Bernhard Tilg

Beiträge zum Thema Bernhard Tilg

Gesundheitslandesrätin Annette Leja war über 20 Jahre am Sanatorium Kettenbrücke in Innsbruck beschäftigt.

Neue Landesrätin Annette Leja
Leja: "Eine spannende Aufgabe"

Wie um alles in der Welt kommt man auf die Idee, einen sicheren, spannenden Job hinzuschmeißen, um in die Tiroler Landesregierung zu gehen? Annette Leja: (lacht). Ich habe mir diesen Schritt sehr gut überlegt. Die Arbeit in der Tiroler Landesregierung ist eine sehr spannende Aufgabe. Am meisten reizt mich, das Gesundheits- und Sozialwesen in den kommenden Jahren bestmöglich weiterzuentwickeln und neue Akzente zu setzen. Sie gelten als politische Neueinsteigerin. Welche Rolle spielte aber die...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
FPÖ-Bezirkskoordinator Claus Aniballi äußerst sich kritisch zu den Rücktritten und Rochaden in der Tiroler Landesregierung.
2

FPÖ Landeck
Aniballi: "Rücktritt von LR Tilg seit einem Jahr überfällig"

BEZIRK LANDECK. FPÖ-Bezirkskoordinator Claus Aniballi fordert angesichts des neuen "Skandals mit dem Lab-Truck" Konsequenzen auf politischer Ebene und ortet einen "typisches Bild des Tiroler VP-Sumpfes". Für eine durchdringende Erneuerung sollte neben Gesundheitslandesrat Tilg auch LH Platter zurücktreten. Typisches Bild des "Tiroler VP-Sumpfes" Für den Landecker FPÖ-Bezirkskoordinator Claus Aniballi sind nach den Rücktritten des aus Landeck stammenden Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg und der...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Bernahrd Tilg und Patrizia Zoller-Frischauf ziehen sich aus der Tiroler Landesregierung zurück.
4

Regierungswechsel
"Koatlackerin" scheidet aus der Regierung aus, Sanatoriumschefin zieht ein

INNSBRUCK. Die Wechsel auf der Tiroler Regierungsbank spielen sich mit Innsbrucker Beteiligung ab. Die Innsbruckerin Patrizia Zoller-Frischauf wechselt von ihrer Funktion als Wirtschaftslandesrätin in den Tiroler Landtag. Annette Leja, Geschäftsführerin des Sanatorium Kettenbrücke, übernimmt als Landesrätin das Gesundheitsressort. Patrizia Zoller-FrischaufIn einem persönlichen Mail teilt die Landesrätin ihren Wechsel innerhalb der politischen Bühne in Tirol mit. Zoller-Frischauf ist in ihrem...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
LH Günther Platter hielt LR Bernhard Tilg stets  die Stange.

Rücktrittsreigen in Tirol geht weiter
LR Tilg zieht sich aus Tiroler Landesregierung zurück

Landesrat Bernhard Tilg hat heute Nachmittag seine Kollegen in der Tiroler Landesregierung darüber in Kenntnis gesetzt, sich als Mitglied der Tiroler Landesregierung zurückzuziehen. Seit 2008 war Bernhard Tilg als Landesrat für Gesundheit, Hochschulen und Universitäten in Tirol zuständig, 2013 übernahm er zusätzlich den Bereich Pflege. TIROL. „Nach fast 13 Jahren in der Spitzenpolitik, die intensiv und fordernd waren, aber von denen ich keines missen möchte, habe ich für mich den Entschluss...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
Der Universitätsstandort Landeck ist bis 2024 finanziell abgesichert.
3

1,49 Millionen Euro bis 2024
Mattle: „Studiengänge in Landeck finanziell abgesichert“

LANDECK. Der Universitätsstandort Landeck ist bis 2024 finanziell abgesichert. Weitere 1,49 Millionen Euro werden zur Verfügung gestellt. Für LT-Vizepräsident Anton Mattle ist der Hochschulstandort Landeck ein absolutes Erfolgsmodell. Finanzierung durch Land bis 2024 gesichert Die Tiroler Landesregierung hat auf Antrag von Wissenschaftslandesrat Bernhard Tilg diese Woche die Bereitstellung von 1,49 Millionen Euro für die dislozierten Studiengänge in Landeck beschlossen und damit die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Landtagsvizepräsident und Bürgermeister von Galtür Anton Mattle zu Pflege Tirol 2030: „Beste Pflege für Landeck."
3

Pflege Tirol 2030
Mattle: "Zusätzlich 1,5 Millionen Euro für den Bezirk Landeck"

BEZIRK LANDECK. VP-Bezirksobmann Anton Mattle begrüßt Pflegeoffensive und neues Tarifmodell für Altenwohn- und Pflegeheime. Tirol soll bis zum Jahr 2030 Bundesland mit bestem Pflegeangebot sein. Im Bezirk Landeck gibt es fünf stationäre Wohn- und Pflegeheime mit rund 320 Pflegeplätzen und zirka 240 PflegemitarbeiterInnen. Kernstück neues Tarifmodell Die von der Tiroler Landesregierung präsentierte Pflegeoffensive stößt im Bezirk Landeck auf große Zustimmung, wie der Landtagsvizepräsident und...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Ab sofort gilt ein generelles Besuchsverbot in der Innsbrucker Kilink, ausgenommen bei Kindern, palliativ betreuten, sterbenden und intensivtherapiepflichtigen Patientinnen und Patienten, bei psychosozialer Indikation und für Väter bei Geburten.

Corona
Besuchsverbot in Krankenanstalten mit wenigen Ausnahmen

INNSBRUCK. Die Gefahr, dass der Regelbetrieb in den Krankenanstalten vor allem im Zentralraum Innsbruck sukzessive heruntergefahren werden muss führt zu Neuregelungen der Besuche. Ab sofort gilt ein generelles Besuchsverbot in Krankenanstalten, ausgenommen bei Kindern, palliativ betreuten, sterbenden und intensivtherapiepflichtigen Patientinnen und Patienten, bei psychosozialer Indikation und für Väter bei Geburten. Eingeschränkte Besuche„Auf Basis der bundesweiten...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Nach wie vor sind mehrere Kassenarztstellen in Landeck unbesetzt - Lösungen seien aber in Sicht. (Symbolbild)
3

Offene Kassenarztstellen in Landeck
Lösungen sind in Arbeit und in Sicht

LANDECK (sica). Der Notstand in Sachen Kassenärzte dauert nun schon länger an, trotz mehrfachen Ausschreibungen sind zwei von vier Kassenstellen als Allgemeinmediziner sowie die Stelle eines Augenarztes und eines Internisten weiterhin offen. Es werde stark an Lösungen gearbeitet und intensive Besprechungen laufen. Schon länger anhaltende SituationSeit geraumer Zeit herrscht ein Engpass bei den Kassenärzten in Landeck - trotz mehrfachen Ausschreibungen sind zwei von vier Kassenstellen als...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Die Tiroler FPÖ kritisiert in einer Presseaussendung die Teststrategie Tirols und dass immer noch nicht zwischen Infizierten, Infektiösen und Erkrankten unterschieden wird.
(Symbolbild)

Coronavirus
FPÖ fordert Unterscheidung in Infizierte, Infektiöse und Erkrankte

TIROL. Die Tiroler FPÖ kritisiert in einer Presseaussendung die Teststrategie Tirols und dass immer noch nicht zwischen Infizierten, Infektiösen und Erkrankten unterschieden wird. Kritik an Tiroler TeststrategieDer freiheitliche Gesundheitssprecher im Tiroler Landtag, Patrick Haslwanter kritisiert wiederholt die unspezifische Teststrategie des Landes. In seinen Augen machen Tests bei symptomlosen Menschen keinen Sinn. Dies hätten auch der Leiter der Inneren Medizin an der Universitätsklinik...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Bis zu 12.000 Antigen-Test-Anmeldungen werden alleine in Tirol innerhalb von 24 Stunden verzeichnet.
2

Sechs Millionen Euro
Land Tirol investiert in Antigen-Testangebot

TIROL. In der aktuellen Krise herrscht weiterhin ein großes Interesse am kostenlosen Antigen-Testangebot in Tirol. Mit Stand heute, Dienstag, wurden im Rahmen der Aktion „Tirol testet“ seit Ende Dezember rund 278.000 Antigen-Tests an einem der mittlerweile 19 Antigen-Teststandorte durchgeführt. Ungefähr 127.000 Antigen-Testungen wurde zudem bei den über 600 teilnehmenden niedergelassenen ÄrztInnen verzeichnet. „Diese Zahlen zeigen, welch wichtigen Beitrag die niedergelassene Ärzteschaft im...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Innsbruck wäre aufgrund der 7-Tagesinzidenz auf "Orange" bei der Corona-Ampel. Schutzmaßnahmen, Testungen und Impfungen sollen die Situation weiter verbessern.

Covid-19
Ampel außer Betrieb

INNSBRUCK. In den politischen Alltagsdiskussionen rund um Corona-Lockdown, Testmöglichkeiten und Impfplanung ist die Entwicklung der 7-Tagesinzidenz nicht mehr im Rampenlicht der Öffentlichkeit. Die Corona-Ampel wäre gemäß den Richtlinien der Kommission in Innsbruck auf "Orange" zu schalten. Willi und Anzengruber zeigen sich über die Inzidenz-Entwicklung erfreut. EntwicklungAktuell gibt es in Innsbruck bei über 82.000 Gesamttestungen 158 positiv getestete Personen. Bereits am 28. Dezember war...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Interessierte können im Rahmen der Online-Anmeldung über das Formular der Leitstelle Tirol in Kürze auch ein definiertes Zeitfenster im Laufe des Tages buchen

Corona-Testungen
Modell wird flächendeckend ausgebaut und fortgeführt

TIROL: Über 337.000 Antigen-Testungen wurden im Rahmen von „Tirol testet“ seit Anfang Dezember durchgeführt. Seit 19. Dezember waren es sogar über 111.000. Insgesamt liegen seit Anfang Dezember über 1.200 positive Antigen-Testungen vor. „Das erfolgreich etablierte Tiroler Modell für die kostenlosen Corona-Testungen wird flächendeckend auch nach dem 10. Jänner 2021 fortgeführt. Wir rüsten uns damit auch für etwaige von der Bundesregierung geplante ‚Eintrittstests‘“, kündigt Tirols...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Infektionskette: In einem Wohn- und Pflegeheim im Bezirk Landeck wurden 23 BewohnerInnen positiv getestet.

Covid-19
23 BewohnerInnen in Wohn- und Pflegeheim im Bezirk Landeck positiv getestet

BEZIRK LANDECK. Laut Aussendung des Landes Tirol liegen in einem Wohn- und Pflegeheim im Bezirk Landeck 23 positive Testergebnisse für BewohnerInnen vor. LR Tilg betont, dass für alle BewohnerInnen sowie MitarbeiterInnen in Tiroler Wohn- und Pflegeheimen ausreichend Impfdosen für eine freiwillige und kostenlose Impfung zur Verfügung stehen. Infektionskette entdeckt Immer wieder werden in Alten- und Pflegeheimen aktive Infektionsketten entdeckt, die es schnellstmöglich zu stoppen gilt. So auch...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Auch während der Coronakrise unterstützen zahlreiche Einrichtungen des Landes werdende Eltern und Eltern mit kleinen Kindern. (Symbolbild)

Coronavirus
Auch während der Coronakrise Mutter-Eltern-Beratung

TIROL. Auch während der Coronakrise unterstützen zahlreiche Einrichtungen des Landes werdende Eltern und Eltern mit kleinen Kindern. Mutter-Eltern-Beratung auch während der Pandemie Die Mutter-Eltern-Beratung des Landes berät werdende Eltern und Eltern bei verschiedenen Fragen. Aber gerade während der Corona-Pandemie ist das Team der Mutter-Eltern-Beratung bestehend aus Hebammen, Kinderkrankenschwestern und SozialarbeiterInnen besonders gefordert. „Die Mutter-Eltern-Beratung, die Teil der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Nach der Impfung: Heimleiter Gerhard Peskoller (li.) mit Notburg Perkhofer und Impfarzt Dr. Georg Offer (re.).
Video 2

Impfstoff in Tirol eingetroffen
Erste Tirolerin in Wohn- und Pflegeheim Mieming geimpft

Der Impfstoff hat Tirol erreicht: Am heutigen Sonntag, 27. Dezember 2020, wurden im Wohn- und Pflegeheim Mieming die ersten TirolerInnen gegen Corona geimpft. Die erste Impfung erhielt dabei die 95-Jährige Notburg Perkhofer aus Mieming. Insgesamt werden im Wohn- und Pflegeheim Mieming 70 Personen mit einem Impfstoff geschützt. Die Lieferung des Impfstoffs von Wien nach Tirol wurde vom Österreichischen Bundesheer abgewickelt. „Jetzt geht es bergauf, denn der Impfstoff ist da und bringt uns die...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
Während der Coronakrise setzen Tirols Computerias auf Online-Unterricht. So können SeniorInnen auch während dieser schwierigen Zeit digitale Kompetenzen erwerben.
 (Symbolbild)

Digitalisierung
Computerias setzen während der Coronakrise auf Online-Unterricht

TIROL. Während der Coronakrise setzen Tirols Computerias auf Online-Unterricht. So können SeniorInnen auch während dieser schwierigen Zeit digitale Kompetenzen erwerben. Online-Unterricht in den ComputeriasMit Hilfe der Computerias können SeniorInnen digitale Kompetenzen erlernen. Aktuell haben die Tiroler Computerias zwar geschlossen. Sie bieten aber an mehreren Standorten die Möglichkeit auf Online-Unterricht. Dadurch wurden die allwöchentlichen Treffen zu einem monatlichen Online-Stammtisch....

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
In einigen Orten sind ab Samstag auch Testbusse stationiert, an welchen ebenfalls Antigen-Testungen möglich sind

Antigen-Tests
Kapazitäten am 23. und 24. Dezember erweitert

TIROL. Über 23.500 Personen in Tirol haben sich schon einen Termin für eine kostenlose Antigen-Testung gesichert. Eine Teilnahme ist bis zum 10. Jänner möglich. Am morgigen Samstag starten die Testungen an den Screeningstraßen sowie Testbussen, die in einigen Tiroler Gemeinden stationiert sind. Gewissheit für die Feiertage „Viele Menschen in Tirol nutzen das kostenlose Serviceangebot, um vor allem während und nach der Weihnachtsfeiertage Gewissheit über ihren aktuellen Covid-Status zu erhalten...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Die Mittel des Landes werden für Aufwendungen im Rahmen des Besuchsmanagements sowie nicht abgedeckter Personalkosten, welche aufgrund der Pandemie entstanden sind, eingesetzt.
2

Pflegebereich
Sicherheit vor Infektionen hat oberste Priorität

TIROL. Die Alten- und Pflegeheime sowie die mobilen Pflegedienste stehen momentan vor großen Herausforderungen. Um die MitarbeiterInnen und BewohnerInnen ausreichend zu schützen wurden bisher umfassende Vorkehrungen getroffen. Das Land Tirol unterstützt die Tiroler Alten- und Pflegeheime sowie Mobilen Pflegedienste auch nächstes Jahr. Insgesamt werden 18 Millionen Euro für diese Bereiche zur Verfügung gestellt. Beteiligte bestmöglich zu schützen „Es ist unsere Aufgabe, die Basis für sichere...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Das Pilotprojekt „Mobile Notfalleinheit Matrei“ wird bis Ende des Jahres 2021 weitergeführt.

1,18 Mio. Euro Kosten
Pilotprojekt „Mobile Notfalleinheit Matrei“ wird fortgeführt

Auf Antrag von Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg wird das gemeinsam mit der Rotes Kreuz Tirol gemeinnützige Rettungsdienst GmbH initiierte Pilotprojekt „Mobile Notfalleinheit Matrei/Osttirol“ fortgeführt. Es werden dafür 1,18 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. MATREI. „Eine kurze Eintreffzeit der qualifizierten Ersthelferinnen und Ersthelfer bei den zu versorgenden Personen ist ein wesentlicher Faktor einer qualitativ hochwertigen Notfallversorgung. Seit Oktober 2019 erweitert die Rotes...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Hans Ebner
Die FH Gesundheit wird die Freiwilligen für bis zu drei Monate mittels Vertrag anstellen
2

Krise
Gesundheitspersonal für Pflegeheime und Krankenanstalten gesucht

TIROL. Das Land Tirol richtet zusammen mit der Fachhochschule Gesundheit (FH Gesundheit) und dem AZW einen Pflege-Personalpool mit verfügbaren Pflegefachkräften ein. Gesundheits- und KrankenpflegerInnen, PflegefachassistentInnen sowie PflegeassistentInnen, die derzeit nicht in der Versorgung tätig sind, werden gesucht. Das Personal soll dann in Pflegeheimen und Krankenanstalten als Unterstützung eingesetzt werden. Bei der FH Gesundheit und beim AZW melden „Aufgrund des Coronavirus und den damit...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Anfang November bestellte das Land Tirol 600.000 Antigentests. Reichlich spät, wie die Liste Fritz kritisiert. Für Altersheime seien auch kaum Vorbereitungen getroffen worden.

Coronavirus
Kritik am späten Ankauf von Antigentests

TIROL. Anfang November bestellte das Land Tirol 600.000 Antigentests. Reichlich spät, wie die Liste Fritz kritisiert. Für Altersheime seien auch kaum Vorbereitungen getroffen worden. Antigentests zu spät bestelltAndere Länder, die Bundeshauptstadt, aber auch einige niedergelassene Ärzte haben schon vor längerem Antigentests bestellt und auch erhalten. In Tirol wurden die Antigentestes erst Anfang November bestellt. "Tilg hat wieder einmal wertvolle Zeit verstreichen lassen, er hat die neuesten...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Im Krankenhaus Zams gilt ab sofort wieder ein generelles Besuchsverbot.
4

Covid-19
Generelles Besuchsverbot im KH Zams – aktuell 146 Corona-Fälle im Bezirk Landeck

ZAMS, BEZIRK LANDECK (otko). Um Infektionen zu vermeiden, gilt ab sofort im Krankenhaus St. Vinzenz Zams ein generelles Besuchsverbot mit einigen wenigen Ausnahmen. Aktuell gibt es 146 "Aktiv Positive" im Bezirk Landeck. Im Tirol-Vergleich der Bezirke bei den Corona-Fällen liegt Landeck aktuell auf dem letzten Platz. Besuchsregelung für Krankenhäuser Aus den aktuellen Erhebungen des Einsatzstabes am heutigen Mittwochvormittag (4. November) bei den Tiroler Krankenanstalten und Spitälern geht...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Der Tiroler Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg befindet sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

Covid-19
Tirols Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg in Quarantäne

TIROL, LANDECK. Der aus Landeck stammende Tiroler Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg befindet sich als enge Kontaktperson in häuslicher Quarantäne. In seinem persönlichen Umfeld gab es positive Coronavirus-Testungen. Landesrat Tilg wurde in der Folge am Sonntag negativ auf das Coronavirus getestet und ist symptomfrei. Gesundheitslandesrat als enge Kontaktperson Nachdem es im engen persönlichen Umfeld von Tirols Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg positive Coronavirus-Testungen gab, befindet sich...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Causa Ischgl: In der Landtagsdebatte über den Bericht der Expertenkommission forderte die Opposition weiter Rücktritte.
12

Causa Ischgl
Opposition fordert bei Landtagsdebatte weiter Rücktritte

INNSBRUCK, ISCHGL (otko). Der Tiroler Landtag diskutierte am 16. Oktober den Bericht der Expertenkommission zum Tiroler Corona-Krisenmanagement. LH Platter verwies auf die "mutige Entscheidung". Die Opposition sparte nicht mit Kritik und forderte einmal mehr personelle Konsequenzen. Landtagsdebatte über Ischgl-Bericht In einer nicht allzu hitzigen Debatte wurde am Freitag im Tiroler Landtag der Bericht der unabhängigen Expertenkommission zum Tiroler Corona-Krisenmanagement diskutiert....

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.