Fill GmbH

Beiträge zum Thema Fill GmbH

Sophie Binder (4.v.l.) erhielt den "INNOVATIONaward FH Wels 2020" in der Kategorie "Wirtschaft und Innovation" als Zweitplatzierte.

FH Wels
Aspacherin holt zweiten Platz bei INNOVATIONaward

Der Förderverein der Fachhoschule Wels verlieh den INNOVATIONaward FH Wels 2020. Der zweite Platz in der Kategorie "Wirtschaft und Innvoation" ging an die 23-jährige Aspacherin Sophie Binder. ASPACH, WELS. Im Auftrag der Fill GmbH hat sich die 23-jährige Sophie Binder aus Aspach mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf der Innovationsverhalten österreichischer Unternehmen beschäftigt. Basierend auf den daraus erlangten Ergebnissen entwickelte sie anschließend Handlungsempfehlungen. Für...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Verleihung des "Goldenen Verdienstzeichens des Landes OÖ": Fill-Geschäftsführer Andreas Fill mit Landeshauptmann Josef Pühringer.

Andreas Fill erhielt das "Goldene Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich"

GURTEN. Andreas Fill, Geschäftsführer und Eigentümer von Fill Maschinenbau in Gurten, hat im Rahmen der 50-Jahr-Feier des Unternehmens das "Goldene Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich" erhalten. "In den letzten Jahren befand sich das Unternehmen auf einem soliden Wachstumspfad. Selbst in der Wirtschafts- und Finanzkrise 2008 hat das Unternehmen keine Mitarbeiter abgebaut, sondern Personal aufgestockt", würdigte Landeshauptmann Josef Pühringer den Geehrten. Fill in Gurten wurde vor 50...

  • Ried
  • Katrin Stockhammer
WKO Ried-Leiter Christoph Wiesner, Lehrgangsleiter Wolfgang Stadlbauer, FACC-Vorstandsvorsitzender Walter Stephan, FH OÖ-Geschäftsführer Gerald Reisinger, Landesrätin Doris Hummer, Fill-Geschäftsführer Wolfgang Rathner, Techno-Z-Geschäftsführer Christoph

Auf Rieder Initiative: Leichtbau-Studium startet

Mit Herbst 2016 startet an der Fachhochschule Wels das neue Bachelor-Studium "Leichtbau und Composite-Werkstoffe". Initiiert wurde diese österreichweit einzigartige Ausbildung von der Wirtschaftskammer Ried, dem Techno-Z Ried sowie den Firmen FACC und Fill Maschinenbau. RIED, WELS. Schon im Sommersemester 2014 fiel der Startschuss dafür mit dem akademischen Lehrgang für Verbundwerkstoffe. Finanziert wurde dieser von den Rieder Firmen FACC und Fill. Die berufsbegleitende Ausbildung dauerte zwei...

  • Ried
  • Linda Lenzenweger
Zehn Techniker – darunter auch eine Frau – von FACC und Fill werden zu Spezialisten in Sachen Verbundwerkstoffe ausgebildet.
2

FH-Lehrgang fürs Innviertel gestartet

Neuer FH-Lehrgang bildet Composite-Experten für das Innviertel aus. BEZIRK, WELS. Seit Anfang des Sommersemesters drücken zehn Techniker von FACC und Fill wieder die Schulbank – im neuen FH-Lehrgang "Verbundwerkstoffe". Zu verdanken haben sie das maßgeblich drei Herren: Christoph Schöndorfer, Geschäftsführer des Techno-Z Ried, Christoph Wiesner, Leiter der Wirtschaftskammer Ried, und Wolfgang Rathner, Geschäftsführer der Fill GmbH. "Die Idee, eine akademische Ausbildung in diesem Bereich in die...

  • Ried
  • Linda Lenzenweger
Am 4. April kann von 17 bis 23 Uhr auch in Ried geforscht werden. Im Bild: Andreas Fill (Geschäftsführer Fill GmbH), Christoph Schöndorfer (Geschäftsführer Techno-Z), Robert Machtlinger (Vorstandsmitglied FACC AG), Jörg Jeliniewski (Geschäftsführer Scheuch GmbH), Sebastian Grasser (Geschäftsführer Benteler-SGL), Günter Wagner (Personalleiter Wintersteiger AG).
1

"Das Innviertel lebt Innovation"

Sieben Aussteller laden zur Langen Nacht der Forschung im Bezirk. BEZIRK (lenz). Sechs Unternehmen aus dem Bezirk und die HTL Ried Betriebe gewähren bei der Langen Nacht der Forschung einen Blick hinter die Kulissen. Ziel: die Forschungsleistung in der Region im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar machen, Akzeptanz für Forschung und Entwicklung stärken und vor allem Nachwuchs für diesen Bereich zu generieren. "Im Innviertel wird Innovation gelebt. Bei der Langen nach der Forschung können die...

  • Ried
  • Linda Lenzenweger
Anzeige
Erleben Sie bei Fill eine Zeitreise durch den Maschinenbau.

Mit der „Fill Time Machine“ auf Innovations-Zeitreise

GURTEN. Was war gestern, was ist heute, was wird übermorgen sein? Bei der Langen Nacht der Forschung erleben die Besucher der Fill GmbH eine Maschinenbau-Innovationsreise im Zeitraffer. Im Zeitrahmen von 1966 bis 2025 zeigt Fill, wie Maschinen früher, heute und in Zukunft geplant, gezeichnet und gebaut wurden/werden. Ausstellungsort Fill Gesellschaft m.b.H. Fillstraße 1 4942 Gurten www.fill.co.at

  • Ried
  • Lange Nacht der Forschung Ried 2014
Anzeige
1 3

Mit dem Rundschau-Bus durch die Lange Nacht der Forschung

Achtung: Leider mussten die Busse storniert werden. Wir wünschen trotzdem viel Spaß bei der Langen Nacht der Forschung! Bequem mit dem Bus von einer Station zur nächsten – der kostenlose BezirksRundschau-Bus macht's möglich. Aufgrund der begrenzten Sitzplätze bitte unbedingt anmelden unter: ried@bezirksrundschau.at Zur Wahl stehen zwei verschiedene Routen: Abfahrt zur Route 1 ist um 18 Uhr beim Techno-Z in Ried. Von dort geht es zu Scheuch nach Aurolzmünster. Um 19.30 Uhr geht die Fahrt...

  • Ried
  • Lange Nacht der Forschung Ried 2014
Marianne Boindecker, Teamleiterin Personalmanagement bei Fill in Gurten.

"Vollständige Unterlagen sind wichtig"

Ferialpraktikum: Bei Absage nicht aufgeben, sondern erneut versuchen GURTEN. 35 bis 40 junge Menschen arbeiten jedes Jahr in den Monaten Juli und August als Ferialpraktikanten bei Fill Maschinenbau in Gurten. Dabei werden sie beinahe in allen Bereichen eingesetzt – sei es in der mechanischen Produktion, in der Elektroproduktion, in der Konstruktion, oder aber auch in der Haustechnik, im Lager, im Einkauf und vielen Bereichen mehr. Um einen Platz als Ferialpraktikant zu ergattern, sollte man...

  • Ried
  • Katrin Stockhammer
Unternehmen des Bezirks werden in Zukunft große Probleme haben, ihren Bedarf an Fachkräften zu decken.

"Wandel ist schon spürbar"

BEZIRK (kat). Das Arbeitskräfte-Potenzial im Bezirk Ried sinkt. Das bedeutet: Die Zahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter von 18 bis 64 Jahren verringert sich in den nächsten Jahren drastisch. Besonders eklatant wird dieser Rückgang bis 2025/2027 sein. Zu diesem Zeitpunkt werden in der Region laut Prognosen 2000 Arbeitskräfte fehlen – das entspricht einem Minus von rund acht Prozent. Mit diesen Zahlen zählt Ried zu jenen Bezirken in Oberösterreich, in denen der Rückgang am höchsten ist....

  • Ried
  • Katrin Stockhammer

Podiumsdiskussion: Neue (Fach)Kraft für die Region

Am Mittwoch, 19. September, um 18.30 Uhr wird in den Räumen der Fill GmbH in Gurten über das Thema Facharbeiter-Mangel diskutiert. BEZIRK. Experten sind sich einig, dass qualifizierte Arbeiter der Schlüssel zum Erfolg für oberösterreichische Unternehmen im in- und ausländischen Markt sind. Doch schon heute haben viele Betriebe Probleme, ihren Bedarf an Fachkräften zu decken. Werden diese Lücken nicht geschlossen, könnte dies weitreichende Folgen für den Wirtschaftsstandort Oberösterreich haben....

  • Ried
  • Katrin Stockhammer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.