Helikopter

Beiträge zum Thema Helikopter

Die Bergrettung forderte nach dem eingegangenen Notruf den Hubschrauber des Bundesministeriums für Inneres an.

Alpinisten in Untertauern per Helikopter geborgen

Mittels Seilbergung konnten zwei Alpinisten in Untertauern geborgen werden, als ihr Abstieg nicht mehr möglich war.  UNTERTAUERN. Per Hubschrauber wurden eine 32-jährige Pongauerin und ihr 35-jähriger Kärntner Lebensgefährte im Gebirge bei Untertauern geborgen. Laut Polizei wollten die beiden erfahrenen und gut ausgerüsteten Alpinisten von der Vordergnadenalm Richtung Spatzeck aufsteigen, kehrten aber aufgrund von Neuschnee auf der Hafeichtscharte wieder um. Der Abstieg auf der Ostseite des...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Eine deutscher Wanderer musste per Heli in Tux geborgen werden

Unfall
Deutscher Wanderer stürzte ab

TUX (red). Ein 52-jähriger Deutscher wanderte am 15.11.2020 gemeinsam mit seiner Tochter von den „Geiselhöfen“ in 6293 Tux auf die „Nasse Tuxalm“. Von dort gingen sie weiter in Richtung Torsee, wo sich ihr Ziel für diesen Tag befunden hätte. Gegen 10:20 Uhr kamen sie auf ca. 2160 Meter Höhe zum Wasserfall des „Nasse Tux-Baches“, der oberhalb überquert werden muss. Beim Überqueren des Bachs, rutschte der Mann auf dem gefrorenen Bach bzw. einer Eisplatte aus, konnte sich nicht mehr halten und...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
2 5

Helikoptereinsatz abgebrochen
Unfall am Südtiroler Platz

12. Juni 2020, Südtiroler Platz, 13:00 Uhr: Nach einem Unfall am Südtiroler Platz wurde auch ein Christophorus-Helikopter angefordert. Er kreiste zunächst einige Runden über dem Gebiet. Als er aber zur Landung ansetzte, wurde offensichtlich der Helikoptereinsatz abgebrochen. Denn zuerst schwebte er in niedriger Höhe über dem Platz, stieg aber bald wieder hoch und flog schließlich weg. Es kam deshalb nur kurz zu Verkehrsbehinderungen. Staus lösten sich rasch wieder auf, da die Sperren für den...

  • Wien
  • Wieden
  • Tomislav JOSIPOVIC
Die Bergung des Jägers gestaltete sich als äußerst schwierig.
3

Bergrettung Rauris
Jäger nur mehr tot geborgen

Die Bergrettung musste sich Anfang der Woche einem schwierige Einsatz stellen und meisterte den unter Beihilfe von Polizei, Rotem Kreuz und Helikopter mit Bravour.  RAURIS. Am Dienstag, 5 Mai, konnte ein 71-jähriger Jäger nur mehr tot geborgen werden. Der Salzburger erlitt bei der Birkhuhnjagd in Rauris nahe der Schüttalm auf 1.700 Meter einen Herzinfakt. Schwieriges TerrainAufgrund der Wetterlage war eine Bergung auf der im Seidlwinkltal gelegenen Schüttalm per Helikopter nicht möglich, daher...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Mit speziell ausgerüsteten Helikoptern können erkrankte Patienten über weite Strecken transportiert werden.
2

Corona in Salzburg
Luftransport für Corona Patienten ist möglich

Mit Ende März wird Heli Austria als einziges österreichisches Lufttransportunternehmen gesicherte Isolationsflüge für COVID-19-Patienten durchführen. ST. JOHANN. Angesichts der momentanen Ausbreitung des Coronavirus sind Patienten vermehrt auf die Flugrettung angewiesen. Um diese zu garantieren, ergreift Roy Knaus, Geschäftsführer von Heli Austria, notwendige Schutzmaßnahmen für seine Mitarbeiter. „Durch die vorübergehende Schließung unseres Betriebes stellen wir sicher, dass wir weder unsere...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber

Polizeimeldung
Skifahrerin mit Heli geborgen

SÖLDEN. Eine 15-jährige Deutsche verlor am 15.02.2020 gegen 12:20 Uhr auf einer Schipiste im Gemeindegebiet von Sölden die Kontrolle über ihre Schier, fuhr in den freien Schiraum und dort geradeaus in Falllinie bergab. Auf einer im Anschluss kreuzenden Piste schlug sie auf, die Schibindungen öffneten sich und sie stürzte mit dem Kopf voraus ohne Skier rund sieben Meter weiter in den dortigen Tiefschnee. Auf Grund der Neigung kam sie erst nach weiteren 20 Metern und nur durch Hilfe eines anderen...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Ein Hoflader musste von einem Heli aus dem Piburgersee geborgen werden.
3

Heli musste Hoflader bergen
Mann brach in Piburgersee ein

OETZ. Ein Hoflader brach am Mittwoch bei Schneeräumarbeiten in den zugefrorenen Piburger See im Ötztal ein und versank. Ein 39-Jähriger stürzte bei dem Versuch ins Wasser, das Fahrzeug zu sichern. Er konnte aber rasch geborgen werden, teilte die Polizei mit. Der 39-Jährige wurde mit einer Unterkühlung ins Krankenhaus Zams eingeliefert. Gelenkt hatte den Hoflader ein 41-Jähriger. Er war mit Schneeräumarbeiten im Eislaufbereich des Sees beschäftigt, als der rechte Hinterreifen des 2,5-Tonners...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
"Ausflug im Black Hawk": Vizeleutnant Harald Brandhofer aus Wieselburg mit Verteidigungsministerin Klaudia Tanner aus Gresten.

Erster Flug
Ministerin aus Gresten hob mit dem Black Hawk ab

GRESTEN. Unsere Bundesministerin[ für Landesverteidigung, Klaudia Tanner aus Gresten, hob vor Kurzem ab und unternahm ihren ersten Flug mit dem Mehrzweck-Hubschrauber des Bundesheers, S-70 Black Hawk. Pilot aus Wieselburg Der Flug führte von Langenlebarn nach Bludenz. Als erfahrener Helikopter-Pilot stellte sich Vizeleutnant Harald Brandhofer aus Wieselburg zur Verfügung. Weitere Infos gibt's hier und auf Facebook.

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Der Verletzte musste ins Krankenhaus St. Johann geflogen werden.

Arbeitsunfall
25-Jähriger auf Streif von Heli-Lasthaken getroffen

KITZBÜHEL (jos). Am 12. Dezember gegen 9.28 Uhr machte ein 25-jähriger am Fuße der Hausbergkante am Ende eines Taus TV-Bühnenmaterial an einem Hubschrauber fest. Als der Hubschrauber aufstieg, öffnete sich der Lasthaken am Hubschrauber. Das Lastenau mitsamt der Dämpferschlinge und den daran angebrachten Schäkeln fiel daraufhin rund 30 Meter zu Boden und traf den 25-Jährigen. Er zog sich Verletzugnen unbestimmten Grades zu und musste mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus St. Johann...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Im „Bezirksblätter-Heli“ bewahren Sie den Überblick! Nutzen Sie die Chance, die Rennstrecke aus der Luft zu betrachten.
3

Rallye W4
Die Rallye W4 aus der Vogelperspektive

Einsteigen, abheben und genießen: Die Helikopterflüge der Bezirksblätter sorgen für ein ganz besonderes Feeling bei der Rallye W4. „Heli Salzkammergut“ verschafft den Fans einen einzigartigen und atemberaubenden Eindruck vom Actionspektakel. Die Bezirksblätter und Heli Salzkammergut haben genau das richtige Angebot für all jene, die ihrem persönlichen Rallye-Erlebnis noch das Extra-Sahnehäubchen obendrauf setzen möchten. Als Bezirksblätter-Leser können Sie die Action der Rallye Waldviertel von...

  • Krems
  • Jaqueline Sieberer
Gstir Thomas führte durch den Stützpunkt
1 7

Oberländer Blauhelmestammtisch besuchte Heli-Stützpunkt
Oberländer Blauhelmestammtisch besuchte Heli-Stützpunkt

Ein paarmal im Jahr treffen sich ein paar Oberländer Blauhelme zu einem Stammtisch. Diesmal besuchten sie, organisiert durch Kamerad Spiß Gebi den Heli-Stützpunkt in Karres. Pilot Gstir Thomas führte durch den Stützpunkt und erklärte informativ und interessant die Technik der Hubschrauber und ihre Aufgabenbereiche. Ausklingen ließ man den Nachmittag bei einem kleinen Plausch im GH Neuner.

  • Tirol
  • Imst
  • Markus Trenkwalder
Drei junge Piloten der Fluggruppe 55 werden auf der Alouette III zum Einsatzpiloten derzeit in den Bergen Tirols ausgebildet.
58

Hochgebirgslandekurs
Piloten trainieren in den Bergen Tirols

VOMP (dw) Vom 16. bis 27. September findet der Hochgebirgslandekurs am Hubschrauberstützpunkt Vomp statt. Die Hochgebirgslandeausbildung wird derzeit noch auf dieser in die Jahre gekommenen Maschine und in Zukunft auf einem modernen Mehrzweckhubschrauber durchgeführt werden. Hierzu sucht das Bundesheer noch geeignete AnwärterInnen. Die Ausbildung für die Hubschrauberpiloten dauert zwei Jahre. Oberstleutnant Christian Handl von der Lehrabteilung Hubschrauber der Flieger- und...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dietmar Walpoth
Die Alouette 3 ist der Schulungshubschrauber für den Hochgebirgslandekurs in Tirol.

Bundesheer
Von 16. bis 27. September trainieren Heeresubschrauber in Tirol

TIROL. Von 16. bis 27. September findet der Hochgebirgslandekurs am Hubschrauberstützpunkt Vomp statt. Geprobt wird auch die Nachtflugtauglichkeit. Training mit dem Heereshubschrauber Alouette 3 Drei Flugschüler werden zu Einsatzpiloten ausgebildet. Dazu eignen sich die Tiroler Berge. Hier wird auch die Nachtflugtauglichkeit im Gebirge geprobt. Geflogen wird mit vis zu vier Hubschraubern des Typs Alouette 3. Trainiert wird vor allem am Hubschrauberstützpunkt Vomp und am Truppenübungsplatz...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
22

Highlights am Himmel und zu Boden

MAYRHOFEN (dw). Heli Tirol lud am Sonntag zum Tag der offenen Tür am Heliport Mayrhofen, was tausende Besucher anlockte. Zeitgleich fanden an drei Tagen die 52. Staatsmeisterschaften im Fallschirm-Zielspringen statt. Organisiert vom HSV Absam unter Obmann Peter Urban mit Team waren 15 Mannschaften mit rund 80 Teilnehmer aus mehreren Nationen wie Deutschland, Italien und Schweiz am Start. Dabei wurden 8 Wertungsdurchgänge und das Finale - mit einer Absprunghöhe von 1000 Meter aus dem...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dietmar Walpoth
53

Hubschrauber
Großer Ansturm zum Heli-Day am Firmengelände von Heli Austria

Tausende Besucher folgten der Einladung von Heli Austria nach St. Johann. ST. JOHANN (ma). Alle zwei Jahre laden Roy und Saskia Knauss aufs Headquarter der Firma Heli Austria in St. Johann zum „Heli Day“. Viele Flugbegeisterte nutzten den Tag, um mit einem der Helikopter einen Traumrundflug über dem Pongau zu genießen. Einsatzorganisationen vor Ort "Diese Veranstaltung hat sich zu einem Fest für Familien entwickelt.  Wegen dem Schlechtwetter in der Vorwoche haben wir den Termin um eine Woche...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Maria Astner-Meißnitzer
Mehr als 1500 Tonnen Gestein wurden durch die Sprengung oberhalb der Rohrbacher Bundesstraße gesprengt und in Bewegung gesetzt.
8

WESTRING
Sprengung lockte Massen

LINZ (rei). Mit der größten Sprengung, die im Zuge der Bauarbeiten zur Linzer Westring-Autobahn zu rechnen ist, krachten heute mehr als 1500 Tonnen Gestein in Richtung Donaufer kurz außerhalb von Urfahr. Die Sprengung war deswegen notwendig, weil an jener Stelle das Tunnelportal errichtet wird und die Brücke von dort ans andere Donauufer geschlagen wird. Straßensperre für SicherheitFür die Sprengung war nicht nur eine Sperre der Donauuferstraße Richtung Puchenau notwendig, sondern auch der...

  • Linz
  • Benjamin Reischl
Die Entscheidung bezüglich der Rettungshubschrauber seitens LR Tilg, kritisiert die Liste Fritz stark.

Heli-Streit
Liste Fritz kritisiert Rettungshubschrauber-Diskurs

TIROL. Seit Kurzem gibt es eine politische Streitfrage was die Anzahl und Stationierung der Rettungshubschrauber in Tirol angeht. In den Augen der Liste Fritz herrscht nun Chaos und Verunsicherung in der Bevölkerung. Verantwortlich dafür wäre ÖVP-Landesrat Tilg.  "Es bleiben nur Verlierer übrig!"Die Obergrenze für Helikopter ist der Anlass, warum die Liste Fritz Kritik übt. "Es bleiben nur Verlierer übrig!", beschwert man sich. Die Tiroler Patienten wären verunsichert und zweifeln die beste...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
19

Modellflugtreffen MSC Pegasus Pregarten
Flugkunst am Pregartner Himmel

Bei strahlendem Sonnenschein veranstatltete der MSC-Pegasus am 29.06.2019 das alljährliche Modellflugtreffen unter dem Motto " fliegen und Freunde treffen ".  Vermutlich aufgrund der großen Hitze waren heuer nicht ganz so viel Zuseher vor Ort, trotzdem war es ein schönes und interessantes Fest mit spektaktulären Flugeinlagen der Piloten.  Unter den Besuchern befanden sich auch der Bürgermeister Anton Scheuwimmer und Vizebürgermeister Fritz Robeischl, was uns sehr gefreut hat und wir sehr...

  • Freistadt
  • MSC Pegasus
2 2

Extremsituation
Gelsen-Invasion entlang der March

BEZIRK. Der denkbar schlimmste Fall ist eingetreten. Nach den Hochwässern der vergangenen Wochen gingen die Wasserstände der Donau zu langsam zurück. Entlang der March entstanden dadurch laufend neue Gelsenbrutstätten, weil die Auwälder von Rabensburg bis zur Mündung der March in die Donau gleichzeitig geflutet waren und sich das Wasser durch den Einfluss der Donau und unaufhörliche Regenfälle hielt. Dem Verein zur biologischen Gelsenregulierung entlang Thaya und March war deshalb schnell klar,...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
1 2 4

Hubschrauber-Wrack liegt vor Schneeberg

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein kaputter Hubschrauber mit einem abgelösten Heck-Rotor liegt derzeit im Bereich des Schneebergdörfls vor der Schneeberg-Kulisse. Wie bestätigt wurde, belieferte der Helikopter am 17. Mai noch die Fischerhütte mit Gütern. Offenbar dürfte ein Seil, das vom Hubschrauber runter hing, in den Heckrotor geraten sein. Michael Scheffer, Hüttenwirt der Fischerhütte: "Zum Glück kam niemand zu Schaden. Der erfahrene Pilot konnte den Hubschrauber noch landen. Schon am 19. Mai soll er...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Heli-Port in Erpfendorf soll gebaut werden.

Erpfendorf/Kitz-Air
Bürger äußern Bedenken gegen geplanten Heli-Port

ERPFENDORF (niko). Wie bereits berichtet steht Georg Schuster mit seiner Kitz-Air vor der Realisierung seines lange geplanten Heli-Ports in Erpfendorf. Nach Kritik der Grünen meldet sich nun eine Gruppe "besorgter Bürger" mit Bedanken gegen das Vorhaben. Kritik in SchreibenBezweifelt werden in einem der Redaktion vorliegenden Schreiben etwa die "durchschnittlich vier Starts/Landungen pro Tag". Die Kitz-Air-Helikopter seien lauter und fliegen tiefer als etwa die ÖAMTC-Helis. Bezweifelt werden...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
In Niederthalheim gehen die Wogen hoch.

Bürgerinitiative
Heli-Projekt bleibt ein Aufreger

Riesenansturm bei der Projektpräsentation in Penetzdorfer Gasthaus. NIEDERTHALHEIM. Aus allen Nähten platzte der Saal beim "Wirt z' Penetzdorf", als Andreas Buchmayr sein Projekt eines Helikopter-Zentrums vorstellte. Auch aus den Nachbargemeinden Atzbach und Wolfsegg waren besorgte Bürger und Kommunalpolitiker gekommen. Wie berichtet, plant der Bundesheer-Pilot in der kleinen Ortschaft Öldenberg eine Firma für die Modifikation und Wartung von Hubschraubern. Ein erster Hangar soll anstelle eines...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Im Cockpit: Thomas Morgenstern absolvierte die Ausbildung zum beruflichen Hubschrauberpiloten und sammelte bereits 800 Flugstunden
2 4

Kärnten persönlich
Thomas Morgenstern und die lebenslange Lizenz zum Fliegen

Der ehemalige Weltklasse-Skispringer Thomas Morgenstern (32) aus Seeboden ist sicher im Leben nach dem Sport gelandet und betreibt als Jungunternehmer und Hubschrauberpilot die „Thomas Morgenstern Helicopter GmbH“. SEEBODEN. Schauplatz Fluggelände Mauterndorf im Salzburger Lungau: Das Handy des ehemaligen Skispringers Thomas Morgenstern, einst Olympiasieger, Weltmeister, Gesamtweltcup-Sieger und Gewinner der Vier-Schanzen-Tournee, läutet. Es ertönt der Song „Danger Zone“, der 1986 durch den...

  • Kärnten
  • Peter Michael Kowal

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.