Caritas

Beiträge zum Thema Caritas

Lokales
Denise Krammer (links) folgt Doris Wurglits als neue Leiterin des Caritas-Kindergartens Ollersdorf.

Krammer folgt Wurglits
Ollersdorfer Kindergarten unter neuer Leitung

Der Kindergarten Ollersdorf hat eine neue Leiterin. Doris Wurglits hat ihre Funktion an Denise Krammer übergeben, um sich voll auf ihre Geschäftsführertätigkeit im burgenländischen Caritas-Kinderbetreuungswerk "Kinder in die Mitte" zu konzentrieren. Wurglits hatte den Caritas-Kindergarten Ollersdorf seit 2005 geleitet. Ihre Nachfolgerin Krammer arbeitet seit 2014 im Haus als Kindergärtnerin. Daneben leitete sie den Caritas-Hort in Deutsch Tschantschendorf. Im Kindergarten Ollersdorf...

  • 08.01.19
Lokales
Ulrike Kempf und Edith Pinter: „Eine Wohnung ist nicht alles, aber ohne Wohnung ist man nichts.“
2 Bilder

Spenden können Leben retten
Caritas-Kältetelefon geht in Betrieb

EISENSTADT. Über die Telefonnummer 067683730322 erhält man Informationen über das nächstgelegene Notquartier. Die Caritas-Einrichtungen können bei den kalten Temperaturen Leben retten. Verlagerung der Armut „Letztes Jahr standen rund 2.400 Burgenländer vor einer Kündigung oder Räumungsklare. 45 Familien standen tatsächlich von einem Tag auf den anderen ohne Unterkunft da“, erklärt Caritas-Direktorin Edith Pinter, dass sich die Armut verlagert. „Immer öfter ist es der Mittelstand, der in die...

  • 08.11.18
Lokales
200 Euro zugunsten hilfsbedürftiger Kinder kamen durch den Verkauf selbstgeknüpfter Armbänder zusammen.

Kinder in Deutsch Tschantschendorf unterstützten Caritas-Hilfsaktion

Vor Ende ihres Schuljahres haben Buben und Mädchen der Volksschule Deutsch Tschantschendorf das Caritas-Projekt „Eine Schultasche voller Zukunft“ unterstützt. Sie knüpften Gummi-Armbänder, so genannte Loom-Bänder, die in vielen Formen und Farben hergestellt und beim Schulfest zum Verkauf angeboten worden. Der Erlös von 200 Euro wird für den Kauf von Lern- und Schulmaterial für Kinder aus hilfsbedürftigen Familien verwendet. "Die Kinder haben soziales Bewusstsein bewiesen“, lobte Direktorin...

  • 30.07.18
Lokales
Eine starke Stimme für eine Zukunft ohne Hunger: Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics

Glocken läuten gegen den Hunger

Klingende Unterstützung der Pfarren für die Hungerhilfe der Caritas EISENSTADT. Am 27. Juli um 15 Uhr läuten Österreichs Glocken fünf Minuten lang, um auf 815 Millionen Menschen aufmerksam zu machen, die weltweit an Hunger leiden und sinnlos sterben. Auch im Burgenland werden die Glocken in allen Pfarren von Neusiedl am See bis Jennersdorf zur klangvollen Verstärkung der aktuellen Caritas-Sammlung „Hilfe ist größer als Hunger“ läuten. Botschafter der NächstenliebeDiözesanbischof Ägidius J....

  • 25.07.18
Lokales
Die Büroeinrichtung im Tagesbetreuungszentrum in Deutsch Tschantschendorf wurde gratis montiert.

Eberauer Tischlerei montierte für die Caritas kostenlos

Das Tagesbetreuungszentrum der Caritas in Deutsch Tschantschendorf hat eine neue Büroeinrichtung bekommen. Hergestellt wurde sie von der Tischlerei Dömötör-Strobl aus Eberau, die nicht nur die Zustellung, sondern auch die Montage kostenlos zur Verfügung stellte. Pflegedienstleiterin Petra Sulzbacher dankte Hans Stangl von der Tischlerei Dömötör-Strobl für die Unterstützung.

  • 03.05.18
Lokales
Die Caritas hat zwölf Ehrenamtliche ausgebildet, die Menschen in ihrer letzten Lebensphase zur Seite stehen.

Caritas bildet südburgenländische Hospizbegleiter aus

Zwölf Frauen und Männer aus den Bezirken Güssing und Oberwart haben bei der Caritas die Ausbildung zu ehrenamtlichen Hospizbegleitern absolviert. Im Rahmen der mobilen Caritas-Hospizbetreuung stehen sie künftig schwerkranken Menschen und ihren Angehörigen zur Seite. "Diese Arbeit ist für Menschen, die ihren letzten Weg gehen enorm wichtig", unterstrich Caritas-Direktorin Edith Pinter bei der Sendungsfeier in Deutsch Tschantschendorf. Zur Ausbildung zählten ein 80-stündiger Theorieteil ...

  • 12.04.18
  •  1
Lokales
Rufen zur Spendesammlung auf: Edith Pinter und Judith Bammer

45.000 Burgenländer sind armutsgefährdet

Caritas Burgenland hilft Menschen, die in Not geraten sind und ruft zur Spendensammlung auf EISENSTADT. „In ein paar Wochen ist Weihnachten. Für 13.000 Kinder im Burgenland wird dieses Fest jedoch sehr karg ausfallen“, sagt Caritas-Direktorin Edith Pinter und ergänzt: „Rund 45.000  Burgenländer sind armutsgefährdet.“ Angst und SchamOft ist Armut nicht gleich erkennbar. Die Fassade der sicheren Existenz wird so lange wie möglich aufrecht gehalten. Judith Bammer, Sozialberaterin der Caritas...

  • 09.11.17
Lokales
Caritas-Direktorin Edith Pinter und Katastrophenhelferin Miriam Ebner bitten um Spenden.

„Ich habe so ein großes Leid noch nie gesehen“

Caritas-Helferin berichtet von der Hungerkatastrophe in Afrika. Bereits mit 10 Euro kann man helfen. EISENSTADT (uch). „Mittlerweile sterben auch schon die Kamele, und das ist die höchste Alarmstufe. Denn wenn die Kamele sterben, dann sterben auch die Menschen“, erzählt Caritas-Katastrophenhelferin Miriam Ebner, die in der nordkenianischen Region Marsabit im Einsatz war. „Es müsste heute niemand mehr an Hunger sterben“ „Viele der hungernden Menschen sind kurz vor dem Sterben. Es ist ein...

  • 13.07.17
Menü

Kurs

"Was Sie schon immer über Hospiz und Trauerbegleitung wissen wollten." Anmeldung: h.burgenland@caritas-burgenland.at Wann: 20.05.2017 09:00:00 bis 20.05.2017, 19:00:00 Wo: Caritas Tageszentrum, Deutsch Tschantschendorf, 7544 Deutsch Tschantschendorf auf Karte anzeigen

  • 12.05.17
Lokales
In den RAINBOWS-Gruppen erhalten Trennungs- und Scheidungskinder professionelle Unterstützung und Beratung.

RAINBOWS-Gruppen: Unterstützung für Scheidungskinder

BURGENLAND. Wenn eine Beziehung auseinander geht, sind die Erwachsenen oft vor allem mit sich selbst beschäftigt. Das ist einerseits verständlich, auf der anderen Seite brauchen Trennungs- und Scheidungskinder gerade jetzt jemanden, der für sie da ist. Die Caritas bietet ab März mit den so genannten RAINBOWS-Gruppen eine professionelle Unterstützung und Begleitung für jene Kinder und Jugendliche. Zwölf Gruppentreffen In zwölf wöchentlichen Gruppentreffen werden die Kinder von speziell...

  • 24.01.17
Lokales
In fachgerecht betreuten Kleingruppen arbeiten betroffene Kinder gemeinsam ihre neue Familiensituation auf.
2 Bilder

Burgenländische Caritas will Scheidungskindern zur Seite stehen

Gruppenberatung in Güssing und Jennersdorf beginnt im März Kindern, die von der Trennung, Scheidung oder Tod ihrer Eltern betroffen sind, bietet die Caritas spezielle Beratung an. In Eisenstadt, Neusiedl/See, Oberpullendorf, Oberwart, Pinkafeld, Güssing und Jennersdorf nehmen im März "Rainbows"-Kleingruppen ihre Arbeit auf. Sie sind für Kinder zwischen vier und zwölf Jahren gedacht, die mit ausgebildeten Fachleuten ihre neue Familiensituation aufarbeiten. In Einzel- und Familienbegleitungen...

  • 18.01.17
Lokales
Zwölf Personen aus den Bezirken Güssing und Oberwart haben bei der Caritas eine Grundausbildung für die Hospizbegleitung abgeschlossen.

Zwölf Begleiter/innen für den letzten Lebensweg

Elf Frauen und ein Mann aus den Bezirken Güssing und Oberwart haben bei der Caritas eine Grundausbildung für die Hospizbegleitung abgeschlossen. Sie werden sterbenskranke Menschen und ihre Angehörigen in dieser schweren Phase des Lebens nach bestem Wissen und Gewissen begleiten. Die Zertifikate wurden in feierlichen Rahmen in Deutsch Tschantschendorf überreicht. Hospizkoordinatorin Regina Schmidt und Lehrgangsleiterin Doris Tropper konnte dabei auch Caritas-Direktorin Edith Pinter und...

  • 07.12.16
Gesundheit
Menschen sind individuell, daher brauchen Lebens- und Sozialberater unterschiedliche Behandlungsmethoden.
2 Bilder

Gut beraten in allen Lebenslagen

Neben der körperlichen Gesundheit spielt heutzutage vor allem das seelische Wohlbefinden eine große Rolle. Stress, Umweltbelastungen, Druck am Arbeitsplatz, der Verlust von geliebten Menschen, finanzielle Sorgen - es gibt im Leben eines jeden Menschen Situationen, die belasten. Und manchmal findet man alleine einfach keine Lösung. Lebens- und Sozialberater bieten professionelle, psychologische Beratung in Fragen der Lebensgestaltung sowie beim Finden von Klarheit im Bezug auf die eigenen...

  • 09.11.16
Lokales
15 Bilder

LaufWunder der youngCaritas

Die Kindergartenkinder und die Volksschulkinder aus Neuberg nahmen am 30.Juni am LaufWunder der youngCaritas teil. Bei diesem Projekt für Burgenländische Kinder und Familien in Not geht es darum, dass die Kinder Patinnen und Paten finden, die mit Spenden dieses Projekt "Mutter+Kind=Haus" unterstützen. Die Kinder laufen dafür Runden, die von diesem Geld gesponsert werden. Um 9.00 Uhr am Vormittag starteten die Kids und spulten Runde um Runde herunter. Die 22 Kindergartenkinder legten 287...

  • 30.06.16
Leute
Die Rohstoffe für ihre Mode-Artikel erhielten die Schülerinnen der Neuen Mittelschule Güssing von der Caritas.

Güssing: Modeschau aus Second-Hand-Ware

Bei einer Laufsteg-Show präsentierten Schülerinnen der 4. Klasse der Neuen Mittelschule Güssing Mode, die sie während des Schuljahrs aus Second-Hand-Ware der Caritas angefertigt hatten. Betreut wurden sie dabei den beiden Lehrerinnen Beatrix Kutics und Manuela Schnecker sowie von Caritas-Mitarbeiterin Jennifer Wieder. Als Modenschau-Gäste spendeten Caritas-Landesdirektorin Edith Pinter und Bürgermeister VInzenz Knor Applaus.

  • 28.06.16
Leute
Halfen beim Kaffeetrinken (von links): Peter Eisele. Herbert Alber, Edith Pinter, Hormos Schahbasi, Josef Zecelics und Gerhard Linsbauer.

Ein Schluck Kaffee für eine gute Sache

Eine nicht alltägliche Kaffeepause legten Kunden und Besucher der Notariatskanzlei von Peter Eisele in Güssing ein. Im Gegenzug zu Kaffee und Kuchen wurden sie nämlich um Spenden gebeten. Der Erlös der Caritas-Aktion "Coffee to Help" fließt an ein Projekt in Mediaș (Rumänien), bei dem schwerstbehinderte Kinder betreut werden. Ein offenes Herz und ein offenes Geldbörsel zeigten unter anderem Caritas-Landesdirektorin Edith Pinter, Bürgermeister Vinzenz Knor, Mittelschuldirektor Herbert Alber,...

  • 14.06.16
Lokales
Der 12-jährige Farhan ist einer von rund 630.000 Flüchtlingen in Jordanien.

Hilfe für Flüchtlingskinder

Caritas benötigt dringend Nothilfe für Flüchtlinge in Jordanien In Jordanien – in einem Land, so groß wie Österreich – leben rund 630.000 Flüchtlinge. Mehr als die Hälfte der Flüchtlinge sind Kinder. Sie haben Schreckliches erlebt. Manche machen im Alter von zehn Jahren wieder ins Bett. Andere haben Albträume. Viele werden aggressiv und streiten ständig. Andere ziehen sich vollkommen in sich zurück. Flucht vor dem Bürgerkrieg in Syrien Eine ganze Generation wächst ohne Perspektiven heran,...

  • 30.07.15
Lokales
3 Bilder

Caritas: „Helfen zu können, macht uns zu Menschen“

Die Caritas Burgenland bittet im Rahmen der Caritas Sammlung für eine Zukunft ohne Hunger um Unterstützung EISENSTADT. „Hunger und Krieg sind unheilvolle Geschwister. Das musste Christoph Schweifer – Generalsekretär für Internationale Programme der Caritas Österreich erst kürzlich wieder im Südsudan feststellen. „Kinder kennen nur Krieg“ Auch Syrien ist seit nunmehr vier Jahren vom Krieg gebeutelt. „Dort gibt es Kinder, die kennen nur den Krieg. Diese Kinder müssen wir unterstützen, sonst...

  • 08.07.15
  •  2
Leute
Unterstützten ein Waisenhaus mit ihrer Kaffee-Aktion im Kindergarten (von links): Bernd Strobl, Conny Tobitsch, Margarete Graf, Daniela Paier, Doris Wurglits

Kaffeetrinken mit gutem Hintergedanken

Das Koffein alleine war es nicht, das viele Ollersdorfer am Dienstag ihren Kindergarten besuchen ließ. Das Team des Caritas-Kinderbetreuungseinrichtung verteilte Kaffee mit Kuchen und lud gleichzeitig zum Spenden für eine gute Sache ein. "Unsere Gäste haben 441,40 Euro für das Caritas-Kinderdorf in der rumänischen Ortschaft Wetschehaus gespendet", freute sich Kindergartenleiterin Doris Wurglits. Unter die Kaffeetrinkerinnen gesellten sich unter anderem die Volksschuldirektorinnen Angelika...

  • 05.06.15
Lokales
Die Absolventinnen des Caritas-Hospizkurses stehen Sterbenden, Kranken und deren Familien zur Seite.

18 neue Helfer(innen) für schwere Stunden

17 Frauen und ein Mann aus den Bezirken Oberwart, Güssing und Jennersdorf haben einen einjährigen Hospiz-Ausbildungskurs abgeschlossen, den die burgenländische Caritas ausgeschrieben hatte. Die 18 Ehrenamtlichen können nun in Familien oder in Einrichtungen tätig werden, um Sterbenden, Schwerkranken und ihren Angehörigen zur Seite zu stehen. "In den letzten 13 Jahren hat die Caritas Burgenland in neun Kursen 121 - vornehmlich weibliche - Hospizbegleiter ausgebildet", berichtete Koordinator...

  • 30.05.15
  •  3
  •  4
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.