Flugrettung

Beiträge zum Thema Flugrettung

Flugretter
Christophorus aus Ybbsitz hob 851 Mal ab

Im österreichweiten Vergleich liegt der "15er" unter den 19 Einsatzhubschraubern des ÖAMTC damit an elfter Stelle. YBBSITZ. Herzinfarkte, Schlaganfälle & Co – auch 2020 wurden die in NÖ stationierten Hubschrauber am häufigsten wegen internistischer und neurologischer Notfälle alarmiert. Daran hat auch Corona nicht viel verändert. Geändert hat sich allerdings die Einsatzzahl: 851 Mal hob der Christophorus 15 aus Ybbsitz im Vorjahr ab. Im Jahr davor waren es noch 943 Einsätze.

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Die Retter hatten alle Hände voll zu tun.
5

Reichenfels
Forstunfall mit Schwerverletztem

Mit dem Hubschrauber Christophorus 11 der Flugrettung wurde er ins Krankenhaus geflogen.  REICHENFELS. ´Heute Vormittag wurde am Rainsberg bei Reichenfels ein Arbeiter bei Schlägerungsarbeiten schwer am Bein verletzt. Er schnitt einen Baum um und wurde vom fallenden Stamm getroffen. Das Opfer wurde mittels Taubergung vom Team des Christophorus 11 geborgen und ins Krankenhaus geflogen. Im Einsatz standen fünf Bergretter der Bergrettung St. Andrä Lavanttal, ein First Responder sowie ein...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
475 Mal war der Intensivhubschrauber Christophorus 33 im Vorjahr von Wiener Neustadt aus im Einsatz.

Flugrettung: Corona-Pandemie veränderte Einsätze

1.573 Mal hoben im Vorjahr die gelben Engel "Christophorus 3" und der Intesiv-Hubschrauber "Christophorus 33" in Wiener Neustadt ab. WIENER NEUSTADT/NÖ. Die meisten Flugrettungs-Einsätze wurden 2020 in Niederösterreich (3.676) geflogen. Dahinter folgen die Steiermark (2.858), Tirol (2.522) und Oberösterreich (2.446). 17.281 Einsätze haben die Crews der ÖAMTC-Flugrettung im Jahr 2020 absolviert. Gegenüber 2019 ist das ein Rückgang um 8,7 Prozent. "Dass wir weniger geflogen sind, ist - wie könnte...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Der Christophorus 16 ist seit 1. Mai 2005 in Oberwart stationiert.
1

Christophorus 16
Rettungshubschrauber flog im Vorjahr 935 Einsätze

935 Einsätze flog der ÖAMTC-Rettungshubschrauber Christophorus 16 im Jahr 2020. Österreichweit gab es 17.281 Einsätze für die Lebensretter aus der Luft. OBERWART. 935 Mal wurde der Christophorus 16 im Jahr 2020 alarmiert – gegenüber 2019 (1.096 Einsätze) ist das ein leichter Rückgang. "Wie überall in Österreich zeigt sich auch in unserer Jahresstatistik die Corona-Pandemie. Dennoch: Unsere Crews standen trotz herausfordernder Umstände das ganze Jahr über uneingeschränkt im Einsatz", fasst...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Der in Zams stationierte Christophorus 5 flog 2020 insgesamt 734 Einsätze.
2

ÖAMTC-Notarzthubschrauber
Christophorus 5 flog 734 Einsätze im Corona-Jahr 2020

ZAMS. Aufgrund der Corona-Pandemie gab es bei den Einsätzen der ÖAMTC-Notarzthubschrauber in Tirol im Jahr 2020 einen deutlichen Rückgang. Der in Zams stationierte Christophorus 5 flog 2020 insgesamt 734 Einsätze. Deutlicher Rückgang Die in Tirol stationierten ÖAMTC-Notarzthubschrauber flogen 2020 insgesamt 3.016 Einsätze – rund acht Prozent weniger als 2019 (3.284 Einsätze). Der in Zams stationierte Christophorus 5 flog 2020 insgesamt 734 Einsätze (2019: 835). "Wie überall in Österreich zeigt...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die gelben Engel waren auch während der Corona-Krise stets einsatzbereit und konnten wie immer vielen Menschen helfen.

ÖAMTC-Flugrettung Innsbruck
689 Flug-Einsätze im Corona Jahr 2020

INNSBRUCK (rs). Die ÖAMTC-Flugrettung fliegt rund 17.000 Einsätze pro Jahr, um in Not geratenen Menschen schnellstmöglich zu helfen. Tausende Menschen verdanken den gelben Hubschraubern ihr Leben und noch einer viel größeren Zahl blieben lange Aufenthalte in Krankenhäusern erspart. Im Corona Jahr 2020 hoben die Christophorus-Crews im Schnitt etwa 47-mal pro Tag ab. Dabei flogen die ÖAMTC-Notarzthubschrauber allein in Innsbruck 689 zum Einsatz los. Das sind im Vergleich zum Jahr 2019 etwa 124...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Einsatztrio beim Verkehrsunfall: Flugrettungssanitäter Reinhard Peinsipp, Notarzt Wilhelm Urschl, Captain Klaus Pawlitza
2

Christophorus 16
Notarzthubschrauber absolvierte 13.000. Einsatz

Am 29. Juni startete der Notarzthubschrauber Christophorus 16 von Oberwart aus seinen nunmehr 13.000. Einsatz. Es war ein Verkehrsunfall auf der A2. OBERWART. Am Montag, 29. Juni 2020, flog der Notarzthubschrauber Christophorus 16 den 13.000. Einsatz seit Bestehen der Flugrettung in Oberwart. Die Crew wurde am Nachmittag zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf die A 2 nach Zöbern gerufen, wo ein ungarischer PKW verunglückt ist. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt, zwei...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Vor dem C2 am Stützpunkt in Gneixendorf (v.l.): ÖAMTC Flugrettung-Geschäftsführer Marco Trefanitz, Leitender Flugrettungssanitäter Georg Schrattenbacher, Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, ÖAMTC Flugrettung-Geschäftsführer Reinhard Kraxner und Stützpunktleiter Günter Grassinger.
5

Niederösterreich
602 Einsätze für Flugrettung während Corona-Krise

Die ÖAMTC-Flugrettung in Niederösterreich stand auch während der coronabedingten Ausgangsbeschränkungen rund um die Uhr im Einsatz. NÖ. Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig besuchte den Stützpunkt des Notarzthubschraubers Christophorus 2 in Gneixendorf und tauschte sich mit Reinhard Kraxner, Geschäftsführer der ÖAMTC-Flugrettung, über die besonderen Herausforderungen der Notfallversorgung aus der Luft in den vergangenen Wochen aus. Die Landesrätin bedankte sich beim gesamten Team...

  • Krems
  • Katrin Pilz
Der dritte steirische Notarzthubschrauber steht in St. Michael.

Neue Flugretter flogen Nachteinsatz in Aussee

Die neue ÖAMTC-Maschine, Christophorus 17, wurde in St. Michael stationiert. Von dort kann in den Nachtstunden jeder Ort in der Steiermark innerhalb von 30 Minuten erreicht werden. Am neuen Stützpunkt, der in einer Bauzeit von nur neun Monaten errichtet wurde, werden insgesamt sechs Piloten, 22 Notärzte sowie zwölf Flugretter im Einsatz sein. "Die Vision der ÖAMTC-Flugrettung ist es, überall und zu jeder Zeit helfen zu können – in der Steiermark sind wir diesem Ziel jetzt einen entscheidenden...

  • Stmk
  • Liezen
  • Roland Schweiger
Präsentation des neuen Notarzthubschraubers: Öamtc_Präsident Michael Lucchesi-Palli, LH Hermann Schützenhöfer, Pilot Peter Fleischhacker, Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß, LH-Stv. Anton Lang (v. l.)

Christophorus 17 hat den Dienst aufgenommen

Der dritte steirische Notarzthubschrauber Christophorus 17 hat heute (19.5.2020) seinen Dienst am neu errichteten Notarzthubschrauber Stützpunkt in St. Michael in der Obersteiermark aufgenommen. Im Beisein von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang, Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß und ÖAMTC-Flugrettungsvereins-Geschäftsführer Reinhard Kraxner wurden der neue Stützpunkt sowie der Notarzthubschrauber vorgestellt. Christophorus 17 ist der...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher
Die Ara-Flugrettung steht mit ihrem Notarzt-Hubschrauber im Einsatz.
2

St. Stefan im Gailtal
Dreijähriger Bub geriet unter Rasenmäher-Traktor

Dramatischer Unfall: Ersten Meldungen zufolge erlitt das Kind schwere Verletzungen an Hand und Fuß. ST. STEFAN IM GAILTAL. Derzeit ist die Ara-Flugrettung mit ihrem Notarzt-Hubschrauber bei einem dramatischen Unfall in St. Stefan im Gailtal im Einsatz. Laut ersten Meldungen geriet ein dreijähriges Kind unter einen Rasenmäher-Traktor und verletzte sich dabei schwer an Hand und Fuß. Update 8. Mai 2020, 8.30 Uhr: Wie die Polizei heute Morgen bekannt gab, mähte eine 66-jährige Frau aus dem Bezirk...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Peter Michael Kowal

Einsatzreiche Nacht für ÖAMTC-Flugrettung: U.a. wurde Patient von Gmünd nach Horn überstellt

ÖAMTC-Flugrettung: Einsatzreiche Nacht für Christophorus 2Dringende Verlegungsflüge in Schwerpunktkrankenhäuser Nachdem es in den vergangenen Tagen und Nächten eher ruhig war, musste die Crew von Christophorus 2 in der Nacht auf heute, Freitag, wieder öfter abheben. Gleich drei Mal wurde der ÖAMTC-Notarzthubschrauber zu dringend notwendigen Verlegungsflügen nach akuten neurologischen Erkrankungen alarmiert. Zunächst galt es, in dieser sternenklaren Nacht einen Patienten von Gmünd nach Horn zu...

  • Horn
  • H. Schwameis
Christophorus 5 des ÖAMTC: Dank eines neu geregelten Einsatzsystems mit den Notärzten des Krankenhaus St. Vinzenz Zams bleibt die medizinische Versorgung aus der Luft weiterhin zu 100 Prozent aufrecht.

Krankenhaus Zams/ÖAMTC
Notarztdienst für Rettungshubschrauber in den Bezirken Imst und Landeck gewährleistet

BEZIRK LANDECK, IMST. Bis vor Kurzem hoben im Tiroler Oberland sechs Hubschrauber für Rettungseinsätze ab. Seit der Coronavirus-Maßnahmen und der Schließung der Skigebiete stellten bis auf den Christophorus 5 des ÖAMTC alle Anbieter ihren Dienst ein. Dank eines neu geregelten Einsatzsystems mit den Notärzten des Krankenhaus St. Vinzenz Zams bleibt die medizinische Versorgung aus der Luft weiterhin zu 100 Prozent aufrecht. Stützpunkt in Zams Die Bezirke Imst und Landeck verfügten bis vor wenigen...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Auch die herbeigerufene Flugrettung konnte für den verunfallten Traktorlenker nichts mehr tun.

Drama in Auersthal
Tödlicher Unfall erst Stunden später entdeckt

Im Gemeindegebiet von Auersthal kam es gestern Abend zu einem dramatischen Unfall mit einem Traktor. Der Unfall blieb über Stunden unentdeckt – für den Lenker kam jede Hilfe zu spät.   AUERSTHAL. Ein 48-jähriger lenkte die landwirtschaftliche Zugmaschine auf dem Herrenbergweg von Bockfließ kommend in Fahrtrichtung Auersthal. In einer leichten Rechtskurve dürfte der Traktor auf dem asphaltierten Feldweg ins Schleudern gekommen sein. Der Traktor überschlug sich und kam auf der rechten...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Captain Gerhard Brunner ist Stützpunktleiter des Christophorus-Standortes in Niederöblarn.
1

Die wahren Flugretter sind keine TV-Stars

Wir haben mit dem Stützpunktleiter des Christophorus-Standortes Niederöblarn, Gerhard Brunner, über den steigenden Sommertourismus, Nachtflüge sowie über die Fernsehserie "Bergretter" gesprochen. Zu wie vielen Einsätzen wird der ÖAMTC Christophorus 14 jährlich gerufen? Von 2015 bis 2017 waren es um die 900 im Jahr. Seit 2018 haben wir einen zweiten Hubschrauber im Einsatz, daher waren es erstmals über 1.000. Im Jahr 2018 flogen wir zu 697 Primäreinsätzen (Hubschrauber landet am Unfallort), 94...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Der Klagenfurter Notarzt-Hubschrauber „Christophorus 11“ stand im Jahr 2019 im Dauereinsatz.

Bilanz 2019
„Christophorus 11“ hob 1.332 Mal von Klagenfurt ab

Der in Klagenfurt stationierte Notarzt-Hubschrauber „Christophorus 11“ hatte im Jahr 2019 genau 1.332 Einsätze. Österreichweit brach die ÖAMTC-Flugrettung gar zu 18.921 Notfällen auf. KLAGENFURT. Der Klagenfurter Notarzt-Hubschrauber „Christophorus 11“ ging im abgelaufenen Jahr 2019 genau 1.332 Mal zu meist lebensrettenden Einsätzen in die Luft. „Diese Zahl zeigt deutlich, dass die ÖAMTC-Flugrettung einen festen Platz in der medizinischen Notfallversorgung Kärntens hat“, zieht Geschäftsführer...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
Wenn es am Unfallort keine Landemöglichkeit gibt, kommt die in den Notarzt-Hubschraubern der Ara Flugrettung fix angebaute Rettungswinde zum Einsatz.

Jahresbilanz
Notarzt-Hubschrauber standen im Dauereinsatz

Die Ara-Flugrettung mit Standorten in Fresach (Kärnten) und Reutte (Tirol) hob im Jahr 2019 zu genau 1.968 Einsätzen ab. FRESACH/REUTTE. Die beiden Notarzt-Hubschrauber der Ara Flugrettung sind in Fresach (Kärnten) und Reutte (Tirol) stationiert. Im abgelaufenen Jahr 2019 standen sie im Dauereinsatz und brachen zu genau 1.968 Einsätzen auf: jener in Reutte zu 1.025, jener in Fresach zu 943. Das entspricht im Vergleich zum Jahr 2018 einer Zunahme von 68 Einsätzen. Auch bei Dunkelheit Dieses Plus...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
Der Christophorus 16 flog seit 2005 bereits über 12.000 Einsätze.

ÖAMTC-Flugrettung
1.053 Einsätze für Christophorus 16 in Oberwart

Der Rettungshubschrauber Christophorus 16 absolvierte 2019 insgesamt 1.053 Einsätze. Österreichweit gab es täglich 52 Einsätze für die Lebensretter aus der Luft. OBERWART. "Der Oberwarter Notarzthubschrauber Christophorus 16 stieg im vergangenen Jahr 1.053 Mal zu meist lebensrettenden Einsätzen auf. Diese Zahl zeigt deutlich, dass die ÖAMTC-Flugrettung einen festen Platz in der medizinischen Notfallversorgung des Burgenlandes hat", zieht Geschäftsführer Reinhard Kraxner Bilanz. "Täglich war die...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
5

Blaulicht-Nachwuchs
Feuerwehrjugend zu Besuch beim Rettungshubschrauber

KLOSTERNEUBURG. Am Samstag den 09. November 2019 stand eine ganz besondere Jugendstunde für die Mitglieder der Feuerwehrjugend Klosterneuburg am Programm. Besuch des Stützpunktes des ÖAMTC Rettungshubschraubers Christophorus 2 in Krems.Am Stützpunkt angekommen wurde die Feuerwehrjugend vom Flugrettungssanitäter empfangen. Im Zuge der Führung konnten sämtliche Fragen zur Alarmierung, dem Stützpunkt sowie den Rettungshubschrauber geklärt werden. Die Feuerwehrjugend bedankt sich bei der...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Josef Burger, Peter Mair, Marc Kaufmann

Bergrettung Tirol
Internationale Bergrettungsärztetagung in Innsbruck

TIROL. Alle zwei Jahre findet die Internationale Bergrettungsärztetagung statt. Neben notfallmedizinischen Theapiekonzepten geht es auch um aktuelle Entwicklungen in der Notfallmedizin. 26. Internationale Bergrettungsärztetagung Dieses Jahr findet die Internationale Bergrettungsärztetagung zum 26. Mal statt. Die Leitung dieser alle zwei Jahre stattfindenden Veranstaltung haben Peter Mair, Leitender Oberarzt der Universitätsklinik für Anästhesie und Intensivmedizin in Innsbruck und Marc...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Abordnung der Bergretter aus Kolbnitz zeigte sich speziell vom supermodernen NAH-Hubschrauber der ARA Flugrettung beeindruckt.

Kolbnitz
Bergretter besuchten Flugretter

Die Bergrettung Kolbnitz besuchte die Kollegen der ARA Flugrettung in Fresach und man tauschte gegenseitig Know How aus. KOLBNITZ, FRESACH. Wenn die Crew der ARA Flugrettung alarmiert wird, stehen meist auch andere Rettungsorganisationen vor Ort im Einsatz. Immer öfter müssen die Flugretter zu Unfällen im alpinen Bereich ausrücken. Bei diesen Einsätzen werden sie dann häufig von den Frauen und Männern der Bergrettung Kärnten tatkräftig unterstützt. Damit im Ernstfall das Zusammenspiel der...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Die Bergung des Verunfallten wurde von der ARA Flugrettung vorgenommen.

Arbeitsunfall
Arbeiter geriet in Starkstromleitung

In Eisentratten ist ein 56-jähriger Arbeiter in eine Starkstromleitung geraten und musste von der ARA Flugrettung mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Klagenfurt geflogen werden. EISENTRATTEN. Der Notarzthubschrauber „RK-1“ der ARA Flugrettung wurde vor rund einer Stunde zu einem schweren Arbeitsunfall auf einer Autobahnbaustelle der A10 auf Höhe Eisentratten gerufen. Ein 56-jähriger Arbeiter ist dort in eine Starkstromleitung geraten. Der Verunfallte wurde von der ARA Flugrettung mit...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer

Leben und Sterben eines Sohnes

Barbara Höfer schreibt in diesem Buch vom Tod ihres Sohnes, der als Flugretter im Rahmen eines Einsatzes durch einen tragischen Unfall ums Leben kam. Mangelnde Tourenplanung und Selbstüberschätzung bei Bergtouren würden Retter immer öfter in Gefahr bringen. Sein intensives und ausgefülltes Leben und eine Reihe eigenartiger Vorfälle rund um den Tod von Thomas Höfer lassen für seine Mutter den Schluss zu, dass ihm nur eine kurze Schaffensperiode bestimmt war. Morawa-Verlag, 200 S., 27,99...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • WOCHE Bruck/Mur
Flugretter Mario Trieb, gemeinsam mit Franz Fantic (rechts), der seinen 5.000 Einsatz bei der ARA Flugrettung absolviert hat

Notarzthubschrauber
Windenoperator Franz Fantic absolviert seinen 5.000 Einsatz

Als sogenannter HEMS-TC ist Fantic nicht nur für das Handling der Rettungswinde im Notarzthubschrauber zuständig, er fungiert auch als Navi für den Piloten. STEIN IM JAUNTAL. Der Jauntaler Franz Fantic gilt als echtes „Urgestein“ der ARA Flugrettung. Heute hat der 56-jährige seinen 5.000 Einsatz absolviert. Im Notarzthubschrauber im Einsatz Die H145 von Airbus ist der derzeit weltweit modernste Notarzthubschrauber. Abgesehen von der Nachtflugtauglichkeit ist die fix angebaute Rettungswinde...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.