Fersensporn

Beiträge zum Thema Fersensporn

Einsatz eines  Stoßwellentherapie-Gerätes bei Fersensporn.
2

Stoßwelle - nicht operative Therapieform von vielen Erkrankungen

Die Stoßwellentherapie setzen viele Ärzte seit Jahren erfolgreich in der Behandlung von Schmerzen am Bewegungsapparat ein. Viele Patienten kennen und wissen aber über die unterschiedlichen Einsatzgebiete einer Stoßwelle häufig nicht Bescheid. Stoßwellen kann man bei Kalkschulter, Tennis- und Golferellbogen, Mausarm, Patellaspitzensyndrom (Jumpers knee), Schienbeinschmerzen, Achillessehnenschmerzen, Fersensporn, Wundheilungsstörungen und Cellulitis einsetzen. Da die Behandlung weitgehend...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Andreas Peters MSc. MBA
Der Fersensporn ist eine knöcherne Veränderung am Fersenbein und bereitet Betroffenen oft starke Schmerzen.
1

Schmerzhafter Fersensporn

Stechender Schmerz in der Ferse gründet oft in einem sogenannten Fersensporn, einer dornenatigen Verknöcherung am Fersenbein. Unterschieden wird zwischen unterem und oberem Fersensporn. Wesentlich häufiger als der obere Fersensporn (Verkalkung an der Hinterseite des Fersenbeins am Ansatz der Achillessehne) ist der untere Fersensporn, der die typischen Schmerzen beim Gehen verursacht. Darum kommt's zum Fersensporn Fersensporn ist eine besonders häufige Erkrankung. Wesentlichste Ursachen sind...

  • Julia Wild
1 6

Laufen für die Seele, eine kabarettistische Weiterbildung

Humorvoll, kurzweilig, spannend. WIM LUIJPERS / NEUSEELAND Bewegung liegt uns im Blut und Laufen befriedigt ein Urbedürfnis des Menschen. Jedem von uns sind ökonomische Bewegungen in die Wiege gelegt. Ein Kind läuft und läuft und wird kaum müde dabei. In unserer Sitzwelt ist uns das gar nicht mehr bewusst. Nach einer aktiven Kindheit stagnieren wir viel zu oft in chronischer Bewegungslosigkeit! Die negativen Folgen bleiben nicht aus. Haltungsschäden, Gelenkbeschwerden oder Depressionen sind...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Christoph Werr

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.