„Jetzt liegt es an uns, in die richtige Richtung zu lenken“

Matthias Kubat hat sein Vertrauen in Bgm. Laab verloren. GR Gerald Moll hingegen ist überzeugt: „Jetzt liegt es an uns.“
  • Matthias Kubat hat sein Vertrauen in Bgm. Laab verloren. GR Gerald Moll hingegen ist überzeugt: „Jetzt liegt es an uns.“
  • hochgeladen von Sandra Schütz

In seiner letzten Ausgabe berichtete das Bezirksblatt über die prekäre finanzielle Situation in Stockerau. FPÖ und Grüne meldeten sich nun auch zu Wort: „Vieles hat sich verbessert, wenn auch nicht in finanzieller Hinsicht.“
Der Voranschlag 2011 sowie die Einsparungsmaßnahmen, die kommende Woche im Gemeinderat beschlossen werden sollen, werden seitens der ÖVP heftigst kritisiert. Man werde dem nicht zustimmen, so die geschlossene Meinung der Fraktion. Anders sehen dies jedoch Grüne und FPÖ. Man habe versucht, ein umfangreiches Sparpaket für die nächsten fünf Jahre zu schnüren und dennoch die Auswirkungen auf die Stockerauer BürgerInnen möglichst gering zu halten, ist GR Mario Maurer (Grüne) von der Arbeit im Rathaus überzeugt. Auch GR Gerald Moll (FPÖ) wehrt sich dagegen, der SPÖ und insbesondere Bgm. Helmut Laab den schwarzen Peter zuzuschieben: „Wir arbeiten jetzt seit einem dreiviertel Jahr unter neuen Vorzeichen im Gemeinderat. Was jetzt passiert, das liegt nicht am Bürgermeister allein, sondern an uns allen.“
Vieles habe sich seit der neuen Konstellation im Gemeinderat verbessert, wie etwa die Kommunikation: „Es gibt jetzt viel mehr Ausschüsse und einen besseren Informationsfluss als vorher“, ist GR Moll erfreut. „Jetzt liegt es an uns, die Dinge in die richtige Richtung zu lenken.“ Auf die Person Laab dürfe man sich nun nicht mehr ausreden.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Sportlandesrat Jochen Danninger gratuliert zu dem sensationellen Erfolg.
3

Olympia Niederösterreich
NÖs Judoka holt Silber - Danninger gratuliert

Die Olympischen Spiele waren aus niederösterreichischer Sicht bisher sehr erfolgreich. Neben der Radfahrerin Anna Kiesenhofer holte heute eine weitere Niederösterreicherin Edelmetall.  NÖ/TOKIO (red.) Die Niederösterreicherin Michaela Polleres krönte sich heute am 28. Juli 2021 bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio in der Judo-Gewichtsklasse bis 70 kg sensationell zur Vize-Olympiasiegerin. Nach der historischen Goldmedaille im Rad-Straßenrennen von Anna Kiesenhofer ist es die zweite...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen