Fahrrad

Beiträge zum Thema Fahrrad

Das Gailtal bietet unzählige Möglichkeiten für traumhafte Touren. Marco Koller kennt die Trails am Nassfeld wie seine Westentasche
4

Sicherheitstipps für guten Start in die neue Radsaison

KÖTSCHACH-MAUTHEN. Die Tage werden zusehends länger und viele Radfahrer verspüren bei den steigenden Temperaturen eine gewisse Unruhe und Gedanken ums Biken gehen des öfteren durch den Kopf. Radfahren hat bereits letztes Jahr einen wahren Boom erlebt. Da Auslandsreisen fast nicht möglich waren, entschieden sich viele ihre Heimat per Bike zu erkunden. Dieser Trend hält auch dieses Jahr an. Besonders E-Bikes liegen voll im Trend. Beinahe jedes zweite verkaufte Rad wird bereits elektrisch...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Andreas Lutche
Yannick (links) und Michael Härle raten zu einem gründlichen Check vor der ersten Fahrt im Frühjahr.

Gailtal
Wenn die Fahrräder aus dem Winterschlaf geweckt werden

Wenn Fahrräder nach langer Zeit wieder hervorgeholt werden, ist es wichtig, das Rad zu kontrollieren. Worauf zu achten ist, weiß Fachmann Michael Härle vom „Bikeparadies“ in Hermagor. GAILTAL. Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen im Frühling packen viele Sportbegeisterte ihr Fahrrad aus. Bevor jedoch wieder fleißig geradelt werden kann, ist es wichtig, das Fahrrad einer ersten Inspektion zu unterziehen. „Erstkontrollen und laufende Überprüfungen sind wichtig, um Unfälle zu vermeiden“, weiß...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Katharina Pollan
Ein Helm schützt nur, wenn er passt und die Gurtbänder korrekt eingestellt sind

Radfahren
Fahrradhelm: Wie schützt er richtig?

Ein Fahrradhelm schützt den Fahrer im Falle eines Umfalls vor Kopfverletzungen oder kann zumindest die Folgen abschwächen. Aber nur dann, wenn der Helm richtig sitzt. Der Öamtc gibt Informationen und Tipps, wie man die richtige Helmgröße findet und worauf beim Kauf zu achten ist. KÄRNTEN. Ellen Dehnert, Öamtc Fahrradinstruktorin beobachtet sowohl in den Fahrradkursen des Mobilitätsclubs als auch im Straßenverkehr, dass die Helmgröße bei den Fahrradfahrern oft falsch gewählt wurde. „Oft passt...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Radfahren: Nur mit der richtigen Wartung sicher unterwegs.

Radsport
Die Radsaison startet

Im März startet für viele Kärntner die Radsaison. Wichtig dabei ist, das Fahrrad einer Wartung zu unterziehen, um eine sichere Benützung zu gewährleisten. Da die täglichen Wege der Kärntner oft kürzer als fünf Kilometer sind, ist auch ein Ausbau der Infrastruktur für den Radverkehr bedeutend. KÄRNTEN. Manche nutzen ihr Fahrrad bereits das ganze Jahr, doch für die meisten beginnt mit März die Radsaison. In Kärnten besitzen acht von zehn Haushalten ein funktionstüchtiges Fahrrad. Um das...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Julia Dellafior
Michael "Mike" Härle betreibt seit über 20 Jahren die beiden Bike-Fachgeschäfte in Hermagor und Treffen bei Villach.

Nach Winterpause
Die Fahrrad-Saison steht vor der Tür

Die WOCHE Gailtal sucht nach den heurigen Fahrrad-Trends und spricht mit Bike-Profi Michael Härle. HERMAGOR, TREFFEN. Für einige scheint es gar unwirklich, dass die Fahrrad-Saison bereits Anfang Februar Fahrt aufnimmt, für Michael Härle vom Bike-Paradies Hemagor ist das aber gängiger Alltag. "Für uns beginnt die Saison immer um diese Zeit. All unsere Räder werden bei uns fertiggestellt", informiert er. Der Großteil seiner Fahrräder stammt aus Europa, wird in Kartons angeliefert und in den...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Lara Piery
Drei Generationen auf Fahrrädern: Tochter Selina, Großmutter Elisabeth Schwegel und Mutter Sabrina Schwager

Hermagor
Auf der Straße gelten neue Fahrrad-Gesetze

Übersicht: Mit 1. April sind neue gesetzliche Bestimmungen für die Radfahrer in Kraft getreten. GAILTAL. Für Radfahrer haben sich mit 1. April einige gesetzliche Bestimmungen geändert. Die WOCHE fragte bei Paul Schnabl vom Bezirkspolizeikommando Hermagor nach. Neue BestimmungenDas Befahren des Schutzweges mit dem Fahrrad ist nun ausdrücklich untersagt. "Es gilt jedoch die Ausnahme, wenn links und rechts des Schutzweges eine Bodenmarkierung für eine Radfahrerüberfahrt angebracht ist", erklärt...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Lara Piery
Elke Millonig leitet die HLW in Hermagor seit 2017
2

Hermagor - Italien
Mit dem Fahrrad zum Schüleraustausch

Durch Interreg-Projekt fahren HLW-Schüler zu Partnerschulen in Italien, mit dem Fahrrad. HERMAGOR (lexe). So ein Projekt hat es noch nie gegeben. Erst war da der Gedanke von Regionalmanager Friedrich Veider nach Kooperation zwischen höher bildenden Schulen im HEurOpen-Gebiet, der Grenzregion Kärnten und Friaul-Julisch Venetien. Sozialer AustauschDem Experten für grenzüberschreitende Strategien und Interreg-Projekte fehlten gemeinsame Aktivitäten. Bis heute gab es zwischen den Schulen...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Conny Lexe
Der Radweg R3 gehört zu den beliebtesten Radlstrecken der Region. Auch WOCHE-Regionaut Franz Jost hat den R3 befahren
2

Radsport
Saisonbeginn, fehlt noch der Radcheck

Wer jetzt nicht spaziert oder im Garten werkelt, der sitzt am Rad und genießt die Landschaft und die warmen Frühlingssonnenstrahlen. BEZIRK HERMAGOR (lexe). Einfach so ins Blaue radeln sollte man aber nicht! Vor dem ersten Ausflug empfielt sich nicht nur eine leichte Eingewöhnungsroute, sondern auch ein Radcheck. Alle Schrauben sollten angezogen, Lager geschmiert und die Bremsen funktionstüchtig sein. Außerdem sollte überprüft werden, ob die Reifen Schnitte vom Vorjahr aufweisen. Nach der...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Conny Lexe
Moderne e-Bikes bieten ein Top Erlebnis
13

e-Mountainbike - schon alltäglich oder noch etwas Besonderes?

Früher Motorunterstützung für faule Radfahrer - heute ein gänzlich neuer Sport! Der Greenstorm e-Bike Botschafter gibt Tipps zum richtigen Umgang mit e-Bikes. KÖTSCHACH-MAUTHEN (luta) Als die ersten e -Mountainbikes aufkamen, die bei weitem nicht das bieten konnten, wie die neuen e-Bikes, war der klassische e-Biker ein Herr älteren Baujahres, der noch einmal die Touren abfahren wollte, die er in jungen Jahren absolviert hat. Wenn man seinerzeit mit den Gedanken spielte, sich ein e-Bike zu...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Andreas Lutche
Das Sladda Fahrrand von Ikea hat ein Sicherheitsproblem bei Antriebsriemen.
2

Produktrückruf: Ikea Sladda Fahrrad

Sicherheitsprobleme beim Antriebsriemen. ÖSTERREICH. Ikea lässt alle Sladda Fährräder zurückrufen. Grund dafür ist ein Sicherheitsproblem beim Antriebsrahmen. Ein Lieferant von Komponenten fand heraus, dass der Antriebsrahmen plötzlich reißen und in Folge zu Stürzen führen kann. Ikea ruft Kunden, die das Fahrrad gekauft haben auch dazu auf, das Fahrrad nicht mehr zu nutzen und es in einem beliebigen Ikea Haus zurückzugeben. Seit August 2016 wird das Fahrrad in 26 Märkten in Österreich...

  • Kerstin Wutti
Benjamin Haller ist erst 18 Jahre alt und kennt sich in der Technik schon bestens aus, angetan hat es ihm seine Fahrrad-App namens "Bikespot"

Gailtaler entwickelt Marktplatz für Räder

Mit nur 18 Jahren erfindet Benjamin Haller aus Nötsch eine eigene App für Fahrräder. NÖTSCH (aju). Alles begann mit einem Diebstahl: Benjamin Hallers Fahrrad wurde gestohlen. Auf der Suche nach seinem Wunschrad wurde er anschließend nicht fündig und daher schuf er seinen eigenen Marktplatz für Fahrräder im Internet. Eine Plattform bieten Nachdem der 18-Jährige für sein Studium nach Graz gezogen ist, wurde ihm auch sehr bald sein Fahrrad gestohlen. "Ich habe nirgends ein passendes neues Fahrrad...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Julia Astner
Fahrradhelme könnten in Zukunft durch Airbags ersetzt werden.
1

Neuer Airbag für Radfahrer

Immer mehr Firmen bieten einen Airbag für Radfahrer um. Die neue Helm-Alternative ist aus Plastik und wird um den Hals getragen. Denn mittlerweile gibt es tatsächlich einige Firmen, die einen Airbag für Radfahrer anbieten. Neue Untersuchungen haben ergeben, dass diese Produkte sogar sechs Mal sicherer sein sollen als klassische Fahrradhelme. Der Airbag wird per Batterie betrieben und reagiert auf unerwartete Bewegungen seines Trägers. Dann bläst er sich rund um den Kopf auf und schützt so den...

  • Michael Leitner

In Kärnten nutzt jeder Dritte das Fahrrad zum Einkaufen

KÄRNTEN. Der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) weist darauf hin, dass in Kärnten jeder dritte das Fahrrad zumindest gelegentlich für Einkäufe nutzt. Der VCÖ möchte nun gemeinsam mit der Bevölkerung die Bedingungen zum Einkaufen mit dem Rad verbessern. Problemstellen am Einkaufsweg können direkt in eine Online-Karte auf www.vcoe.at eingetragen werden. Mit dem Frühling beginnt für viele auch die Radfahrsaison. "Mit dem Fahrrad einkaufen ist umweltfreundlich, kostengünstig und gesund. In Kärnten nutzt...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Eva-Maria Peham

Frühling: Radfahren boomt wieder

Eine VCÖ-Analyse zeigt: In Kärnten kommen auf 1.000 Einwohner 640 Fahrräder - insgesamt gibt es 354.000 Räder, mehr als Autos. Nun im Frühling sieht man sie wieder vermehrt auf den Straßen. Was viele nicht wissen: Auch das Fahrrad benötigt nach dem Winter einen Check. Zu kontrollieren sind die richtige Einstellung der Bremsseile, der Zustand der Bremsgummis, die Beleuchtung, die Ölung der Kette, die Luft in den Reifen, die Einstellung des Sattels und, ob alle Schrauben fest sind. Fahrrad fahren...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler
Bike Girls
6 4

Einrad Sunny Girls in Möderndorf bei Hermagor/Gailtal

Diese netten Sunnygirls hab ich heute an der Gailbrücke in Möderndorf begegnet, Sie können es kaum erwarten bis der Frühling kommt, sind deshalb mit den Rädern losgefahren. Die Luft ist noch etwas kühl aber die Sonne strahlte so warm und der viele Schnee schmolz schon ein bisschen dahin und in wenigen Tagen bis Wochen hält der Frühling Einzug und die Radsaison geht dann richtig los. Wo: Gailbrücke, 9620 Möderndorf auf Karte anzeigen

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Rita Buchacher
5

Wintersport Fahrrad in Kirchbach/Gailtal

Dieses Fahrrad hab ich heute in Kirchbach im Gailtal gesehen. Gehört einem super Wintersportler der sich sehr warm anziehen muss. Aber das radeln ist nicht schwerer als Eislaufen und nicht kälter als Schifahren. Er spart sich die Schikarte und die Treibstoffkosten. Wintersport der sehr billig ist.... Zugabe für den Besitzer von diesem Fahrrad. Wo: Kirchbach, Gailtal-Bundesstraße, 9632 Kirchbach auf Karte anzeigen

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Rita Buchacher
Anzeige
Landeshauptmann Dörfler ist begeisterter "e-Biker" und hat die Radtouren bereits getestet.
1 2

Mit dem e-Bike Ratgeber durch Kärnten

Der Sommer steht vor der Türe und auf den Kärntner Radwegen sind schon zahlreiche Radfahrer mit e-Bikes unterwegs. Für alle, die den elektromobilen Fahrspaß genießen wollen, bietet der „e-Bike Ratgeber“ von Lebensland Kärnten tolle Tipps, und Informationen zum Thema e-Bikes. Der Ratgeber stellt insgesamt sechs Rad-Touren im Detail vor, die von Toblach bis Marburg (Slowenien) absolviert werden können und sich speziell für e-Bikes eignen. Zu jeder Etappe gibt es genaue Informationen zur Strecke,...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Katharina Banfield-Mumb
Josef Kopeinig bittet die Kärntner um eine Spende für die Helfer in Afrika

1.000 Fahrräder für die Helfer in Afrika

Nach wie vor sammelt das katholische Hilfswerk „Miva“ Geld für Fahrräder. Katecheten in Afrika benötigen diese dringend für ihre Tätigkeit. „Nur mit solchen Zweirädern können sie in entlegenen Gebieten helfen“, so Josef Kopeinig, Chef des Bildungshauses Sodalitas in Tainach. Er bittet die Kärntner um Mithilfe und eine Spende. Bankverbindung: Slowenische Missionskanzlei, Kontonummer: 0000-137224. Bankleitzahl 20706 (Ktn. Sparkasse).

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler
Tausend Stück solcher Fahrräder aus Sambia sollen gespendet werden – helfen Sie bitte mit
2

WOCHE-Leser helfen Ärmsten der Armen!

„1.000 Fahrräder für Afrika“: WOCHE-Leserfamilie hilft in Afrika Missionaren. Allein in Kärnten das Geld für die Anschaffung von 1.000 (!) Fahrräder zu sammeln, lautet das Ziel des katholischen Hilfswerks „Miva“. Tausend Fahrräder, die afrikanische Katecheten dringend benötigen – jene hilfreichen Geister, die den Missionaren bei ihrer Tätigkeit zur Seite stehen. Josef Kopeinig, Chef des Bildungshauses Sodalitas in Tainach, wurde von Bischof Alois Schwarz beauftragt, sich der „Miva“ und damit...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Vanessa Pichler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.