Brauchtum

Beiträge zum Thema Brauchtum

Allerheiligen-Tradition: der Goli-Striezel.

Allerheiligen
Über gebackenes Brauchtum und abgeschnittene Zöpfe

In manchen österreichischen Gegenden kennt man ihn noch, den Brauch, dass die Patentante oder der Patenonkel den Patenkindern zu Allerheiligen einen Striezel mitbringen. Aber was haben abgeschnittene Zöpfe mit diesem traditionellen Festtags-Gebäck zu tun? BEZIRK FREISTADT. Die Wurzeln des Allerheiligen-Striezels gehen weit zurück. Die Form des Zopfes lässt sich auf die Trauerkultur der Antike zurückführen. Die Haare der Frauen wurden schon damals zu Zöpfen geflochten. Starb jemand aus der...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Geheimtipps: Dirndlspringen in Bad Kreuzen
17

Geheimtipps
Traditionelle Brauchtumsveranstaltungen in Oberösterreich

Die BezirksRundschau hat Brauchtumsveranstaltungen aus den Regionen Oberösterreichs für Sie zusammengefasst. OÖ. Oberösterreich ist ein Land, in dem Bräuche, Traditionen und die damit verbundenen Feste seit jeher einen sehr hohen Stellenwert haben. Über teilweise Jahrhunderte sind diverse Bräuche entstanden und in den Regionen damit verankert. Verschiedene Vereine und Verbände, aber auch Bürger von Jung bis Alt, bemühen sich um den Erhalt dieser Traditionen. Wir haben uns umgehört, welche...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
3

TOK GUTAU
Alte Traktoren auf großer Fahrt

GUTAU. Vielerorts erleben alte Traktoren eine Renaissance. Überall dort, wo diese nostalgischen Gefährte auffahren, sorgen sie für Neugier und großes Interesse. Auch in Gutau gibt es zwischen 60 und 80 Besitzer von Traktor-Oldtimern. Um die Zahl der Liebhaber dieser Fahrzeuge zu organisieren, wurde 2010 der Traktor-Oldtimer-Klub (kurz: TOK) Gutau gegründet, dem auch Mitglieder aus Pregarten und St. Leonhard angehören. Der Klub bezweckt das regelmäßige Fahren und Vorführen von erhaltungswürdigen...

  • Freistadt
  • Roland Wolf

DIABOLOS SANDL
Krampusse feilen an spektakulären Auftritten

SANDL. Wenn am 6. Dezember die aufgestellten Stiefel mit Leckereien befüllt sind, ist das die eine Sache. Bringt der Nikolaus mit seinen gefürchteten Begleitern, den Krampussen, die Süßigkeiten persönlich vorbei, dann ist das ganz etwas Anderes. Vielerorts sind die Hausbesuche von Nikolaus und Krampus bereits abgekommen. Den Diabolos Sandl liegt dieser Brauch besonders am Herzen. Bis zu 70 Kinder beschenken sie jährlich mit selbst befüllten Nikolaussackerln. Zu Beginn, in den 90er-Jahren, waren...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
3

TANZGRUPPE SANDL
Eine Tradition, die echt bewegend ist

SANDL. "Buama, i sog eing wos i woas, stöts eing fesch zaum in Kroas!" Wenn die Tanzgruppe Sandl auftanzt, dann ist das gelebte Tradition. Seit 2006 sorgt sie bei Veranstaltungen und Festen für schwungvolle Einlagen. 2013 investierten die 55 Mitglieder in eine einheitliche Tracht. Seither präsentieren sich die Damen im lila Dirndl und die Männer in einer knackigen Hirschledernen. Wer glaubt, dass sich die Jugend nicht mehr fürs Tanzen begeistern lässt, kann sich bei der Tanzgruppe Sandl vom...

  • Freistadt
  • Roland Wolf

Martinimarkt im LPBZ Schloss Haus
Martinimarkt im LPBZ Schloss Haus

Am 3. November 2018 von 9:00 bis 17:00 Uhr ist es wieder soweit: Heuer findet bereits zum 5. Mal der beliebte Martinimarkt im Landespflege- und Betreuungszentrum Schloss Haus statt. Im von vielen Händen liebevoll dekorierten Haus bieten 40 Ausstellerinnen und Aussteller ihr modernes und altbäuerliches Kunsthandwerk zum Verkauf an. Abgerundet wird der Markt mit kulinarischen "Schmankerl" wir Rehbeuschel, Bratwürstel und Geselchtes, köstliche Kuchen und Bäckereien vervollständigen das Angebot....

  • Freistadt
  • LPBZ Schloss Haus
Rudolf Wagner ist leidenschaftlicher Ahnenforscher und weiß viel über früher zu erzählen.
2

Vom Steffln und der Habergeiß

In Sandl haben sich rund um Silvester noch viele Bräuche gehalten SANDL. „Derjenige, der am Silvestertag als letzter aufgestanden ist, wurde den ganzen Tag als „Süvest im Heanest“ (Silvester im Hühnernest) gehänselt“, schmunzelt Wagner und muss dabei an seine eigene Kindheit denken. „Die meisten alten Bräuche haben sich nach dem Krieg aufgehört“, so Rudolf Wagner aus Sandl. Der 80-Jährige kennt noch viele der Traditionen aus längst vergangenen Zeiten. In der Silvesternacht soll keine Wäsche zum...

  • Freistadt
  • Elisabeth Hostinar
2

Bunte Vielfalt der heimischen Bräuche

BUCH TIPP: Gundi Bittermann – "Brauchtum in Österreich - Eine Bilderreise zu den schönsten Veranstaltungen des Jahres" Einen bunten Querschnitt von verschiedenen Bräuchen in ganz Österreich bietet dieser Bildband mit eindrucksvollen Fotos und mit Informationen z.B. über Schnalzern, Flinsern und vielen anderen, oft seit Jahrhunderten verwurzelten Traditionen. Kein lückenloses Kompendium aller Bräuche hierzulande, aber ein nettes Panorama durch ein Jahr voller alpenländischer Traditionen – mit...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
2

Botschafter der Russischen Föderation in Freistadt

FREISTADT: „Was ist denn heute los?“, fragten sich Passanten die gestern am frühen Nachmittag über den Hauptplatz spazierten. Die Bürgergarde in voller Adjustierung erwies dem Botschafter der Russischen Föderation, Dimitry Lyubinskiy, mit ihrer Musikkapelle alle Ehren. Auch die Goldhaubenfrauen standen Spalier. Es handelte sich um einen mehr oder minder halb offiziellen Staatsbesuch. Der Botschafter war auf Einladung von MMag. Andrea Raffaseder, einem Mitglied des Vorstandes von Vamed, nach...

  • Freistadt
  • Erwin Pramhofer
1

BUCH TIPP: Alte Erinnerungen werden wach

20 Bäuerinnen/Bauern überwiegend aus NÖ, OÖ, Steiermark, Salzburg versetzen uns mit ihren spannenden Schilderungen in vergangene Zeiten, erzählen vom Leben auf dem Lande, im Dorf und am Hof vor vielen Jahrzehnten. Trotz Entbehrungen, schwierigem Alltag und viel Körpereinsatz bei den Arbeiten gab's auch schöne Seiten. Erstaunliche Geschichten vermitteln zudem viele alte Aufnahmen. Böhlau Verlag, 235 Seiten, 24.90 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • Amstetten
  • Georg Larcher
4

Wer - selbstgemachte - Tracht trägt ist immer gut gekleidet.

FREISTADT: Warum sollen wir das Trachtenkleid nicht selbst anfertigen?, dachten sich zehn Hobbyschneiderinnen rund um Freistadt. Mit Leopoldine Pammer war eine erfahrene Schneidermeisterin gefunden. Nach fünf Wochenenden an denen emsig gearbeitet wurde, konnten die Damen dann stolz ihre selbst angefertigten Dirndln, Trachtenkleider, Jacken und Wetterflecks präsentieren.

  • Freistadt
  • Erwin Pramhofer
4

Buchtipp: Weihnachten in Oberösterreich

Von den Raunächten im Stifterschen Böhmerwald über die markanten Figuren des Steyrer Kripperls, bei denen Ernst und Komik so nahe beieinander liegen, bis zu den Glöcklern in Ebensee, die weit über die Grenzen Oberösterreichs bekannt sind und vieles mehr, zieht das kürzlich erschienene Buch "Weihnachten in Oberösterreich" einen bunten literarischen und volkstümlichen Bogen. Die drei Autoren Dorothea Forster, Karl Mayer und Karl Reinhard Kriechbaum schaffen es in dem 216 starken, sehr liebevoll...

  • Linz
  • Oliver Koch
12

Gutau machte in Freistadt "blau"

FREISTADT, GUTAU. Der Regen um die Mittagszeit bremste die Begeisterung der Besucher über das abwechslungsreiche Programm am Freistädter Hauptplatz nicht. Die flotten Klänge der Trachtenmusikkapelle Gutau, die die Gemeindepräsentation im Rahmen der Landesausstellung eröffnete, ließ die Musikfreunde unter dem Regenschirm ausharren. Und es hat sich ausgezahlt, denn nach dem Regen kommt oft wieder die Sonne und vor allem folgte noch ein attraktives Programm. Der Auftritt des Schulchores der...

  • Freistadt
  • Erwin Pramhofer
9

Grünbach im Blickpunkt der Landesausstellung

Alles was die kleine aber feine Gemeinde zu bieten, hat stellten die Bewohner im Rahmen der Gemeindepräsentation am Wochenende am Freistädter Hauptplatz vor. Einige Bilder davon:

  • Freistadt
  • Erwin Pramhofer
12

Viele, viele Besucher bei der Sunnseitn im Hof der Braucommune und im Brauhaus

Einige Bilder von der prominenteste Musikveranstaltung des Sommers die "Sunnseitn". Im Hof der Brauerei waren auf fünf Tanzböden authentische Volksmusik aus zahlreicher Länder zu höhren. Von der Idee ausgehend unverfälschte Volksmusik zu präsentieren, hat sich in den letzten Jahren der Schwerpunkt "Tanz" als Markenzeichen der Freistädter Sunnseitn herauskristallisiert.

  • Freistadt
  • Erwin Pramhofer
51

Trachtenumzug in Freistadt

Bezirk Freistadt hat immer wieder etwas zu bieten! Der Sonntag, 16. Juni 2013 war ein besonders heißer Tag. Ein prima Wetter für den großen Festzug, wo sich Menschen aus Urfahr-Umgebung, den zahlreichen Bezirksorten Freistadt und aus Südböhmen beteiligten. Die heitere Stimmung der Mitwirkenden wie der zahlreichen Besucher lud zum Fotografieren ein. Vom Linzertor bis hinein in den Hauptplatz standen Schaulustige, die das bunte Treiben bewunderten. Weitere Beiträge bzw. Infos Getränkeversorgung...

  • Freistadt
  • Yvonne Prancl
67

Tradition und Brauchtum - Festumzug in Freistadt

Sonntag, 16. Juni 2013 - Festzug mit Kutschenfahrzeugen und Trachtengruppen aus den Bezirken Urfahr-Umgebung, Freistadt und Südböhmen. Wo: Altstadt, Freistadt auf Karte anzeigen

  • Freistadt
  • Richard Schramm
1 16

Buntes Bild beim Trachtenumzug

FREISTADT: Es war ein buntes Bild, das die Trachtengruppen, Goldhaubenträgerinnen und über 20 Kutschengespanne zusammen am Freistädter Hauptplatz ergaben. Grund zu diesem Fest mit Umzug in die Innenstadt war das 40jährige Bestandsjubiläum dieses Vereins. Am Vorabend fand im Salzhof die Verleihung der Innenstadt-Hauschroniken statt.

  • Freistadt
  • Erwin Pramhofer
3

Gute Figur in neuer Freistädter Tracht

Viel G`wand, von 1777 bis 2012, präsentierten die Damen der Freistädter Goldhaubengruppe anlässlich der Vorstellung: "Freistädter Alltagstracht". Ein kurzweiliger Abend unter der Moderation von Dr. Franz Gumpenberger und Schneidermeisterin Rita Netzberger die neue die Freistädter Tracht im Detail vorgestellte.

  • Freistadt
  • Erwin Pramhofer

Volkskulturpreise 2012 ausgeschrieben

OÖ (red). Alle zwei Jahre werden durch das Land Oberösterreich mit Unterstützung der Raiffeisenbankengruppe Oberösterreich die oberösterreichischen Volkskulturpreise vergeben, so auch heuer. 2012 sind die Preise insgesamt mit 22.200 Euro dotiert- ein mit 7.400 Euro dotierter Landespreis, sowie vier mit je 3.700 Euro dotierte Förderpreise. "Volkskultur in Oberösterreich ist von einer großen Vielfalt geprägt", sagt Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer: "Mit der Vergabe der Volkskulturpreise wollen...

  • Linz
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Glöckler

Premiere für Glöckler in Tragwein

TRAGWEIN. Den Verantwortlichen des Tragweiner Advents, der traditionell am ersten Adventwochenende über die Bühne geht, ist heuer ein besonderer Coup gelungen: Sie konnten eine Gruppe von 20 Glöcklern aus Bad Ischl engagieren, die ihr Brauchtum damit erstmals im Mühlviertel präsentiert. Die Glöckler sind weiß gekleidet und tragen riesige Glocken um die Hüfte sowie einen kunstvoll gestalteten Kopfschmuck. Entsprechend ihrer Tradition findet der original Glöcklerlauf in der Rauhnacht von 5. auf...

  • Freistadt
  • Bezirksrundschau Freistadt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.