Gemeinderat

Beiträge zum Thema Gemeinderat

Paket-Verteilzentrum der Post in Wien Inzersdorf um etwa 4:30 am 21.6.2017 - man sieht bereits starken LKW Verkehr

Langenzersdorf hält fest an Post-Zentrum spielt aber auf Zeit

Am 18. September wurde das Statement des NÖ Umweltanwaltes bekannt, der eine Neueinreichung und Strategische Umweltprüfung vorschlug. Tags darauf meldete sich die Post zu Wort und kündigte eine Umplanung und Neueinreichung an. Per Dringlichkeitsantrag beschloss der Gemeinderat von Langenzersdorf heute ein Festhalten am Beschluss der Umwidmung, Prüfung der Umplanung und eine vorläufige Aussetzung des Antrags beim Land. Abgehandelt war die Sache im Gemeinderat innerhalb von etwa 90 Sekunden. Der...

  • Korneuburg
  • Dr. Peter F. Mayer
v.l.n.r. sitzend: Gf. GR Roland Patzelt, Gf. GR Mauritz Großinger, Bgm. Ing. Thomas Speigner, Vizebgm. Christine Wessely, Gf. GR Mag. Martin Senekowitsch, Gf. GR. Gabriele Kovarik
v.l.n.r. stehend: GR Ing. Peter Czetina, GR Sonja Großinger, GR Andreas Mattes, GR Kurt Hahn, GR Walter Ritschka, GR Jakob Trimmel, GR Harald Schmidl, GR Herbert Vesely, GR Wolfgang Kowar,
GR Ing. Franz Hatzl, GR Gabriele Stefansich, GR Mag. Thomas Steindl, GR Mag. Sabrina Zehetmayer, GR Karin Liedtke, GR Natalie Vrenezi

Der neue Gemeinderat in Spillern

Der neue Gemeinderat für die Funktionsperiode 2015 - 2020 hat sich konstituiert Am Montag, dem 9. März 2015 fand im Sitzungssaal der Marktgemeinde Spillern die konstituierende Sitzung des neu gewählten Gemeinderates statt. In Spillern gibt es seit heuer 21 Mandatare, davon entfallen 13 auf die SPÖ Spillern, fünf auf die Volkspartei, zwei auf die Freiheitlichen und eines auf die Grünen. Bei dieser Sitzung wurde Thomas Speigner zum Bürgermeister und Christine Wessely zur Vizebürgermeisterin...

  • Korneuburg
  • Thomas Speigner
Gottfried Muck wird  vermutlich bei der nächsten Gemeinderatssitzung  (31. 10.) zum Bürgermeister  gewählt.

Thronfolger gewechselt

16 von 18 ÖVP-Gemeinderäten wählte Gottfried Muck zu ihrem Bürgermeister-Kandidaten. SIERNDORF (km). Nach dem geplanten Rücktritt von Bgm. Gottfried Lehner wählte die ÖVP, mit 18 von 23 Mandaten stärkte Fraktion im Gemeinderat, Gottfried Muck, Ortsvosteher von Oberolberndorf, zu Kandidaten für das Bürgermeisteramt. Für etliche Ortsbewohner eine überraschende Wahl, da man auf den Sierndorfer Vize Johann Eckerl als Bürgermeister-Kandidat getippt hatte. „Gerechnet hab´ich nicht damit.“ Der...

  • Korneuburg
  • Karina Seidl-Deubner
Die von der Opposition verlangte Sitzung wurde durch lange Diskussionen mit wenig Beschlüssen unnötig verzögert.
2

Lange Diskussionen um „heiße“ Themen

Es ging um Hochwasser-Straßenbau, eine alte Brücke, Schrottablagerungen und desolate Spielgeräte. NIEDERHOLLABRUNN (km). SPÖ und Liste Schachel hatte die Sitzung des Gemeinderates beantragt. „Es ging uns um Aufklärungen anstehender Probleme“, begründet GR Johann Schachel den Antrag. Wasser im Keller Ein Punkt betraf den Zustand der Berggasse in NIederfellabrunn. Straßenarbeiten sind hier seit langem geplant, aber nicht umgesetzt. „Bei Hochwasser haben die Anrainer Wasser im Keller. Dafür muss...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz
Bgm. Wimmer hat es offensichtlich verabsäumt, die Opposition über die Änderung der Umwidmungen zu informieren.

Streik statt Umwidmung

Liste Schachel und SPÖ zogen aus Gemeinderatssitzung aus. Grund: Unstimmigkeiten bei geplanten Umwidmungen. NIEDERHOLLABRUNN (km). Es geht um ein Paket von rund 40 Umwidmungen, vorwiegend landwirtschaftlich gewidmeter Flächen, zu Bauland. In einem „Dringlichen Antrag“ forderte die SPÖ das Streichen einiger, weniger Punkte, da diese nicht den Vorschriften entsprechen und vom Land nicht genehmigt werden. Keiner will streiten Weiters wurde gefordert, dass, von der Umwidmung direkt betroffene...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz
Matthias Kubat hat sein Vertrauen in Bgm. Laab verloren. GR Gerald Moll hingegen ist überzeugt: „Jetzt liegt es an uns.“

„Jetzt liegt es an uns, in die richtige Richtung zu lenken“

Kommunikation & Informationsfluss seien in Stockerau besser geworden In seiner letzten Ausgabe berichtete das Bezirksblatt über die prekäre finanzielle Situation in Stockerau. FPÖ und Grüne meldeten sich nun auch zu Wort: „Vieles hat sich verbessert, wenn auch nicht in finanzieller Hinsicht.“ Der Voranschlag 2011 sowie die Einsparungsmaßnahmen, die kommende Woche im Gemeinderat beschlossen werden sollen, werden seitens der ÖVP heftigst kritisiert. Man werde dem nicht zustimmen, so die...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.