Alles zum Thema Franz Wiesenberger

Beiträge zum Thema Franz Wiesenberger

Lokales
Geschichten aus der Vergangenheit

Geschichten aus der Vergangenheit
Die Panduren und der Wirt von Eitzing

Verfasst von Franz Wiesenberger EITZING. Der Huemer-Wirt in Eitzing gehört zu jenen vielen Wirtshäusern im Innviertel, die dem Gast Gemütlichkeit, eine hervorragende Küche, moderate Preise und vor allem Freundlichkeit seitens der Wirtsleute bieten. Nur ein Bild im Nebenzimmer stellt den Gast vor ein Rätsel. Ein Mann hängt am Schweif eines Pferdes. Die frisch gebackene Kaiserin Maria Theresia bekam es gleich nach der Thronbesteigung mit einem Krieg an mehreren Fronten zu tun. Spanien, Sachsen...

  • 29.07.19
Lokales
Geschichten aus der Vergangenheit.

Geschichten aus der Vergangenheit
Die letzte Hinrichtung in Ried

Verfasst von Franz Wiesenberger: Ein Bursche, man nannte ihn „Klarlsepp“, hatte in Braunau am Inn einen Knaben erschlagen und eine silberne Uhr geraubt. In der Gegend von Mattighofen fiel er in die Hände der Gerechtigkeit. Man internierte den Klarlsepp in der Fronfeste in Ried. Zur gleichen Zeit war mit dem erwähnten Mann ein Individuum in Haft, ein Meisterdieb, von Mettmach gebürtig, aber ein solcher Ausbund an Hässlichkeit, dass man mit Recht die kleinen Kinder mit ihm schrecken konnte....

  • 26.07.19
  •  1
Lokales
Um 1880 wurde in Ried ein Wetttrinken veranstaltet.

Geschichten aus der Vergangenheit
Rieder Wettrinken um 1880

Verfasst von Franz Wiesenberger: Anfang der 1880er Jahre befand sich eine äußerst trinkfeste Gesellschaft in Ried. Derselben gehörten nur Herren der besseren Kreise an und fast jeder derselben über einen ansehnlichen „Backhendlfriedhof“. Um einmal festzustellen, wem denn eigentlich die Palme des Sieges gebühre, wurde im Schloss Aurolzmünster ein Preis-Wetttrinken veranstaltet. Und dieses fand auch im dortigen Rittersaal statt. Ganz unglaubliche Mengen Bier wurden vertilgt. Der „Sieger“ trank...

  • 26.07.19
  •  1
Lokales
Die Milleniumslinde in Weilbach

Weilbach
Kaiser und Milleniumslinde

Verfasst von Franz Wiesenberger: Am zweiten Dezember 1848 wurde Franz Joseph zum österreichischem Kaiser gekrönt. 50 Jahre später, also 1898, wurden landauf und landab zu Ehren des Jubilars Linden in der Monarchie gesetzt. Vor allem die Kaiserlinde in Weilbach erinnert noch an dieses Jubiläum. Ihre „Body-Index-Werte“ sind wahrlich imposant: Der Stammumfang misst acht Meter, der Kronendurchmesser 19 Meter und in die Höhe ragt die Weilbacher Linde auf 19 Meter. Über 100 Quadratmeter wirft...

  • 12.07.19
Lokales
Nur wenige Personen hatten 1923 ein Radio.

1923
Beginn des Rundfunks

Verfasst von Franz Wiesenberger: Zu Beginn wurde der Regenschirm als Antenne für Rundfunk verwendet. "Hier ist Berlin, Voxhaus." Mit diesen Worten begann am 28. Oktober 1923 der Rundfunk in Deutschland. Nur Hörer verfolgten damals die erste Stunde des Rundfunks am Radio mit.

  • 12.07.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.