Elektroauto

Beiträge zum Thema Elektroauto

Johannes Stadler David Bergerv Florian Richter (v.l.). eröffneten die neue E-Tankstelle.
1 2

Neue E-Tankstelle
Strom vom Dach des Einkaufszentrums "Wien Mitte - The Mall"

Ab sofort steht im Parkhaus von "Wien Mitte - The Mall" eine hochmoderne E-Tankstelle zur Verfügung. LANDSTRASSE. Nach der Errichtung des "BürgerInnen-Solarkraftwerk", der mit 3.100 Quadratmeter größten innerstädtische Photovoltaik-Anlage Wiens, wurde jetzt das Parkhaus mit einer hochmodernen E-Tankstelle nachgerüstet. Centermanager Florian Richter, Johannes Stadler (Geschäftsbereichsleiter Vertrieb und Marketing Wien Energie) und David Berger (Head of E-Mobility Wien Energie) eröffneten...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Die Brigittenau setzt auf Elektromobilität: "Wir haben in der Brigittenau mit die höchste Zulassungsrate von Elektroautos", erzählt Bezirksvorsteher Hannes Derfler.
1 1

Wien Energie
Ausbau der E-Tankstelle in der Brigittenau

Mindestens alle 500 Meter eine E-Tankstelle: Die Brigittenau wird als erster Bezirk flächendeckend mit Ladestationen für Elektrofahrzeuge ausgestattet. BRIGITTENAU. Umweltbewusstsein nimmt immer mehr an Bedeutung zu. So steigt auch die Anzahl an Elektroautos in Österreich: 4,5 Prozent der heimischen Neuzulassungen fahren ausschließlich mit Strom aus Sonnenenergie oder anderen erneuerbaren Quellen. Vorne mit dabei ist der 20. Bezirk: "Wir haben in der Brigittenau mit die höchste...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Max, Luis und Julia (v.l.), alle 15 Jahre alt, lernen am TGM in der Brigittenau, wie man mit Elektroautos umgeht.
1

Ausbildung am TGM
Brigittenauer Schüler üben an Elektroautos

Am Technologischen Gewerbemuseum (TGM) werden Nachwuchstechniker auf die Zukunft vorbereitet. An Elektroautos sammeln die Schüler konkrete Praxiserfahrungen. BRIGITTENAU. Am Technologischen Gewerbemuseum (TGM) können sich die Schüler über drei neue Elektroautos zu Übungszwecken freuen. „Wir haben sie angeschafft, damit die angehenden Techniker konkrete Erfahrungen mit diesem Fahrzeugtyp sammeln können“, sagt Gabriele Schachinger, Abteilungsvorständin für Maschinenbau, und ergänzt: „Bei uns...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Der neue Opel Grandland X Plug-in-Hybrid mit Frontantrieb ist üppig ausgestattet ab 42.299 Euro erhältlich.
7

Opel Grandland X Plug-in-Hybrid auch mit Frontantrieb

Nach dem allradgetriebenen Opel Grandland X ist nun auch der Grandland X mit Frontantrieb als Plug-in-Hybrid zu fahren. Basispreis für den neuen Plug-in-Hybrid, der alle Kriterien für förderfähige, elektrifizierte Fahrzeuge erfüllt, sind 42.299 Euro (inkl. MwSt.). Details zum Neuen Der neue Opel Grandland X Plug-in-Hybrid mit Frontantrieb bietet eine Systemleistung (1,6-Liter-Turbobenziner und Elektromotor) von 165 kW/224 PS und ein Drehmoment von bis zu 360 Newtonmeter. Das bedeutet einen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der EQC ist Mercedes erstes Elektroauto der Neuzeit: Sehr komfortabel, extrem schnell und im Innenraum flüsterleise.
5

Elektro-SUV mit Hang zu Luxus und Power
Mercedes-Benz EQC im Test

Antrieb: 5/5Dank zwei Motoren und insgesamt 408 PS bzw. 760 Nm Drehmoment sportwagenähnliche Fahrwerte. Reichweite dank 80-kWh-Akku zirka 290 bis 330 Kilometer Alltagsreichweite – je nach Jahreszeit. Fahrwerk: 5/5Satte Straßenlage, komfortable Federung, absolut weitreisetauglich. Dank Allrad keine Traktionsprobleme. Innere Werte: 4/5Erstklassige Geräuschdämmung, leiser ist kaum ein Innenraum. Übersichtliches Cockpit, allerdings teilweise Infoüberangebot auf den...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der Nissan Leaf demonstriert eindrucksvoll die Vorteile der regenerativen Energie: Die Energie für die Beleuchtung produziert er selbst.
4

Warum der Nissan Leaf nun als Christbaum blinkt

Wenn das nicht festliche Aussichten sind: Ein Nissan Leaf, geschmückt mit tausenden LEDs, glänzenden Kugeln und einem Rentier demonstriert eindrucksvoll, wieviel Energie das Elektroauto selbst erzeugen kann. Mehr Energie durchs BremsenSerienmäßig hat der Nissan Leaf das e-Pedal an Bord, mit dem der Fahrer nicht nur beschleunigen, sondern auch bis zum Stillstand verzögern kann. Nimmt der Fahrer den Fuß vom Pedal, fließt die beim Bremsen entstehende Energie in die Batterie zurück. So wird die...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
ID. Space Vizzion folgt  ID., ID. Crozz, ID. Buzz, ID. Vizzion, ID. Buggy und ID. Roomzz.
4

Der ID. Space Vizzion ist der Variant von morgen

Der ID. Space Vizzion ist die Nummer sieben der ID. Familie und der Variant von morgen. Er vereint die stromlinienförmigen Eigenschaften eines Gran Turismo mit den großräumigen eines SUV. Dank effizienter Antriebssysteme und der exzellenten Aerodynamik schafft der ID. Space Vizzion eine Reichweite von bis zu 590 Kilometern (WLTP). Nachhaltige RohstoffeDie Materialien des komplett digitalisierten Cockpits sind durchgehend nachhaltige Rohstoffe, beispielsweis „AppleSkin“, ein Kunstleder mit...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Volvo Cars setzt auf Nachhaltigkeit und bietet mit Blockchain-Technik lückenlosen Einblick, woher die Rohstoffe für Elektroauto-Batterien kommen.
3

So wissen Sie, woher die Batterie für Ihren E-Volvo kommt

Eine der größten nachhaltigen Herausforderungen bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien für Elektroautos ist die Beschaffung der seltenen Rohstoffe. Bei Volvo Cars lässt sich nun als erstem Fahrzeughersteller weltweit rückverfolgen, woher das Kobalt, das in dessen Hochvoltbatterien (wie zum Beispiel im neuen vollelektrischen Volvo XC40 Recharge) verwendet wird, stammt. Zuverlässiges DatennetzwerkMöglich wird dies durch die sogenannte Blockchain. Diese Technik liefert ein...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Auf die Plätze, fertig, Elektro! Citroën starte mit dem Jumpy eine Elektrooffensive bei den Kompaktvans.
2

Citroën bringt E-Kastenwagen für jedermann

In seiner 100-jährigen Markengeschichte hat Citroën viele vielseitige Nutzfahrzeuge präsentiert, darunter den 2CV Kastenwagen und den Berlingo Kastenwagen. Mittlerweile zählt die französische Marke zu den führenden Anbietern, verantwortlich dafür sind vorallem Citroën Berlingo, Jumpy und Jumper. Um diese Position zu untermauern, startet Citroën nun eine Elektrifizierungsoffensive: Bis zum Jahr 2025 werden – neben den Pkw – nun auch alle leichten Nutzfahrzeuge in einer elektrifizierten Variante...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Auch Mazda setzt auf Elektroautos – der neue Mazda MX-30 feiert seine Premiere auf der Tokyo Motorshow und kommt im Herbst 2020 nach Österreich.
3

Erstes Elektroauto von Mazda heißt MX-30

Sieht aus wie ein typischer Mazda, ist ein typischer Mazda und dennoch der erste rein elektrisch Angetriebene. Der Mazda MX-30 wird von einer Lithium-Ionen-Batterie mit 35,5 kWh-Kapazität angetrieben und ist ab Herbst 2020 auf dem Markt. Sondermodell Edition OneDer neue Mazda MX-30 kann ab sofort als limitiertes Sondermodell Mazda MX-30 Edition One online reserviert werden. Im Edition-One-Paket inkludiert sind unter anderem Head-up-Display und ein Paket an...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Preise gibt es noch keinen für den neue Audi A8 L 60 TFSI e quattro, der Anfang 2020 bestellt werden kann.

Elektrisch Audi-Fahren in der Luxusklasse

Erstmals gibt es für Audi-Kunden elektrisches Fahren in der Luxusklasse. Der neue A8 L 60 TFSI e quattro kombiniert Plug-in-Hybridantrieb und intelligentes Antriebsmanagement. Dadurch sind bis zu 46 Kilometer Länge (nach WLTP) rein elektrisch zurückzulegen. Starke SystemleistungDie beeindruckende Systemleistung von 330 kW/449 PS und Systemdrehmoment von 700 Nm im Audi A8 L 60 TFSI e quattro liefern ein Drei-Liter-Turbo-Sechszylinder (250 kW/340 PS und 500 Nm) sowie ein Elektromotor (100 kW...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Das Elektro-Fiaker kann ganz normal an Elektro-Tankstellen aufgeladen werden.
5

Fiaker in Wien
Löst Batterie nun Pferde ab?

Wien Energie präsentierte am Montag, 14. Oktober, ein neues Werbeprojekt zum Thema "umweltfreundliche Verkehrsalternative" - den Elektro-Fiaker. WIEN. Nicht schlecht staunten Passanten als am Montag, 14. Oktober, Wien Energie Geschäftsführer Michael Strebl und Stadtwerke-Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) ein neues "tier- und umweltfreundliches Gefährt" vorstellten.  Einen Elektro-Fiaker mit rund 16 Kilowatt Leistung und einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 25 km/h. Acht Personen, inklusive...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
Dank serienmäßiger „maps + more“-App lässt sich das Laden des VW e-up! via Smartphone starten, stoppen oder auch zeitlich programmieren.
3

Der neue e-up! ist ein Elektroauto für alle!

Mit dem neuen e-up! macht Volkswagen die E-Mobilität für alle erschwinglich: Im Vergleich zum Vorgänger beträgt der Basispreis nur 21.990 Euro. Inklusive diverser Zuschüsse – in Österreich erhalten Käufer des e-up! eine staatliche Förderung von 1.500 Euro und als Umweltbonus einen Zuschuss von Volkswagen in der Höhe vom etwa 1.800 Euro – wird der Kaufpreis dann noch deutlich gesenkt. Klein, aber weit genugTrotz seiner kompakten Abmessungen ist der neue e-up! ein absolut vollwertiges Auto für...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Mehr Reichweite, mehr Fahrspaß und frischer Look außen und innen für den neuen Renault Zoe.
8

Renault Zoe, technisch und optisch aufgefrischt

Der Renault Zoe ist optisch aufgefrischt und technisch gründlich überarbeitet worden: neue Optik, neue Batterie, neues Ladesystem und neuer Elektromotor. Mehr ReichweiteDie neue Generation des Elektro-Fahrzeugs hat – neben der weiterhin verfügbaren Z.E. 40 Batterie mit 41 kWh – eine neue Z.E. 50 Lithium-Ionen-Batterie mit 52 kWh Kapazität und schafft nun bis zu 395 Kilometer Reichweite (laut WLTP). Beide Batterien lassen sich optional auch an Gleichstrom-Ladestationen mit einer Ladeleistung...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der ID.3 ist nicht nur Volkswagens erstes Elektrofahrzeug der neuen Generation, sondern auch das erste Modell mit neuem VW-Logo.
8

Der ID.3 ist Wirklichkeit

Aus der Vision des ID.3 ist nun auf der Frankfurter Messe (12. Bis 22. September) Wirklichkeit geworden. Der ID.3 ist kompakt, geräumig, alltagstauglich … ein richtiges Allroundtalent und ein großer Schritt in Richtung Elektromobilität für alle. ID.3 in drei BatteriegrößenDen ID.3 gibt es zu Beginn mit drei Batteriegrößen. Das Basismodell mit 45 kWh erlaubt eine elektrische Reichweite von bis zu 330 Kilometern (nach WLTP) und wird voraussichtlich in Österreich um die 30.000 Euro kosten....

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Ab 2025 bietet DS Automobiles ausschließlich elektrifizierte Modelle an. Den Anfang machen DS 3 Crossback E-Tense und DS 7 Crossback E-Tense 4x4.
2

Die französische Premiummarke DS wird elektrifiziert

Die französische Premiummarke DS wird bis 2023 jedes Jahr ein neues Modell auf den Markt bringen ab und dem Jahr 2025 ausschließlich elektrifizierte Modelle anbieten. Den Anfang machen nun der rein elektrische DS 3 Crossback E-Tense und der Plug-In-Hybrid DS 7 Crossback E-Tense 4x4. Diese sind ab sofort in Österreich bestellbar. Die Neuen im DetailDer DS 3 Crossback E-Tense startet mit einem Einstiegslistenpreis von 39.790 Euro und liefert 136 PS/100 kW Leistung und eine Reichweite von bis...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der neue Honda e wird noch heuer präsentiert.

Honda e ist im Anrollen

Der neue Honda e ist im Anrollen. Das Elektroauto ist Teil der Electric Vision von Honda mit dem Ziel, alle in Europa verkauften Neufahrzeuge bis zum Jahr 2025 mit einem elektrifizierten Antrieb auszustatten. Ideal für Pendler und StadtMit seinem Elektromotor mit 150 PS/110 kW, einer 35,5 kWh Batterie und einer Reichweite von über 200 Kilometer ist der Honda e ideal für den täglichen Pendlerbedarf und Stadtfahrten. Eine Besonderheit ist sein Wendekreis von rund 4,3 Metern, wodurch der Honda...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Lena Meyer-Landrut fährt seit heuer einen Elektro-smart.
3

Sängerin fährt einen smart EQ forfour
Lena Meyer-Landrut setzt auf Elektromobilität

Lena Meyer-Landrut ist seit Jahren smart-Fahrerin. Seit heuer setzt die Sängerin auf Elektromobilität und fährt als smart-Partnerin nun einen smart EQ forfour. „Damit möchte ich meinen individuellen Beitrag leisten, um die Umwelt zu entlasten. Es ist zwar schwer alles richtig zu machen, aber ich glaube mit vielen kleinen, bewussteren Entscheidungen können wir die Dinge etwas besser machen. Dementsprechend empfinde ich die Entscheidung der Marke smart, ab 2020 „fully electric“ zu gehen, als...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Bei der sechsten Opel Corsa Generation gibt es erstmals eine rein elektrische Variante.
3

Sechste Generation in den Startlöchern
Opel Corsa wird elektrisch

Bei der neuen sechsten Opel Corsa-Generation wird es erstmals ein rein batterie-elektrisches Modell geben: den Opel Corsa-e. Mit 100 kW/136 PS Leistung und einer Reichweite von bis zu 330 Kilometer (WLTP) ist der in Kürze bestellbare Corsa-e ein alltagstaugliches Elektrofahrzeug. Hochwertige AusstattungEin Highlight der hochwertigen Ausstattung ist Opels adaptives blendfreies IntelliLix LED-Matrix-Licht, das erstmals im Kleinwagensegment angeboten wird. Auch die Assistenzsysteme wie...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Schluss mit Reichweitenangst beim Kia e-Niro. Das Basismodell schafft bis zu 289, unser Testmodell 455 Kilometer nach (WLTP).
9

Langstreckenalltagstaugliches reinrassiges Elektroauto
Kia e-Niro im Test

Antrieb: 5/5Vom Stand aus das maximale Drehmoment – wie bei jedem Elektroauto auch beim Kia e-Niro ein erhebendes Erlebnis! Nicht minder beeindruckend die vier Rekuperationsstufen, die mittels Schaltwippen hinter dem Lenkrad zu steuern sind: vom sanften Segeln bis zur markant spürbaren Drosselung. Fahrwerk: 3/5Ausreichend komfortabel in allen Lebenslagen und auch für die Langstrecke tauglich. Innere Werte: 4/5Sehr gefälliges und hochwertiges Cockpit, mit harmonisch ins Armaturenbrett...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner übernimmt als erster Kunde den neuen Audi e-tron.
5

Audi e-tron an Florian Gschwandtner übergeben

Florian Gschwandtner war der erste, der vor zwei Jahren einen Audi e-tron vorreservieren ließ. Nun hat der Runtastic-Gründer und Start-up Shootingstar seinen Elektro-SUV übernommen. Über 400 Kilometer ReichweiteDer Audi e-tron ist vollelektrisch und wird von zwei E-Maschinen mit je 300 kW angetrieben. Er steht für exzellente Performance und dynamisches Design. Die Beschleunigungszeit des Audi e-tron von 0 auf 100 km/h beträgt 5,7 Sekunden, bei 200 km/h liegt die elektronisch abgeregelte...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Der neue Ford Kuga ist der erste Ford mit drei verschiedenen Hybrid-Antrieben.
3

Ford Kuga mit fast allen Antrieben

Der neue Ford Kuga ist der erste Ford mit Mild-, Voll- und Plug-in-Hybrid-Antrieb, darüber hinaus stehen auch ein EcoBlue-Diesel mit 1,5 und mit 2,0 Liter Hubraum sowie ein 1,5-Liter-EcoBoost-Benziner zur Verfügung. Es wird elektrischBereits zu Jahresbeginn hat Ford angekündigt, dass künftig jede Modellreihe um mindestens eine elektrifizierte Version erweitert wird beziehungsweise dass auch ganz neue Baureihen mit elektrifizierten Antrieben auf den Markt kommen werden. Die dritte Generation...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Dominic Thiem fährt weiterhin Kia – sein aktuelles Dienstauto ist ein Kia e-Niro.
5

Dominic Thiem fährt Kia e-Niro

Dominic Thiem und Kia Austria haben ihre Mobilitäts-Kooperation verlängert: Dominic Thiem fährt auch 2019 Kia. Sein neues Dienstauto ist ein Kia e-Niro, die vollelektrische Version des kompakten Crossovers. Dominic Thiem über den e-Niro„Als Sportler stehe ich in der Öffentlichkeit und habe auch eine gewisse Verantwortung und Vorbildfunktion“, so Dominic Thiem über seine Modellwahl, „als Elektroauto am neuesten Stand ermöglicht mir der neue e-Niro umweltfreundliche und zukunftsträchtige...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Mitsubishi Outlander PHEV:  Der Plug-In-Hybrid lässt sich mit aufgeladener Batterie 40 km emissionsfrei bewegen.
7

Sanfter und komfortabler Raumgleiter unter Strom
Outlander PHEV im Test

Antrieb: 4/5Drei Herzen treiben den Outlander an. Im Elektromodus sorgen die beiden kräftigen E-Motoren trotz hohem Fahrzeuggewicht für entspannten und leisen Vortrieb. Bei Bedarf bringt der 2,4 Liter Benzinmotor zusätzlichen Schub. Fahrwerk: 3/5Das auf Komfort getrimmte Fahrwerk ermöglicht stressfreies Reisen, flotte Kurvenfahrten sind dank mäßiger Seitenneigung kein Problem. Auch im (leichten) Gelände macht der Outlander dank tadelloser Traktion gute Figur. Innere Werte: 5/5Das...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.