Kostenvergleich

Beiträge zum Thema Kostenvergleich

2

Nachhilfe-Tipps & Kostenvergleich
Einzelunterricht bringt großen Lernerfolg

Nachhilfeinstituts-Leiter Gerald Steindl aus St. Valentin verrät, warum die Lernunterstützung den Alltag erleichtert + Nachhilfe-Kostenvergleich der Arbeiterkammer. ST. VALENTIN, REGION. "Nachhilfe sollte bald in Anspruch genommen werden. Es erspart sowohl den Kindern, als auch den Eltern viele Sorgen – es macht ein beruhigtes Gewissen, gut auf Schularbeiten, Tests vorbereitet zu sein", sagt Gerald Steindl, Gründer des Nachhilfe-Instituts "FitForEducation" in St. Valentin. In vielen höheren...

  • Enns
  • Michael Losbichler
Der natürliche, klimafreundliche Brennstoff Holz (Hackschnitzel, Brennholz, Pellets) sind am günstigsten.

Bauen und Wohnen
Brennstoff-Kostenvergleich: Holz am günstigsten - Öl am teuersten

Hackgut, Pellets und Scheitholz auch bei Gesamtkosten unerreicht INNSBRUCK (red). Graz (OTS) - Brennstoff-Kostenvergleich zeigt: Der natürliche, klimafreundliche Brennstoff Holz (Hackschnitzel, Brennholz, Pellets) ist unschlagbar am günstigsten. Trotz zum Teil höherer Anschaffungskosten der modernen Holzheizungen sind diese bei den Gesamtkosten ebenfalls unerreicht. "Die jährlichen Kosten für ein durchschnittliches Einfamilienhaus mit 170 m2 und einem Wärmebedarf von 27.300 kWh betragen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
AMAG auf Wachstumskurs.

Lehre vs. Studium: So sieht es mit der Finanzierung aus.
Ein Kostenvergleich zu Lehre und Studium mit AMAG Braunau

Wie viel man später im Beruf verdient, ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig. Doch wie sieht es während der Ausbildungszeit selbst aus? Die AMAG Ranshofen gibt einen kleinen Einblick. BEZIRK (gwz). Mit dem seit 1. Jänner 2018 gültigen Kollektivvertrag verdient ein Lehrling zum Beispiel in der Metallindustrie im ersten Jahr im Durchschnitt 623, im zweiten Jahr 852 und im dritten 1.150 Euro brutto. Geht man von dem Fall eines Schülers aus, der direkt nach Abschluss mit seiner Lehre...

  • Braunau
  • Gwendolin Zelenka
Täglicher Stau: Selbst fahren kostet neben viel Geld auch eine Menge Nerven.

Was das Pendeln kostet: Der Vergleich

Auto oder Öffi, wer hat die Nase vorn? Wir haben die Kosten verglichen. Plus: Die größte Mitfahrgemeinschaft im Waldviertel. WAIDHOFEN. Wer täglich weite Strecken auf dem Weg in die Arbeit zurücklegen muss, braucht vor allem eines: Zeit, Nerven und viel Geld. Spätestens, wenn man für fünf Kilometer auf der Südosttangente wieder einmal über 45 Minuten gebraucht hat, stellt sich die Frage, ob es nicht Alternativen zum Pkw gibt, der außerdem enorm teuer in der Erhaltung ist. Deshalb haben wir uns...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Verkehrssprecherin der Grünen Amrita Enzinger und Bezirkssprecher Christian Schrefel.

7.000 Euro Ersparnis, wenn man mit den Öffis fährt

Zum Thema "Was bringt die LKW-Maut für die Region" luden Grünen-Verkehrssprecherin Amrita Enzinger und Grünen-Bezirkssprecher Christian Schrefel zur Pressekonferenz nach Wolkersdorf. "Eine flächendeckende LKW-Maut würde Geld in die Gemeindekassen spülen. In Österreich würden jährlich 600 Millionen Euro überbleiben, damit könnte man desolate Straßen sanieren", so Enzinger. Ein LKW mit 40 Tonnen belastet die Straße nachweislich, aber eine Maut wird nur auf 2 Prozent aller Straßen bezahlt. "Die...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft

Waldbauseminar - Modul Verjüngungsverfahren

Ein Tag mit Forstfachleuten im Wald "Wie nutze ich meine hiebreifen Bestände und wie erreiche ich einen Folgebestand". Bevor Nutzungen zielgerichtet und effizient durchgeführt werden können, ist eine entsprechende Planung von großer Bedeutung. Neben den ökologischen Gesichtspunkten, wird die praktische Umsetzung der einzelnen Verfahren erläutert. Anhand von Modellbeispielen (Kahlschlagwirtschaft bis Naturverjüngungsverfahren) werden Kosten-Nutzenanalysen erstellt. Auch die...

  • Kirchdorf
  • Landwirtschaftskammer Kirchdorf Steyr
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.