder...

  • Baden
  • Dr. Peter Föller
Bürgermeister Ernst Wendl:  „Himberg ist eine der schönsten Gemeinden in unserem Bezirk und das soll auch in Zukunft so bleiben.

Himberg setzt wichtigen Schritt zur Erhaltung des Ortsbilds

HIMBERG. „Himberg ist eine der schönsten Gemeinden in unserem Bezirk und das soll auch in Zukunft so bleiben“, erklärt Bürgermeister Ernst Wendl. „Aufgrund der letzten Novellierung der NÖ Bauordnung im Jahr 2017, kommt es vermehrt vor, dass bei bestimmten Gebäuden noch über dem obersten Stockwerk hineingerückte Räume errichtet wurden, die teilweise bis zu 11 Meter hoch sind. Das Erscheinungsbild dieser Gebäude hebt sich massiv vom bestehenden Siedlungsgebiet ab und führte zu Unmut und...

  • Baden
  • Maria Ecker

Bebauungsplan wird geändert: Pläne liegen im Rathaus auf

BADEN. Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Baden beabsichtigt das Örtliche Raumordnungsprogramm (Flächenwidmungsplan) sowie den Bebauungsplan abzuändern. Die Änderungsentwürfe werden vom 14. Oktober bis 25. November im Rathaus, 2. Stock, Abteilung Bauangelegenheiten – Baubehörde, Zimmer 2.31, zur allgemeinen Einsicht aufgelegt bzw. sind auf der Badener Homepage (www.baden.at) abrufbar. Stellungnahmen sind möglich.

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Wolfgang Reiterer ist Gemeinderat der SPÖ und Obmann im Prüfungsausschuss. Er hat in dieser Funktion den Grünen Johannes Koprivnikar abgelöst, was von den Grünen als "Packelei" der Liste Flammer mit der SPÖ kritisiert wurde, um sich bei knappen Abstimmungen im Gemeinderat eine Mehrheit zu sichern. Dieser Vorwurf wurde von der SPÖ und von der Liste Flammer strikt zurückgewiesen. Reiterer sei als "fähigster Mann" ganz regulär zum neuen Obmann des Prüfungsausschusses gewählt worden.
1

Bad Vöslau: Auch SPÖ fordert "Bebauungsplan neu"

BAD VÖSLAU. „Die SPÖ sieht nicht dabei zu, wie Eigentum, für das manche ihr Leben lang hart gearbeitet haben, entwertet wird“. Mit diesen Worten begründet SPÖ-Gemeinderat Wolfgang Reiterer in einer Aussendung die Position der SPÖ zum Thema Nummer 1 in Bad Vöslau: Den Wirbel um den neu aufgelegten Bebauungsplan. Gemeinsame Aktion, getrennte ErklärungenVor Weihnachten hatten die Grünen, die FPÖ, die ÖVP und die SPÖ sowie die fusionierten Bürgerinitiativen "Liste Bad Vöslau" in einer gemeinsamen...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Videos: Tag der offenen Tür

Schutz für Grünräume und historische Strukturen

BADEN. Um die typischen Strukturen unserer Stadt zu schützen und Badens besonderen Charme zu bewahren, hat der Gemeinderat am 29.9.2015 die Überarbeitung des städtischen Bebauungsplanes eingeleitet. Nun wird das Gremium die Adaptierung für den fünften und letzten Abschnitt – den innerstädtischen Bereich – beschließen. Bürgermeister Stefan Szirucsek lässt keinen Zweifel über die Bedeutung der zu beschließenden Änderungen aufkommen: „In einer historischen Stadt wie Baden ist es von entscheidender...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Die Bausperre bedeutet nicht, dass generell nicht mehr gebaut werden darf. Bauprojekte dürfen allerdings zukünftigen Regelungen nicht widersprechen

Bad Vöslau: Gemeinderat beschließt Bausperre

Das örtliche Raumordnungsprogramm der Stadtgemeinde Bad Vöslau ist seit Mitte 2004 in Kraft. In diesem Jahr wurde der Flächenwidmungsplan neu aufgelegt. Die logische Fortführung war anschließend der Bebauungsplan, der die baulichen Strukturen detaillierter regelt und im September 2007 mit Konsens aller Parteien beschlossen wurde. Damals wurden auch erstmalig Schutzzonen im Bebauungsplan definiert. Seit Frühjahr 2016 läuft die Überarbeitung des Raumordnungsprogrammes. Eine Frage der...

  • Baden
  • Maria Ecker

Bebauungsplan neu für Badens City

BADEN. Zur Zeit wird der städtische Bebauungsplan überarbeitet, die Änderungen werden etappenweise verwirklicht. Zuletzt wurde der Bereich südlich der Schwechat "neu aufgestellt", nun folgt das Stadtzentrum. Die Änderungsentwürfe liegen bei der Baubehörde zur Einsicht auf (bis 30. Juli, Montag, Dienstag und Freitag von 8 bis 12 und Dienstag zusätzlich von 16 - 19 Uhr). Parallel dazu wurden die von den Änderungen betroffenen Badenerinnen und Badener per Brief informiert. Überdies gibt es die...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

"wir badener": Zu Bauverbot und Weltkulturerbe-Plan müssen die Bürger befragt werden

Bebauungsplanänderung: ÖVP/Grünen/Neos-Angriff auf privates Eigentum Bürgerliste fordert: Großprojekte nicht ohne Bürgerbeteiligung! – Zu Bauverbot und Weltkulturerbe-Vorhaben müssen Badener befragt werden! BADEN. Die Bürgerliste "wir badener" kritisiert das geplante "Bauverbot"  im Süden der Stadt und die Weltkulturerbe-Bewerbung. Man habe bei der Bebauungsplanänderung in den Stadtteilen Weikersdorf und Braiten vergessen, die betreffenden Grundstücksbesitzer einzubinden. Christine Witty, Jowi...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

"Den Spekulanten einen Riegel vorschieben"

BADEN. Nach zehn Jahren Schutzzonenverordnung in Baden bekommt nun der Bereich südlich der Schwechat einen neuen Bebauungsplan. Die geplanten Änderungsentwürfe liegen von 6. November bis 18. Dezember in der Baubehörde, Rathaus, 2. Stock, Zimmer 2.31, zur allgemeinen Aufsicht auf und sind im Internet unter http://gis.baden.at abrufbar. Das "Besondere" schützen "Wir schützen, was Baden besonders macht - sein Grün", sagen Bürgermeister Stefan Szirucsek und Baudirektor Michael Madreiter. Dass Baden...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Trostgasse 23 (Caruso): Umwidmung wieder ein Thema

BADEN. Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Baden beabsichtigt im Bereich Trostgasse 23 das Örtliche Raumordnungsprogramm (Örtliches Entwicklungskonzept und Flächenwidmungsplan) sowie den Bebauungsplan abzuändern. Die Änderungsentwürfe werden 6 Wochen, das ist in der Zeit vom 25.7.2016 bis 4.9.2016 im Rathaus 2. Stock, Abteilung Bauangelegenheiten – Baubehörde, Zimmer 2.31 zur allgemeinen Einsicht aufgelegt bzw. sind auf der Badener Homepage (www.baden.at) abrufbar. Die Einsichtnahme im...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
2

Badener Stadtregierung: Rückzieher bei Caruso-Plänen

BADEN. In der Flamminggasse reiht sich eine Pracht-Villa an die andere. Dort wo die Gasse auf die Trostgasse und das Ex-Hotel Caruso stößt, ist ein Hotspot der zukünftigen Stadtentwicklung. Auf dem Ex-Hotelareal ist Wohnbau geplant, die Bewohner des Villengürtels sorgen sich wegen "Verschandelung". Auch eine prominente Bürgerinitiative unterstützt die Anrainer. Die Stadtregierung wollte einen neuen Bebauungsplan für das Caruso-Areal erlassen. Nun kam der Rückzieher. "Wohnbau muss dort möglich...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.