Klimawandel

Beiträge zum Thema Klimawandel

Lokales
4 Bilder

Klimaexpertin in Schrems
Darum ist die Erderwärmung dramatisch

SCHREMS. Beinahe wäre auch das Geschäft der Waldviertler Werkstätten – die markante große Holzjurte in der Niederschremser Straße – zu klein geworden, so zahlreich kamen die Schremserinnen und Schremser zum Vortrag der Klimawissenschaftlerin Helga Kromp-Kolb. Kromp-Kolb machte gleich am Anfang deutlich: „Wenn wir die Klimaerwärmung nicht rasch einbremsen bzw. stoppen, ist es ganz klar, dass es zu Wirtschaftskrisen, sozialen und politischen Krisen und Millionen von Klimaflüchtlingen kommen...

  • 14.01.20
Lokales
Freuen sich über die erneuerten Lichtmasten in der Gmünder Altstadt: Stadtbaudirektor Michael Prinz, Stadtrat Martin Preis, Bürgermeisterin Helga Rosenmayer, Vizebürgermeister Hubert Hauer sowie Stadtrat Alexander Berger.
3 Bilder

Gmünder Gemeinden sind wahre Klima-Pioniere

Kleine Schritte für ein besseres Klima: Unsere Gemeinden steuern mit LEDs, E-Autos und Solaranlagen dem Klimawandel entgegen. BEZIRK GMÜND. Die Welt redet über Elektroautos, CO2-Abgabe und Steuern auf unser Schnitzel. Alles, um unser Klima zu retten. Unsere Gemeinden im Bezirk Gmünd sind da oft schon einen Schritt weiter. Sie reden nicht, sie handeln. Immer mehr Straßenlaternen leuchten mittels LED, immer mehr Gemeindefahrzeuge sind E-Autos und immer mehr Gemeindeämter haben eine...

  • 17.09.19
Lokales
Das Klima-Manifest wurde vom Schremser Gemeinderat einstimmig beschlossen.

Einstimmig
Schremser Gemeinderat beschließt Klima-Manifest

Um dem prognostizierten Temperaturanstieg entgegenzuwirken sind konkrete Maßnahmen geplant. SCHREMS (red). Die Zahlen sind bedenklich: Die Sommermonate in der Stadtgemeinde Schrems waren in den vergangenen zehn Jahren um 2°C wärmer als jene vor fünfzig Jahren (1971-2000). Das Plus von 2°C ist im Vergleich zum gesamten Bundesgebiet viel. Die Wissenschafter der ZAMG, des Grazer Wegener Center für Klima und globalen Wandel und der Universität Salzburg haben für  Schrems - ohne weitere...

  • 15.09.19
Lokales
Teachers for Future-Vertreter Stephan Raidl, Kolja und Max von der Fridays for Future-Bewegung, Vortragender Dietrich Waldmann und Initiatorin Sabine Nagl.
24 Bilder

Demo in Gmünd
Klimabewegung ist im Norden angekommen

Demonstranten traten am Gmünder Stadtplatz für mehr Klimaschutz ein GMÜND. "Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut", schallte es am Freitag über den Gmünder Stadtplatz. Und das obwohl zur Klima-Kundgebung, zu der Sabine Nagl aus Größschönau geladen hatte, weit mehr Vertreter der mittleren Generation als der ganz jungen gekommen waren. "Damit auch die Jugendlichen bei uns sich aufraffen", hat die Initiatorin, die hinter den "Parents for Future Waldviertel" steckt, mit...

  • 02.09.19
  •  1
  •  2
Lokales
Für Sabine Nagl steht fest: "Wenn wir nicht jetzt etwas ändern, haben junge Menschen keine lebenswerte Zukunft."

Klimaschutz
Eltern initiieren Klima-Demo in Gmünd

Großschönauerin bringt Klimaschutz-Bewegung ins Waldviertel und hofft auf breite Beteiligung bei erster Kundgebung. BEZIRK GMÜND/WALDVIERTEL. Der Name Greta Thunberg ist mittlerweile allen ein Begriff und die von der 16-Jährigen initiierten Schulstreiks, die zur globalen Bewegung „Fridays for Future“ (dt. „Freitage für die Zukunft“) gewachsen sind, auch. Dass es im oberen Waldviertel bisher keine eigene Gruppierung dieser Art, in der sich Schüler und Jugendliche für den Klimaschutz...

  • 26.08.19
Lokales

BUCH-TIPP: Erwin Thoma – "Strategien der Natur"
Ein Ohr für die Weisheit der Bäume

Um die Zerstörung von Umwelt und Natur aufzuhalten, wird es nötig sein, die Natur mit Respekt zu behandeln und das Ökosystem Wald zu verstehen. "Baumversteher" Erwin Thoma gibt Einblicke in die besondere Verbindung zwischen Menschen und Bäume, unterhaltsam und mit viel Fachwissen. "Lasst uns die Sprache der Bäume lernen, denn das ist wichtig für unsere Zukunft", sagt Thoma. Benevento Verlag, 128 Seiten, 24 € ISBN 978-3-7109-0087-7

  • 20.08.19
  •  2
Politik

REGION - UMWELT - VERKEHR - ZUKUNFT
Bodenversiegelung PUR

Während auf Bundesebene Maßnahmen gegen den Klimawandel in aller Munde sind, wird auf Landesebene mit vollem Elan dagegen gearbeitet. Ein ORF – Beitrag (https://orf.at/stories/3131263/) zeigt schön die Problematik der steigenden Hitze auf und weist auf das im Hintergrund vedeckte Problem der Raumordnung hin. Die Zersiedelung und Zubetoniererei zeigt nämlich bereits jetzt ihre Auswirkungen mit Hitzewellen (Borkenkäferplage, Ernteausfälle, fehlendes Trinkwasser usw.) - auch im Waldviertel....

  • 04.08.19
Lokales
Gemeinderat Klaus Stebal und Bürgermeister Martin Bruckner freuen sich über den einstimmigen Beschluss des Klima-Manifestes.

Großschönau beschließt weitreichendes Klima-Manifest

Zentrales Ziel der Gemeinde ist es, sich 2030 selbst vollständig mit eigener erneuerbarer Energie versorgen zu können. GROSSSCHÖNAU. Großschönau ist seit Jahrzehnten Vorreiter in der Energiewendearbeit und bei der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen. Nicht umsonst heimste die Marktgemeinde Preise wie den European Energy Award in Gold, den Climate Star, den Eurosolarpreis und den Österreichischen Klimaschutzpreis ein und wurde bereits zwei Mal als 1. Österreichische Klimaschutzgemeinde...

  • 01.08.19
Lokales

Österreichs Photovoltaik-Experten machen Station in Großschönau

GROSSSCHÖNAU. Beinahe 300 Aussteller werden sich von 20. bis 23. Juni auf der 34. BIOEM Großschönau präsentieren. Doch schon im Vorfeld der Messe, am 13. Juni, treffen einander hier die österreichischen Klima- und Photovoltaik-Experten und wagen einen Blick in die Zukunft. Photovoltaikanlagen leisten bereits jetzt einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Stromerzeugung. Waren es Ende 2016 etwa 120.000 PV-Anlagen, die hauptsächlich unsere Dächer zieren, so soll es bis 2030 zu einer...

  • 22.05.19
Lokales

Passivenergiepavillon: Kunstinstallation ist bald Geschichte

Die Kunstinstallation der anderen Art wird wieder abgebaut HEIDENREICHSTEIN. "Gerade in diesem Sommer spüren wir die Auswirkungen des Klimawandels. Er ist nicht mehr rückgängig zu machen, auch nicht zu stoppen. Und wir alle tragen dazu bei mit Verschwendung von Energie und den Ressourcen dieser Erde und unserem Müll. So befindet sich die weltweit größte Deponie für Elektroschrott (auch aus Europa, auch aus Österreich) in Afrika, genauer in Ghana – angeblich (eben nicht) fachgerecht entsorgt....

  • 16.08.18
Freizeit

Gesellschaftlicher Umbruch

BUCH-TIPP: Philipp Blom – "Die Welt aus den Angeln" Die kleine Eiszeit von 1570 bis 1700 hat die Gesellschaft verändert. Der Historiker Philipp Blom bietet hier kein Klima-Fachbuch, er zeichnet ein Bild der damaligen Epoche des Aufbruchs in die moderne Welt und stellt Parallelen zur Gegenwart her, erörtert autoritäre und liberalere Haltung der Menschen. Der klimatische Wandel führte damals schon zu einem sozialen und technologischen Wandel, zu neuen Denkweisen. Hanser Verlag, 304 Seiten,...

  • 25.02.17
Wirtschaft

Unser Wald im Klimawandel

Waldtag Motto: „Unser Wald im Klimawandel“ 11. November 2016, 9.00 Uhr an der LFS Pyhra 09:00 Begrüßung durch Dir. Ing. Franz Fidler 09:15 Eröffnung durch Präsident LKR DI Felix Montecuccoli, LK Niederösterreich 09:30 – 10:10 Baumartenwandel und Forstschutzprobleme im Klimawandel, DI Karl Schuster, LK Niederösterreich 10:10 – 10:50 Waldbauliche Empfehlungen und Fördermaßnahmen unter Berücksichtigung des Klimawandels, DI Lukas Baumgartner, NÖ Landesforstdirektion 10:50 – 11:20 WEM...

  • 07.11.16
  •  2
Wirtschaft

Douglasie im Klimawandel

Einladung zur Informationsveranstaltung „Douglasie im Klimawandel“ Termin: Donnerstag, 29. September 2016, Beginn um 9 Uhr Ort: Bildungszentrum Warth–Aichhof Landwirtschaftliche Fachschule Warth 2831 Warth, Aichhof 1 Programm: 09.00 – 09.15 Eröffnung und Begrüßung – FD DI Werner Löffler (LK NÖ) 09.15 – 10.00 Die Rolle der Douglasie als alternative Baumart im Klimawandel Univ. Prof. DI Dr. Hubert Hasenauer (BOKU Wien) 10.00 – 10.40 Bautechnische Möglichkeiten der Douglasie im...

  • 14.09.16
  •  1
Lokales
Forstsekretär Josef Weichselbaum: "Die Wälder verändern sich mit dem Klimawandel."
2 Bilder

Der Wald wird sich verändern

Hohe Temperaturen und Trockenheit sagen der Fichte den Kampf an, zu Gunsten von Buche, Eiche & Tanne. BEZIRK GMÜND (eju). Wer kennt sie nicht, die typischen Zeichen für den Befall einer Fichte mit ihren Hauptfeinden Buchdrucker und Kupferstecher – den gefürchteten Borkenkäfern: braune Wipfel, übrig bleibende, nadellose Gerippe und abblätternde Rinde. 'Plantagenbaum' Fichte Die Fichte, der "Plantagenbaum" des Waldviertels, sieht harten Zeiten entgegen, wie Forstsekretär Josef Weichselbaum...

  • 17.03.16
Lokales
Bild: v.li.: Karlheinz Piringer, Dr. Wolfgang Jirikowski, Arthur Bender

„Biologischer Forstschutz“

Am Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft der Forstlichen Ausbildungsstätte Ort fand zum 25. Mal das Seminar „Biologischer Forstschutz“ statt. Das Jubiläumsseminar stand unter dem Motto des Klimawandels im Bezug auf die Waldentwicklung. Die Gründungsväter des Seminars, Arthur Bender (Vorarlberg) und Karlheinz Piringer (NÖ), konnten mit dem Direktor der Forstlichen Ausbildungsstätte, Dr. Wolfgang Jirikowski, einen Elsbeerbaum pflanzen. Die...

  • 05.07.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.