Gebietskrankenkasse Kärnten

Beiträge zum Thema Gebietskrankenkasse Kärnten

Gesundheit
 KGKK-Direktor Johann Lintner, LHStv. Beate Prettner, Dr. Manuel Treven, Dr.in Sabine Steinscherer, Dr. Günter Meisterl, Dr.in Maria Korak-Leiter, 1. Kurienobmannstellvertreterin der Ärztekammer für Kärnten und Dr. Gernot Melischnigg, Geschäftsführer des Kärntner Gesundheitsfonds
3 Bilder

Medizinische Versorgung
Bis Anfang Oktober 2020 soll in Klagenfurt die erste Primärversorgungseinheit eröffnen

Bis Anfang Oktober 2020 soll in Klagenfurt Nord die erste Primärversorgungseinheit (PVE) in Kärnten eröffnen. KLAGENFURT. Im Zuge der Gesundheitsreform sieht der Gesetzgeber primäre Versorgungseinheiten als Ergänzung des bestehenden medizinischen Angbots vor. In Kärnten sollen insgesamt fünf solcher Einrichtungen entstehen. Die Ärztekammer Kärnten und die Kärntner Gebietskrankenkasse konnten sich nun nicht nur auf konkrete Rahmenbedingungen für PVE und die Honorierung der ärztlichen...

  • 18.11.19
Gesundheit
Bei der Vorsorgeaktion im Rahmen des Welt-Diabetestag wurden 79 Erkrankungen diagnostiziert

Welt-Diabetestag
79 Diabetes-Erkrankungen bei Vorsorgeaktion diagnostiziert

Am 14. November hatte der Insulin-Pionier Frederick Banting Geburtstag. Seit 1991 wird am 14. November deshalb der Welt-Diabetestag begangen. KÄRNTEN. In den letzten 20 Jahren ist die Zahl der Diabetiker um 40 Prozent gestiegen. Österreichweit geht man derzeit von etwa 600.000 Erkrankten aus. Anlässlich des Welt-Diabetestages unterstütze das Land Kärnten heuer gemeinsam mit der Apothekerkammer Kärnten die Vorsorgeaktion "Yes, we care". 79 Erkrankungen diagnostiziert2.463 Kärntner ließen...

  • 13.11.19
Gesundheit
Agnes WECHSLER-FÖRDÖS (Antibiotic Stewardship Beratung), Ulrich Radda (Leitender Arzt der Kärntner Gebietskrankenkasse), Maria Korak-Leiter (1. Kurienobmann Stellvertreterin - Ärztekammer Kärnten), Maximilian Miggitsch (Direktor der Kärntner Gebietskrankenkasse), Ulrich Zerlauth (Fachexperte Klinikum Klagenfurt)

KGKK
Richtiger Umgang mit Antibiotika ist entscheidend

Die Kärntner Gebietskrankenkasse und die Ärztekammer Kärnten waren vor dem falschen oder unachtsamen Umgang mit Antibiotika, denn dadurch kann das Medikament seine Wirkung verlieren. KÄRNTEN. Die Antibiotika-Resistenz von Bakterien nimmt zu und das kann weitreichende Folgen haben. Zum Einen kann es häufiger zu Behandlungsproblemen kommen, andererseits steigt damit auch die Gefahr einer unbeherrschbaren Seuche. Um dem entgegenzuwirken starteten die KGKK und die Ärztekammer Kärnten eine...

  • 30.10.19
Gesundheit
Ulrich Radda (Leitender Arzt der Kärntner Gebietskrankenkasse),  Paul Hauser (Präsident der Apothekerkammer für Kärnten), LHStv. Beate Prettner und Max Wutte (Fachgruppenobmann der Dermatologie der Ärztekammer für Kärnten) im Strandbad Loretto

KGKK
Rund 8.000 Menschen durch Hautschutzkampagne erreicht

Die Hautschutzkampagne der Kärntner Gebietskrankenkasse (KGKK) fand heuer bereits zum 19. Mal statt. KÄRNTEN. Bereits zum 19. Mal führte die KGKK die Hautschutzkampagne in Kooperation mit der Ärztekammer Kärnten, der Kleinen Zeitung, dem Gesundheitsreferat des Landes, der Apothekerkammer Kärntner sowie den Daylong-Sonnenschutzspezialisten von Galderma durch. Über die Jahre konnten so rund 308.000 Menschen erreicht werden, allein heuer waren es etwa 8.000. Hautschutz als SelbstschutzVon...

  • 22.07.19
Lokales
Psychische Erkrankungen nehmen bei Kärntner Jugendlichen zu. GKK startet ein Projekt für ihre Behandlung
2 Bilder

Psychotherapie für Jugendliche in Kärnten

GKK startet Pilotprojekt für therapeutische Behandlung von Kindern und Jugendlichen. Ab April ist Start in Völkermarkt, Villach und Spittal. VÖLKERMARKT, SPITTAL, VILLACH. Kinder und Jugendliche sind von psychischen Erkrankungen nicht verschont. Ganz im Gegenteil. „Psychosoziale Auffälligkeiten und Entwicklungsverzögerungen nehmen stark zu“, warnt Gesundheitsreferentin Beate Prettner. Deshalb startet nun ein Pilotprojekt in Kärnten das Jungen unter 18 Jahren den Zugang zu Therapie...

  • 27.03.18
Politik
6 Bilder

Sekundärtransporte: Krankenhäuser mit Rechnungen überrascht

Flugrettung wurde neu ausgeschrieben. Rückwirkende Rechnungen für Transporte bringen Krankenhäuser in finanzielle Not. BEZIRK (ven). Kärntens Krankenhäuser werden mit Kosten von Sekundärtransporten überrascht. Bisher seien die Kosten gedeckt gewesen, Verwaltungsdirektorin Andrea Samonigg-Mahrer flatterten nun rückwirkend seit 1. Jänner 2015 Rechnungen in Höhe von über 90.000 Euro ins Haus. Neu ausgeschrieben "Das Schreiben von ARA Flugrettung und Christophorus Flugrettungsverein kam anfang...

  • 16.12.15
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.